Ostereiersuche beim Baumkronenweg

Beim Baumkronenweg werden 10.000 Ostereier verschenkt:

Kopfing (TP/OTS) - Beim Baumkronenweg in Kopfing/Oberösterreich brauchen die Osterhasen heuer ein ganz besonders stabiles Körbchen. 10.000 Ostereier werden auch heuer wieder von Ostersamstag bis Ostermontag am Gelände des Baumkronenweges versteckt und ausgeteilt. "Mit diesem Ostergeschenk begrüßen wir unsere Gäste in der beginnenden vierten Saison", sagt Hans Schopf, Geschäftsführer und Gründer. Allein im vergangenen Jahr konnten mehr als 250.000 Besucher beim Baumkronenweg begrüßt werden. Insgesamt haben seit der Gründung im Juni 2005 mehr als 650.000 Besucher das einzigartige Ambiente des weltgrößten Baumkronenweges bestaunt.

Wie schon im Vorjahr werden auch heuer wieder die Gäste des Baumkronenweges zur Eröffnung rund um Ostern mit einem kleinen Ostergeschenk begrüßt. 10.000 kunterbunte Ostereier werden entlang des Baumkronenweges versteckt. Mehr noch: Osterhasen sind am ganzen Wochenende am Gelände des Weges unterwegs und beschenken die Besucher. "Wer genau schaut, kann viele Eier finden, und darf natürlich alle mit nach Hause nehmen", sagt Hans Schopf, Initiator und Geschäftsführer des Baumkronenweges. "Mit dieser Aktion sagen wir unseren Freunden ein herzliches Dankeschön."

Neu! Wasserspielplatz lässt Herzen der Kinder - und Eltern - höher schlagen

Neben den bereits bestehenden Attraktionen für Kinder, wie dem großen Spielplatz, der Riesenrutsche oder der zahlreichen Abenteuerprogramme, ist der Baumkronenweg heuer wieder um eine Besonderheit reicher geworden. In der Nähe des Gasthofes Oachkatzl wurde ein kleiner Flusslauf errichtet. Bei diesem Wasserspielplatz können aus Lehm, Hölzern und Steinen Dämme gebaut und Wasser umgeleitet werden. Mit dem, was der Wald hergibt, können kleine Inseln geschaffen oder auch Wasserräder gebastelt werden. "Wir freuen uns schon auf die Kreativität und Fingerfertigkeit der kleineren und größeren Besucher. "Wir wollen spielerische, neugierige und forschende Besucher haben, die ihre Umwelt neu "be"-greifen wollen", meint Hans Schopf.

Corporate Data

Der Baumkronenweg im oberösterreichischen Innviertel bietet ein europaweit einzigartiges Naturerlebnis. Auf einer Länge von 1.000 m schwingt sich der Baumkronenweg bis auf eine Höhe von mehr als 20 m und verbindet 40 Plattformen miteinander. Diese bieten einen phantastischen Ausblick ins Innviertel, ins benachbarte Bayern und ins Salzkammergut. Für die Errichtung der Stege und Aussichtsplattformen brauchte es mehr als 35 Kilometer Rundhölzer, insgesamt wurden rund 1.500 Festmeter Holz verbaut. 20 Tonnen Schrauben und Muttern halten die Konstruktion zusammen. Insgesamt ist der Weg gut zwei Kilometer lang, über 30 Stationen sprechen alle fünf Sinne der Besucher an. In Summe wurden bislang rund 1,5 Mio. Euro investiert. Unterstützt wurde das Projekt im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative Leader+ aus Mitteln des Bundes, des Landes Oberösterreich und der Europäischen Union. Der Baumkronenweg ist ab 15. März wieder montags bis sonntags, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bei besonderen Wetterunbillen gibt es im Baumkronenweg eigenen Gasthof Oachkatzl +43/664/538 42 10 Informationen über die Öffnungszeiten.

Druckfähige Fotos des Baumkronenweges und der Baumhotels unter:
www.baumkronenweg.at

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0004 2008-03-19/09:18190918 Mär 08Ulrich Ahamer
Tel.: +43 (0)699 191 45 999
office@ahamer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0003