Verkehrsbüro Group: Startschuss mit Design Hotels im zukunftsweisenden Low Budget-Segment / Erste Motel One entstehen in Wien

Wien (TP/OTS) - Die Verkehrsbüro Group startet ihre Expansion im zukunftsweisenden Geschäftssegment der Low Budget Design Hotels. In einem ersten Schritt entstehen zwei Motel One in Wien. Damit setzt Österreichs führender Tourismuskonzern als einziger Anbieter Österreichs gezielt auf die Nische der Design Hotels im Low Budget-Bereich, die - im Vergleich zu reinen Billighotels - viel Design für wenig Geld bieten. Die Marke "Motel One" ist damit eine ideale Ergänzung des Hotellerie-Portfolios der Verkehrsbüro Group, das bald 32 Austria Trend Hotels & Resorts vorwiegend im Vierstern-Segment umfasst.

Gemeinsam im Joint Venture mit der deutschen Motel One AG werden zwei neue Hotelprojekte von der Conwert Immobilien Invest AG in zentraler Lage an der Rossauer Lände in Wien/Alsergrund und in der Mollardgasse in Wien/Mariahilf errichtet. Bis 2009 werden beide Motel One fertig gestellt.

"Wir starten unsere Expansion im Low Budget Design Bereich von Wien aus. In einem nächsten Schritt planen wir die Expansion in weiteren Zentren Österreichs und im CEE-Raum. Die Verkehrsbüro Group setzt mit dem einzigartigen Konzept von Design Hotels im Low-Budget-Bereich auf einen dynamisch wachsenden Zukunftsmarkt, der über hohes Potential verfügt", so Mag. Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group.
"Das attraktive Produkt entspricht dem modernen Zeitgeist vieler Business-Reisender und Städtetouristen und verspricht eine hohe Auslastung von 70 bis 80 Prozent von Beginn an."

In den nächsten Jahren sind an die 20 Motel One in Österreich und in naheliegenden zentral- und osteuropäischen Märkten geplant. Um die Expansion von Motel One in wichtigen Städten Zentral- und Osteuropas voranzutreiben, haben die Verkehrsbüro Group und die Motel One AG heuer die gemeinsame Gesellschaft Motel One Central & East Europe GmbH gegründet.

Einzigartiger Ansatz: Design Hotels innerhalb Low Budget Hotellerie

Beim Objekt an der Rossauer Lände handelt es sich um einen Umbau einer bestehenden Immobilie. 320 modernst ausgestattete Zimmer und 92 Parkplätze sind geplant. Das künftige Motel One in Wien-Mariahilf wird mit 197 top eingerichteten Zimmern komplett neu errichtet. Den Gästen wird eine äußerst ansprechende und preiswerte Übernachtung im Zwei-Sterne-Segment ab einem Zimmerpreis von 59 Euro geboten.

Die Motel One AG wurde im Rahmen der ITB in Berlin im Treugast Investment Ranking 2007 als eine von vier Hotelgruppen mit dem Top Rating AAA (sehr gut) ausgezeichnet.
Das Motel One-Konzept zeichnet sich innerhalb der Low Budget Hotellerie durch einen einzigartigen und hochinteressanten Ansatz aus: Viel Design für wenig Geld. Geboten wird ein Aufenthalt in stilvollem Ambiente mit modernem Interieur, mobilem Arbeitsplatz, Klimaanlage und Flatscreen-Fernseher inkl. DVD-Player zu einem ausgezeichneten Preis/Leistungsverhältnis. Die "One-Lounges" sind Lobby, Frühstückslounge und Bar in einem, bieten kostenlosen Wireless-LAN-Zugang und können von den Gästen rund um die Uhr genutzt werden.

Bei den Motel One in Österreich und in CEE erfolgt die Konzentration der Verkehrsbüro Group vornehmlich auf attraktive Innenstadtlagen oder Stadtrandlagen mit verkehrsgünstiger Anbindung. Geschäftsreisenden und Städtereisenden wird damit eine äußerst ansprechende als auch preiswerte Übernachtungsalternative bei einem Kurztrip geboten.

Bisher war die Verkehrsbüro Group mit den Austria Trends Hotels & Resorts - der führenden Hotelgruppe am österreichischen Markt - im Bereich der Vierstern-Kategorie vertreten. Das Portfolio umfasst hier bald 32 Hotels mit 4.800 Zimmern und rund 9.400 Betten. Mit dem geplanten Austria Trend Hotel Bratislava wurde 2007 die Expansion -auch außerhalb Österreichs - am Wachstumsmarkt CEE gestartet.

Motel One ist eine der führenden und schnell wachsenden Budget-Hotelketten in Deutschland mit einem Portfolio von derzeit 18 Low Budget Design Hotels mit über 2.500 Zimmern in Deutschland. Das Wachstum auf 28 Hotels mit dann über 5.000 Zimmern ist heute schon vertraglich gesichert.
Mit dem Joint Venture gemeinsam mit der deutschen Motel One AG hat die Verkehrsbüro Group heuer einen wichtigen Schritt in Richtung Expansion im dynamisch wachsenden Low-Budget-Design-Segment gesetzt.

Die Presseaussendungen der Verkehrsbüro Group finden Sie unter http://www.verkehrsbuero.com.

Über die Verkehrsbüro Group

Die Verkehrsbüro Group ist Österreichs führender Tourismuskonzern. In den Geschäftsfeldern Touristik, Hotellerie und Kulinarik sind rund 4.000 Mitarbeiter tätig. Der Jahresumsatz betrug 2006 insgesamt rund 850 Mio. Euro.
In Österreich ist der Konzern im Bereich Touristik im Filialbetrieb mit rund 150 Standorten der Marken "Verkehrsbüro Reisen" und "RUEFA Reisen" sowie mit "Billige Reisen" präsent. Führende Marktpräsenz hat die Verkehrsbüro Group zudem im Geschäftsreisesegment mit eigenen Business Travel Centers. Weiters zählen die Eurotours International als größte Incoming-Agentur Zentraleuropas sowie touristische Beteiligungen in der Slowakei, Tschechien, Polen und Ungarn zum Konzern.

Im Bereich Hotellerie umfasst das Portfolio der Verkehrsbüro Group bald 32 Hotels der Marke "Austria Trend Hotels & Resorts". Damit sind die Austria Trend Hotels & Resorts der Verkehrsbüro Group unangefochten die führende österreichische Hotelgruppe. Im Segment Low-Budget-Design-Hotels plant die Verkehrsbüro Group in einem ersten Schritt zwei Standorte in Wien im Joint Venture mit der deutschen Motel One AG.

Die Verkehrsbüro Kulinarik versorgt mit der größten Frischküche Mitteleuropas Schulen, Kindergärten, Betriebsrestaurants und Pensionistenheime mit täglich bis zu 100.000 Mahlzeiten. Ergänzt wird der Kulinarik-Bereich durch die bedeutende Salatproduktion Vitana, zahlreiche Cafés und Restaurants - wie das Café Schwarzenberg, Wiener Rathauskeller oder den Donauturm - sowie das Segment Catering für VIP- und Großevents.
Aufgrund strategischer Überlegungen trennt sich die Verkehrsbüro Group per 1. Jänner 2008 - vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörde - von der Verkehrsbüro Kulinarik und konzentriert sich ausschließlich auf das touristische Kerngeschäft.

Über die Motel One AG:

Die 1999 gegründete Hotelkette Motel One, mit Sitz in München, hat sich in Deutschland bereits erfolgreich als Low Budget Design Hotelkette positioniert. Mit derzeit 18 Hotels und 2.500 Zimmern ist das Wachstum auf 28 Hotels mit dann über 5.000 Zimmern heute schon vertraglich gesichert. Über die Motel One Real Estate GmbH wird ein Großteil dieser Hotels im eigenen Bestand gehalten.
Mittelfristiges Ziel ist es nun, das Standortnetz in den deutschen Großstädten zu verdichten und parallel dazu die Expansion in den europäischen Metropolen voranzutreiben.
Der Erfolg von Motel One liegt im Konzept, das viel Design für wenig Geld an erstklassigen innerstädtischen Standorten bietet. Das systematisierte und klare Betriebskonzept der Hotels ermöglicht zum einen den wirtschaftlichen Erfolg der Hotels, mit GOPs von über 50 %, und bestätigt zum anderen die Multiplikationsfähigkeit.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0004 2007-10-25/13:20251320 Okt 07Verkehrsbüro Group Konzernkommunikation
Mag. Birgit Reitbauer
Dresdner Straße 81-85
1200 Wien
Tel.: +43 (0)1 588 00-172
Fax: +43 (0)1 588 00-180
presse@verkehrsbuero.at
http://www.verkehrsbuero.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0006