Bartenstein: 7.855 Saisonarbeitskräfte für Österreichs Wintertourismus

Wien (TP/OTS) - "Die heimische Skisaison läuft dank des frühen Wintereinbruchs zügig an. Um den reibungslosen Start in die neue Wintersaison sicherzustellen, habe ich heute die Verordnung für 6985 Saisonarbeitskräfte unterzeichnet", sagt Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein. Die sogenannte "Gletscherverordnung", die ein zusätzliches Kontingent von 870 vorsieht, wurde vom Arbeitsminister im Oktober genehmigt.

Damit stehen der heimischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft für die Wintersaison 2007/08 insgesamt 7.855 Saisonarbeitsplätze zur Verfügung.

Die Verteilung des Gesamtkontingents nach Bundesländern: Burgenland:
100
Kärnten: 180
Niederösterreich: 160
Oberösterreich: 250
Salzburg: 2.650
Steiermark: 490
Tirol: 3.365
Vorarlberg: 570
Wien: 90

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0002 2007-11-14/09:50

140950 Nov 07

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Mag. Maria Mittermair-Weiss, Tel.: +43 (0)1 711 00-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: +43(0)1 711 00-5130
presseabteilung@bmwa.gv.at
http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0002