Der Sommerurlaub ist zum Greifen nah

Mittersill (TP/OTS) - Über 800 Aussteller präsentieren heuer auf der größten Ferien- und Urlaubsmesse in Österreich - der Ferienmesse in Wien - von 17. bis 20. Jänner 2008 die Reise Hits für den kommenden Sommer. Mit dabei ist auch wieder die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern.

Ferienregion Geschäftsführer Mag. Christian Wörister und Nationalparkdirektor Dipl. Ing. Wolfgang Urban präsentierten heute, Donnerstag, 17. Jänner 2008, in Wien gemeinsam mit den MitarbeiterInnen der Tourismusverbände die Urlaubsangebote 2008 und rühren die nächsten Tage für die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern die Werbetrommel.

Salzburger Almsommer 2008 im Nationalpark Hohe Tauern

"Unsere wichtigsten Tourismusangebote 2008 drehen sich vor allem rund um den Salzburger Almsommer, den Bauernherbst, das neue Nationalparkzentrum in Mittersill, die neuen Angebote der Nationalparkranger und um das Thema Rad- und Mountainbiken", so Geschäftsführer Christian Wörister. Fortgesetzt und ausgebaut wird die erfolgreiche Partnerschaft von Ja!Natürlich und dem Nationalpark, unter anderem mit dem neuen Urlaubsprogramm "Wandern im Salzburger Almsommer" und mit dem Nationalpark Almsommerfest, das 2008 am 15. Juni auf der Enzian Hütte im Bramberger Habachtal stattfinden wird.

Einen weiteren Schwerpunkt im Jahr 2008 bildet das Rad- und Mountainbikeangebot. So gibt es in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern bereits über 1000 Kilometer beschilderte und versicherte Rad-und Mountainbikestrecken, die im letzten Jahr auch per GPS Daten erfasst wurden und unter www.tauernbike.at kostenlos downloadbar sind. Wichtige Radveranstaltungen im Sommer 2008 sind der Glocknerkönig am 1. Juni 2008 und die internationale bekannte Deutschland Tour. Die Eröffnung des Nationalpark Bauernherbstes wird am 6. September 2008 in Mittersill erfolgen und den Auftakt einer Reihe von Bauern-herbstfesten in der Ferienregion zwischen Krimml im Oberpinzgau und Muhr im Lungau bilden.

Attraktives Nationalpark Rangerprogramm 2008

"Im Nationalpark Hohe Tauern werden im Bereich der Umweltbildung und Besucherbetreuung höchste Qualitätsstandards geboten, das gilt für die Infrastruktur angefangen von den zahlreichen Lehrwegen und Informationseinrichtungen bis zur großen Erlebnisausstellung in den Nationalparkwelten in Mittersill. Mit unseren bestens ausgebildeten Rangern in- oder outdoor unterwegs zu sein, verbindet Wissensvermittlung mit unvergesslichen Naturerlebnissen", erklärt Nationalparkdirektor Wolfgang Urban.

2008 stehen 25 verschiedene Angebote zur Auswahl. Mit Schwierigkeitsstufen von leicht bis anspruchsvoll und Themen von heimischen Wildtieren und -kräutern, über die Welt des Hochgebirges und der Gletschers, einer "Reise in die Arktis" bis zu den historischen Zeug-nissen des Handels und des Bergbaues. Beim Tauerntrekking können Urlauber unter Begleitung von Nationalparkrangern gemeinsam mit Säumern und Pferden auf den Spuren der alten Saumpfade die Tauern überqueren.

Internationaler Kongress "Green Lifestyle"

Wenn im Nationalpark Hohe Tauern ein nachhaltiger und naturnaher Tourismus im Vordergrund stehen soll, dann muss ein solches Ansinnen durchgängig spürbar und gelebt werden. Ein Schwerpunkt Kongress auf der Ferienmesse Wien widmet sich heuer dem Thema "Green Lifestyle", bei welchem Ferienregion Geschäftsführer Christian Wörister über bereits umgesetzte Projekte im Bereich des Umweltzeichens für Tourismusbetriebe und über umweltfreundliche Anreisemöglichkeiten mit Bahn und Bus in die Nationalparkregion berichten wird. Bis 2011 ist die Ferienregion auch als Partner in das klima:aktiv Netzwerk des Lebensministeriums aufgenommen. "Eine Nationalpark Ferienregion muss bei solchen Initiativen einfach die Nase vorn haben", untermauern die Vertreter der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern abschließend ihre Bemühungen zur Nationalpark Modellregion, vor allem hinsichtlich der naturnahen und nachhaltigen touristischen Angebotsentwicklung.

Erfolgreiche Kooperation Tourismus und Nationalpark

"Die Tourismusentwicklung in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in den vergan-genen Jahren zeigt, dass sich Mitteleinsatz und Arbeit lohnen, sowie die optimalen Strukturen gefunden wurden", sind sich Wörister und Urban einig. Jüngstes und bestes Beispiel ist das Nationalparkzentrum in Mittersill, das größte im gesamten Alpenraum und mit 50.000 BesucherInnen in den ersten 5 Monaten auch das erfolgreichste. "Dass Tourismus und Nationalpark so eng wie hier kooperieren und für den Besucher so ein einzigartiges Angebot zur Verfügung stellen, das gibt es in keiner anderen Nationalparkregion."

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0008 2008-01-17/14:00

171400 Jän 08

Mag. Blaickner Jörg
PR/Kommunikation
Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
Gerlos Bundesstraße 18
5730 Mittersill
Tel.: +43 (0)6562 40939-12
Fax: +43 (0)6562 40939-20
blaickner@nationalpark.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0008