Einladung zum Pressegespräch

Innsbruck (OTS) - Sehr geehrte Medienvertreterinnen und Medienvertreter,

im Zusammenhang mit der EURO2008 wurde eine Vielzahl an Studien erstellt, die die volkswirtschaftliche Bedeutung dieser Sportgroßveranstaltung auf nationaler Ebene zum Gegenstand hatte. Die regionale Bedeutung spielte dabei meist eine untergeordnete Rolle.

Die am kommenden Donnerstag präsentierte Studie von Univ.-Prof. Dr. Friedrich Schneider schließt diese Lücke und untersucht mittels eines makroökonomischen Regionalmodells die zu erwartenden Wertschöpfungseffekte für das Land Tirol.

Pressegespräch zur Studie
29. Mai 2008
12.00 Uhr
Fakultätssitzungssaal, 3. Stock
SOWI-Neubau, 6020 Innsbruck

Ihre Gesprächspartner:

- o.Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Friedrich Schneider,
Leiter des Instituts für Volkswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität Linz

- Univ.-Prof. Dr. Matthias Sutter, Institut für Finanzwissenschaft an der Universität Innsbruck

- Dr. Christoph Platzgummer, Vizebürgermeister der Stadt Innsbruck und EURO-Koordinator der Host City Innsbruck-Tirol

- Mag. Hannes Bodner, Wirtschaftslandesrat und EURO-Koordinator von Tirol

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0002 2008-05-25/14:54

251454 Mai 08

Tirol Werbung GmbH
MMag. Jürgen Steinberger
Pressesprecher
Maria-Theresien-Str. 55,A-6010 Innsbruck
Tel: +43.512.5320.317
juergen.steinberger@tirolwerbung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0003