Schenner: "Tourismus beweist sich einmal mehr als Beschäftigungsmotor Nummer 1"

Schallmauer von 180.000 Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe erstmals auch im Dezember durchbrochen

Wien (TP/OTS) - Im Dezember 2007 konnte im Hotel- und Gastgewerbe mit 180.542 Beschäftigten (+1,6 Prozent oder +2.839 Beschäftigte im Vergleich zum Vorjahr) erstmals auch im Weihnachtsmonat die Schallmauer von 180.000 durchbrochen werden. Gleichzeitig verringerte sich die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen um 5,7 Prozent und erhöhten sich die offenen Stellen um 7,9 Prozent. "Das bei konstanten Saisonierkontingenten", freut sich Hans Schenner, Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Die durchschnittliche monatliche Beschäftigung in Hotellerie und Gastronomie stieg im Jahr 2007 auf 168.924 Arbeitnehmer. Parallel dazu geht die Arbeitslosigkeit beständig zurück - im Jahresmittel 2007 um 4,1 Prozent.

Für 2007 erwarten wir außerdem in der gesamten Tourismus und Freizeitwirtschaft eine neue Rekordbeschäftigung von über 225.000 Arbeitnehmern (+2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr).

"Gemeinsam mit den kontinuierlich steigenden Nächtigungen zeigen diese Zahlen sehr deutlich, dass wir im Tourismus auf dem richtigen Weg sind", hält Österreichs oberster Touristiker fest.

"Wir sind jedoch nicht blauäugig und wissen, dass es bereits in naher Zukunft vor allem im Hotel- und Gastgewerbe zu einem Personalengpass sowohl bei Fach- als auch Hilfskräften kommen wird", mahnt Schenner abschließend und betont neben der Notwendigkeit von Saisonierkontingenten insbesondere die Wichtigkeit von Ausbildungs-und Qualifizierungsoffensiven als effiziente Maßnahmen gegen den drohenden Mitarbeitermangel. Zu diesem Thema wird voraussichtlich im Mai ein Arbeitsmarktgipfel gemeinsam mit der Gewerkschaft Vida und dem AMS stattfinden.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0004 2008-01-17/10:41

171041 Jän 08

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Mag. Bernhard Gerstberger
Tel.: +43 (0)590 900-3411
bernhard.gerstberger@wko.at
http://wko.at/bstf

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0004