Verborgene Schätze in Mühlbach am Hochkönig - Moderne Schatzsuche mitten in den Alpen / Geo-Caching - BILD/ANHANG

Mühlbach am Hochkönig (TP/OTS) - Die Region Hochkönig rund um den sagenumwobenen gleichnamigen Berg ist im Sommer ein wahres Eldorado für all diejenigen, die die pure Lust am Berg erleben möchten. Wenn im Frühsommer die Tiere auf die Almen getrieben, die Hütten vom Winter befreit und für die Wanderer herausgeputzt werden, bricht hier eine sagenhafte Zeit an. Geheimnisvolle Geschichten, aufregende Sagenwanderung, kulinarische Genusswanderung, musikalische Almwanderung, und vieles mehr erwartet hier Aktivurlauber. Aber das ist noch lange nicht alles. Mit einer geheimnisvollen Schatzsuche -dem Geocaching - setzt die Region ein weiteres Highlight in diesem Sommer!

Was ist Geocaching? Geocaching ist modernes Schatzsuchen oder Schnitzeljagd mit einem GPS Gerät. Die Koordinaten zu den Verstecken werden über die Website geocaching.com ausgetauscht. Es ist ein globales Spiel an dem jeder teilnehmen kann. Weltweit gibt es bereits mehr als 500.000 Geocaches.

Aber gehen wir ein wenig ins Detail: Es gibt Menschen die verstecken viele kleine nette Dinge, z.B. Notizbüchlein, ein Taschenmesser etc. in so genannten Caches. Das Versteck wird dann in Form von Koordinationen im Internet veröffentlicht. Ausgestattet mit einem GPS Gerät kann man sich dann auf die abenteuerliche Schatzsuche begeben. Wenn man es geschafft hat den Schatz zu finden, wird eine Kleinigkeit aus dem Inhalt der Dose ausgetauscht, der Besuch geloggt und die Dose wieder an derselben Stelle versteckt - für den nächsten...

"Mit dem Geocaching bieten wir ein weiteres attraktives Angebot für alle Naturfreunde, Familien mit Kindern und Wanderer - die während Ihres Urlaubs das zusätzliche Abenteuer suchen. Jeder der Lust hat, kann sich beim Tourismusverband eine GPS System ausborgen und schon kann es losgehen mit der abenteuerlichen Schnitzeljagd", freut sich Eva Irnberger, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Mühlbach am Hochkönig.

Natürlich wurde beim Verstecken der Kostbarkeiten auch an den individuellen Leistungsanspruch eines jeden einzelnen Schatzsuchers gedacht. So gibt es zum Beispiel leichte Touren für Familien mit Kindern aber auch wahre Abenteuerfreaks und erfahrene Geocacher kommen auf Ihre Kosten. In Mühlbach sind bereits einige dieser Schätze verborgen. Unter anderem nahe der Mitterfeldalm, der Windraucheggalm, auf dem Weg entlang zur Erichhütte oder auch das Hochkönigsjodler Cache. Ab Ende Mai wird es weitere 10 Schätze zu finden geben...

"Ganz besonders freut mich aber", so Eva Irnberger, "dass wir hier mit ganz einfachen Mitteln, moderne Technik, Mensch und Natur in Einklang bringen können. Durch das Geocaching ist es erforderlich mit offenen Augen durch seine Umwelt zu gehen und diese bewusst zu erleben. Spaß am Unterwegssein, am Draußensein. Spaß an der Knobelei und Spaß an der Herausforderung sollen hier im Mittelpunkt stehen." In Mühlbach sind bereits jetzt 5 Caches versteckt, bis Mai 2008 wird der Tourismusverband zusammen mit dem einheimischen Geocach-Spezialisten Matthias Wieser weitere 15 Schätze in der Umgebung verstecken! Matthias Wieser: "Wir werden Mühlbach zu einer richtigen Schatzinsel am Hochkönig machen und hoffen, dass das in vielen Gästen den Pioniergeist (wieder) erweckt!"

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie im Volltext der Aussendung auf http://www.ots.at .

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0003 2008-04-07/10:08

071008 Apr 08

Tourismusverband Mühlbach
Eva Irnberger, Geschäftsführung
5505 Mühlbach am Hochkönig, Nr. 154
Tel.: +43 (0)6467 7235-12
e.irnberger@muehlbach.co.at
http://www.hochkoenig.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0003