Gernot Riha ist General Manager des Falkensteiner Hotel Bratislava

Wien (TP/OTS) - Eine besonders spannende Aufgabe hat der gelernte Hotelfachmann Gernot Riha, 40, bei der Falkensteiner Hotels & Residences übernommen. Er leitet nämlich ein Hotel, das in seiner endgültigen Form noch gar nicht existiert.

Der gebürtige Klagenfurter Riha, hat seine Ausbildung bei der Queens Gruppe Deutschland absolviert. Ein konsequenter Erfolgsweg von der Ausbildung bis - von einer kurzen Unterbrechung als Yield Manager bei Dorint - zur ersten Position als General Manager des Queens Hotel Mönchengladbach. Bis zu seiner Punktlandung bei Falkensteiner Hotels & Residences bewies er sein Können ausserdem im Loipersdorf Spa & Conference Hotel und zuletzt als General Manager für Holiday Inn Zilina, wo er ebenfalls die Herausforderung eines Pre-opening zu bewältigen und zu schätzen gelernt hat. Gernot Riha, der einige Jahrzehnte in Deutschland lebte, weiss aus beruflicher und privater Erfahrung um die Bedeutung von Kommunikation und hat sich auch auf diesem Gebiet im Rahmen von vielerlei Fortbildungen Meriten erworben.

Der sportlich aktive Manager, gibt seine Kenntnisse für erfolgreichen Mannschaftssport ausserdem beim Training für Jugendmannschaften weiter. Edgar van Ommen, Managing Director von Falkensteiner Hotels & Residences, sieht in ihm die Idealbesetzung:
"Hockey ist ein taktisches Spiel, bei dem man auch manchmal die nötige Härte beweisen muss, ohne unfair zu sein. Eine gute Voraussetzung für einen Job als General Manager in Bratislava. Insbesondere in einem Haus, das so ganz anders sein wird, als die bestehende Hotellerie bisher."

Architektur und Design schaffen im neuen Falkensteiner Hotel Bratislava ab November diesen Jahres eine besondere Lifestyleatmosphäre. Eine ausgezeichnete Infrastruktur, ein moderner Meeting- und Conventionbereich, besondere Services in der Business Executive Lounge sind nur ein Teil des erweiterten City-Hotel-Konzeptes des österreichischen Unternehmens mit Südtiroler Wurzeln. 162 Zimmer und Suiten bieten dem Geschäftsreisegast, ebenso wie den Urlaubern in dieser Perle an der Donau, eine gelungene Mischung aus Entzücken und Entspannung. Ergänzt wird der Aufenthalt durch einen Besuch im fast 300qm großen Wellnessbereich, der sich in der obersten Hoteletage befinden wird. Dort stehen nicht nur modernste Fitnessgeräte, sondern auch eine Finnische Sauna, eine Dampfsauna und ein Solarium zur Verfügung. Eine lange notwendige und von vielen Geschäftsreisenden ersehnte Ergänzung des vorhandenen Hotelangebotes in Bratislava, die wie immer bei Falkensteiner, durch Qualität und ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis überzeugt.

Die Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG)ist eine 2006 gegründete Holding mit Zentrale in Wien. Unter ihrem Dach vereinen sich zwei Bereiche. Zum einen 50 Jahre Hotelerfahrung im Bereich "FMTG Services" mit derzeit 23 Hotels in vier Ländern. Die "FMTG Services" bietet Rundum-Dienstleistungen, von der Führung von Hotels und Residences über die touristische Unternehmensberatung bis zur Organisation und Vermittlung von Reisen und dem zentralen Einkauf. Zum anderen die "FMTG Development", die sich mit der gesamten Bandbreite der Entwicklung und Realisierung von touristischen Immobilienprojekten beschäftigt, von der Auswahl geeigneter Standorte über die Entwicklung von Nutzungskonzepten bis zur konkreten Verwertung.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0003 2008-04-23/09:00

230900 Apr 08

Götz Lachmann
Leiter Öffentlichkeitsarbeit FMTG
Tel.: +43 (0)1 6054037
Mobil: +43 (0)664 6250761
Goetz.Lachmann@fmtg.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0020