Design Center Linz übertrifft seine gesteckten Ziele

Pressekonferenz am 3.7.2008 - Gesprächspartner: Geschäftsführender Direktor der Design Center Betriebs GmbH Mag. Thomas Ziegler

Linz (TP/OTS) - 1. Design Center Linz - Geschäftsjahr 2007 & Ausblick in die Zukunft

Das Jahr 2007 war erneut sehr erfolgreich. Das Design Center Linz hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen rund 10 Prozent über dem Wirtschaftplan liegenden Umsatz von rund Euro 3.670 000,-erwirtschaftet. Es konnten ein positives Betriebsergebnis von rund Euro 30.000,- und ein EGT von rund Euro 50.000,- erreicht werden. (Die Vergleichzahlen von 2006 zur Erinnerung: Umsatz rund Euro 3.590 000,-, Betriebsergebnis rund Euro 6.000,- und EGT rund Euro 28.000,-.)

Im Jahr 2007 besuchten rund 217.263 Personen Veranstaltungen im Design Center und im Bergschlößl. Die durchschnittliche Auslastung lag in beiden Häusern bei 70,14%, das entspricht 256 Belegtagen.

Der Grund für die erfolgreiche Entwicklung liegt in einer konsequenten Bearbeitung nationaler und internationaler Märkte. Die Strategie des Locationmanagement hat sich bewährt, Veranstalter profitieren von einem Gesamtangebot aus einer Hand, welches die Planung erleichtert.

Organisatoren sind so in das lokale Netzwerk eingebunden und haben vom ersten Tag an bis zu Nachbearbeitung einen Ansprechpartner. Neben dem Design Center und Bergschlößl werden auch andere Linzer Locations für Side Events mitangeboten.

So wird beispielweise die Jahrestagung der österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde im Oktober 2010 bereits mit Locationmanagement abgewickelt. Als Organisator dieses Kongresses fungiert die Landes Frauen- und Kinderklinik Oberösterreich. Der Kongress findet im Design Center statt, der Eröffnungsabend im Lentos, ein Referentendinner im Bergschlößl und eine Abendgala im Palais Kaufmännischer Verein.

Mit ein Erfolgsfaktor ist der "Linz09-Effekt" - so ist die Landeshauptstadt an der Donau als Kongressdestination gefragter denn je. Im Hinblick auf das bevorstehende Kulturhauptstadtjahr sind nicht nur die vermehrten Anfragen spürbar, sondern auch eine höhere Anzahl bereits gebuchter Kongresse.

Wichtige strategische Ansätze des Design Center sind eine hohe Marktpräsenz und der aktive Verkauf. Der direkte Kontakt zum Kunden steht im Vordergrund und wird ergänzt durch Stammkundenpflege und Angebote, die sich der Nachfrage und Trends anpassen. Das Team der Kundenbetreuer engagiert sich vor Ort mit seinem hervorragenden Event-Know-How, um einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung im Design Center oder Bergschlößl zu gewährleisten.

Nicht nur die Architektur des Design Center ist innovativ - auch bei der Angebotslegung beschreitet man neue Wege. Die vom Design Center entwickelten Eventprodukte "Business- und Kongressmodule" haben sich mittlerweile am Markt etabliert. Sie bieten einfache Gesamtlösungen. Es handelt sich um Packages mit allen wichtigen Bausteinen für Kongresse und Businessveranstaltungen. Der Kunde kennt bereits zum Planungszeitpunkt "Null" die Gesamtkosten, unerwartete Mehrbelastungen fallen weg.

2. Jüngste Highlights

Der traditionell erfolgreiche Autofrühling fand im März in vergrößerter Form erstmalig mit einem Zeltzubau statt.

Unter dem Motto "Zukunft Weltwirtschaft - Wirtschaftliche und politische Perspektiven der Weltmärkte" stand der sehr gut besuchte Industrietag der Wirtschaftskammer.

Die großzügige Raumlösung in der Ausstellungshalle lockte erstmals rund 450 Besucher zum Empfang der OÖ Industriellenvereinigung im Mai ins Design Center.

Höhepunkt war eindeutig der europäische Juristenkongress FIDE (= Fédération Internationale pour le Droit Européen), der höchst erfolgreich abgewickelt wurde. Durch das schöne Rahmenprogramm (St. Florian, Brucknerhaus, Schloss Weinberg) konnte sich Linz bei Prachtwetter bestens präsentieren, den Teilnehmern aus der gesamten EU wurde touristisch viel geboten.

Hochrangige Gäste aus Wirtschaft und Politik versammelten sich im festlichen Rahmen bei der Abendveranstaltung im Zuge der Hauptversammlung der Raiffeisen Landesbank im Design Center.

Interessant war im Mai auch die Kongressveranstaltung der SIEMENS VAI CCC 08- unter Beobachtung der SIEMENS Konzernleitung aus Erlangen, die zukünftig die Veranstaltungsorganisation zentral übernehmen wird. Auch hier konnte das Design Center einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

3. Kongresse in Linz

Aufgrund des "09-Effekts" ist ein vermehrtes Interesse an der Destination Linz deutlich spürbar. Aus diesem Grund wählen Kongressveranstalter immer öfter das Design Center als Austragungsort.

Mitte Mai fand der BVÖ (=Büchereiverband Österreichs) Kongress im Design Center statt. Bei dem internationalen Bibliothekskongress und der Generalversammlung des Büchereiverbandes Österreichs wurden folgende Inhalte präsentiert: neue Bibliotheksbauten mit modernen Konzepten europäischer Staaten, Finanzierungsmodelle und die Bedeutung von Bibliotheksbauten für die Stadt- und Gemeindeentwicklung.

Im Design Center wurde vom 28. - 31. Mai 2008 erstmalig der FIDE-Kongress von der Johannes Kepler Universität Linz gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Europarecht durchgeführt. FIDE, die Internationale Vereinigung für Europarecht, ist ein Dachverband, dem die in den EU-Staaten bestehenden nationalen Gesellschaften für Europarecht als ordentliche, jene in den Kandidatenländern als assoziierte Mitglieder angehören.

Der alle zwei Jahre veranstaltete FIDE-Kongress ist ein Forum aktueller europarechtlicher Diskussion. Die Ausrichtung des letzten FIDE-Kongresses wurde an Österreich übertragen.

Das Design Center wird 2009 auch Austragungsort des "10th Annual Nata Symposium" des AKH Linz (NATA= Network for Advancement of Transfusion Alternatives). Themenschwerpunkte sind hier Transfusionsmedizin und Infusionstherapie.

Erstmalig ist das Design Center im März 2009 Austragungsort für einen internationalen Flughafenkongress, die SMAG Conference. Im Rahmen eines internationalen Marketingauftrittes des Design Center Linz entstand bei einem Businesslunch in Brüssel vor drei Jahren der Kontakt zur ACI (Airports Council International). Die ACI ist die Interessensvertretung für 430 Flughäfen in 45 Ländern.

Auf die ACI Mitglieder entfallen mehr als 90 % des Flugverkehrs in Europa. Das Design Center lud zusammen mit dem blue danube airport und dem Tourismusverband Linz eine Delegation der ACI zu einer Site-Inspection nach Linz ein. Nach einem mehrtägigen Arbeits- und Evaluierungsbesuch haben sich die ACI-Verantwortlichen für den Austragungsort Linz entschieden. Damit konnte sich die oberösterreichische Landeshauptstadt mit dem Design Center Linz und dem blue danube airport linz gegen internationale Mitbewerber durchsetzen.

4. Personelles

Der geschäftsführende Direktor Mag. Thomas Ziegler wurde im Rahmen der Generalversammlung für weitere fünf Jahre in dieser Funktion bestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Ziegler
geschäftsführender Direktor
ziegler@design-center.at
Tel.: +43 (0)732 69 66 115

Katrin Rossbacher
Senior Manager
Sales & Marketing
rossbacher@design-center.at
Tel.: +43 (0)732 69 66-119

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0004 2008-07-03/14:56

031456 Jul 08

DESIGN CENTER LINZ Betriebsgesellschaft mbH
Europaplatz 1
A-4020 Linz
http://www.design-center.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0005