Neues Flugangebot verbindet Berlin und Innsbruck

Innsbruck (TP/OTS) - Heute landete um 11.50 Uhr der erste Flieger aus Berlin am Innsbrucker Flughafen. Die drittgrößte deutsche Airline TUIfly sorgt mit dem neuen Angebot für die von den Tiroler Touristikern lang ersehnte Direktverbindung zwischen der deutschen Bundes- und der Tiroler Landeshauptstadt.

Zusätzlich zur Destination Köln (3 wöchentliche Flüge: Mo, Mi und Fr) fliegt TUIfly ab sofort zweimal pro Woche die Strecke Berlin-Innsbruck-Berlin (jeweils montags und freitags). Mit Frankfurt (4-mal täglich mit Austrian), Hamburg (2-mal pro Woche mit Lufthansa) und Hannover (1-mal täglich von Mo bis Fr mit Welcome Air) ist Innsbruck insgesamt aus sechs deutschen Großstädten per Linienflug erreichbar. Für die Tiroler Touristiker stellt die neue Linienverbindung eine weitere wichtige Verbesserung der Wettbewerbssituation zu anderen Tourismusregionen in den Alpen dar.

Neue Flugangebote in den eigenen Vertrieb integrieren

"Es ist unser Interesse, neue Märkte zu erschließen und den Reisekomfort unserer Gäste zu optimieren. Mit der neuen Flugverbindung haben wir einen weiteren Meilenstein in die richtige Richtung gesetzt. Mein Wunsch wäre nun, dass mehr Regionen und Unternehmen die Chance wahrnehmen, die sich aufgrund der Erschließung neuer Reisedestinationen auf dem Luftweg ergeben. Die Varianten für die Integration von Angeboten der Airlines in den eigenen Vertrieb sind vielfältig. Die Tiroler Touristiker sollten in einem ersten Schritt damit beginnen, auf der eigenen Homepage die Buchungsseite der für sie in Frage kommenden Airline zu verlinken" rät Roger Aerni, Marketingleiter der Tirol Werbung. Mit der Erstellung einer "Gebrauchsanleitung" für Tiroler Touristiker will die Tirol Werbung Airline-Kooperationen unterstützen.

Innsbrucker Flughafen hat sechs neue Nonstop-Linienflüge im Angebot

Berlin ist eine von insgesamt sechs neuen Destinationen die im Direktflug ab Innsbruck in der Winter-Saison 2007/08 angeflogen werden. Die weiteren Städte sind Bristol, Kiew, St. Petersburg, Liverpool und Vilnius.

"Insgesamt werden am Flughafen Innsbruck in der kommenden Saison 21 Destinationen im Linienflugverkehr angeboten", erklärt Flughafendirektor Mag. Reinhold Falch. "Es ist erfreulich", so Falch weiter, "dass wir mit Berlin eine weitere wichtige Verbindung aus dem für Tirol so bedeutenden Herkunftsmarkt Deutschland anbieten können".

Direktor Fritz Kraft vom Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer hat schon spürbare Erfolge mit den Kurz- und Weekend-Skiflügen in die OlympiaSkiworld Innsbruck erzielt. Er freut sich, dass nunmehr auch der Berliner Skifan direkt und unkompliziert in die "Hauptstadt der Alpen" fliegen kann.

Die Entwicklung der Wintersaison führte in den letzten zehn Jahren in Tirol zu einem Anstieg auf rund 24 Mio. Nächtigungen (+30% gegenüber dem Jahr 1997). Nach zwei Jahren mit einem leichten Rückgang stehen die Zeichen für ein Nächtigungsplus günstig: Die konjunkturelle Prognose in den Kernmärkten liegt bei +2,3%. Deutschland befindet sich nach Einschätzung der EU-Kommission in der längsten Wachstumsphase seit der Wiedervereinigung. Jeder zweite Gast in Tirol kommt nach wie vor aus Deutschland.

Bildmaterial unter: http://www.ots.at/redirect.php?TW1

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0007 2007-12-07/11:58

071158 Dez 07

Tirol Werbung GmbH
MMag. Jürgen Steinberger
Pressesprecher
Tel.: +43 (0)512 5230-317
Mobil: +43 (0)699 15320317
Fax: +43 (0)512 5320-92317
juergen.steinberger@tirolwerbung.at
http://www.presse.tirol.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0009