"Weihnachtliche Eiszeit in Mayrhofen"

In Mayrhofen weihnachtet es heuer einmal ganz anders - durchsichtig, klar und vergänglich - ist die Materie aus der die Krippenfiguren der Eiskrippe gemeißelt sind.

Mayrhofen (TP/OTS) - Die imposanten Krippenfiguren sind um die 2m groß und der Eisschnitzer Christian Schmid hat an der Krippe 10 Tage intensiv gearbeitet. Seit jeher übt Wasser, das zu Eis gefroren ist -in seinen unterschiedlichsten Erscheinungen, eine große Faszination auf die Menschen aus. Kinder erfreuen sich an den witzigen, glitzernden Formen der Eiszapfen und können nicht genug davon bekommen. Allzu vergänglich sind die Eiserscheinungen und auch das scheint einen wesentlichen Teil der Faszination des gefrorenen Wassers auszumachen! Wenn die Temperaturen steigen vergeht die Eispracht und löst sich auf in Wasser - die Krippe in Mayrhofen allerdings ist vor dem Schmelzen sicher - bei Durchschnittstemperaturen von minus 10 Grad wird das Eiskunstwerk sicher noch einige Zeit zu besichtigen sein!

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0002 2007-12-21/11:06211106 Dez 07Ferienregion Mayrhofen/Hippach
Doris Dengg
Dursterstr. 225
A-6290 Mayrhofen
Tel.: +43 (0)5285 676 00
Fax: +43 (0)5285 676 033
info@mayrhofen.at
http://www.mayrhofen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0002