Startklar für die Wintersaison - Oberösterreich setzt auf Qualität und Familien

Konstante Steigerungen im oberösterreichischen Wintertourismus

Linz (TP/OTS) - In der Wintersaison 2006/07 urlaubten trotz ungünstiger Schneesituation um 5,6 % mehr Gäste im Bundesland ob der Enns (insgesamt 810.421 Ankünfte), es gab 4,3 % mehr Übernachtungen (insgesamt 2.405.587 Nächtigungen) und eine Umsatzsteigerung von + 5 %. Ein Umstand, der den Tourismusverantwortlichen des Landes beweist, dass Investitionen in Sinne einer Qualitätssicherung, alternativer Zusatzangebote und gesteigerter Serviceleistungen rund um den Gast auf fruchtbaren Boden fallen. Waren die Entwicklungen in den Skigebieten großteils rückläufig, so trugen insbesonders die Städte und Gesundheitsdestinationen zum positiven Ergebnis bei. Innerhalb von zehn Jahren stiegen die Ankünfte in Oberösterreich während der Wintersaison um 45 %, die Nächtigungen um 19 %. Der Winter nimmt mittlerweile mehr als ein Drittel von den Gesamt-Nächtigungen in Oberösterreich ein.

Eine aktuelle Umfrage des OÖ. Tourismus bei den Tourismusverbänden in den Skiregionen ebenso wie in den Städten und Gesundheitsdestinationen skizziert ein durchaus positives Bild für die bevorstehende Wintersaison. Die Stimmung ist gut, das Buchungsverhalten besser als erwartet. Familienbuchungen, Skikurse, Pauschalangebote und Hüttenurlaub sind bei den Winterurlaubern derzeit ebenso gefragte Themen wie Adventangebote oder Wohlfühlangebote.

Investitionen sichern Qualität

Mit einer Reihe von Investitionen haben sich Oberösterreichs Top-Skigebiete auf den Winter vorbereitet. So werden am Hochficht, in Hinterstoder und auf der Wurzeralm die Beschneiungsanlagen nachgerüstet und erweitert. In Hinterstoder entstehen zwei Schlepplifte sowie im Skigebiet Wurzeralm der Vierer-Sessellift Schwarzeck und die Piste Schwarzeck. Die beiden Krippenstein-Seilbahnen Teilstrecke I und II gehen mit Saisonbeginn in Betrieb. Insgesamt rund 20 Millionen Euro wurden in die Qualitätsverbesserung und -sicherung der Snow&Fun-Skigebiete gesteckt.

OÖ bietet zielgerichtete Angebote, die gefallen.

Der Winter in Oberösterreich zeigt sich so vielfältig wie nie zuvor: 340 Pistenkilometer, 540 Schneekanonen, 200 Aufstiegshilfen in den Skigebieten, 75 Kilometer Off-Pisten für Freerider und 1.200 Kilometer Langlaufloipen sorgen für ungetrübten Freizeitspaß bei Wintersportlern und solchen, die es noch werden wollen. Zusätzlich punktet das Land jedoch auch mit einer Fülle von sanften Winteralternativen, die dem Urlaubsgast einen spannenden Mix an Freizeit-Möglichkeiten abseits von Piste und Loipe bieten. Winterwandern, Schneeschuhwandern, Rodeln, Eislaufen, Kutschenfahrten, Winterreiten oder kulturelle Ausflüge versprechen eine unvergessliche Abwechslung. Auch der Seminar- und Kongressbereich sowie der Städteaufenthalt - insbesondere zur (Vor)Weihnachtszeit - bietet eine bedeutende Ergänzung im heimischen Wintertourismus. Gerade die Inszenierung von Veranstaltungen - wie etwa der Wolfgangseer Advent oder der Linzer Adventbummel - sorgen für reges Interesse. Einen immer höheren Stellenwert nimmt das Segment Gesundheitstourismus im Winter ein.

Die sieben Top-Skigebiete Oberösterreichs begeistern mit leistbaren und attraktiven Familienangeboten: "Skifahren mit Lerngarantie" am Hochficht, Saisonfreifahrt für Kinder am Kasberg oder "Zwei Skigebiete mit einer Karte" (Wurzeralm/Hinterstoder). Die kleineren "Spaß im Schnee"-Skigebiete ergänzen als "Nahversorger" das familienfreundliche Sportangebot. Hochqualitative Angebote aus dem Städte- und Gesundheitstourismus wie zum Beispiel "Kneippen für Eilige", die Stress-Ade-Woche oder das neue Med-Life Angebot zur Gesundheits-Prävention bieten Winterurlaubern zusätzliche Anreize, in der kalten Jahreszeit in die Landschaften für Leidenschaften zu reisen.

Alle Infos rund um den familienfreundlichen Wintersport in Oberösterreich (Webcams, Schneehöhen, Urlaubs- und Freizeitangebote) unter http://www.wintersport.at, weitere Urlaubs- und Ausflugstipp im Winterland Oberösterreich unter http://www.oberoesterreich.at

Aktuelle O-Töne zu diesem Thema sind unter http://www.o-ton.at verfügbar! Weitere Infos zum Wintertourismus in Oberösterreich (T-Mona, Statistik, Marketingkonzept udgl.) unter
http://www.oberoesterreich-tourismus.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0004 2007-11-06/11:17061117 Nov 07Elisabeth Kierner
Unternehmenskommunikation
Oberösterreich Tourismus
Freistädter Straße 119
A-4041 Linz
Tel.: +43 (0)732 72 77-123
Fax: +43(0)732 72 77-9123
Mobil: +43 (0)664 30 30 444
elisabeth.kierner@lto.at
http://www.oberoesterreich-tourismus.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0004