Wiens Destinationsmarketing: das "Nachspiel" 2008

Wien (OTS) - "Wein & Design" serviert der WienTourismus als "Digestiv" zur EM im zweiten Halbjahr 2008 und kommt damit dem internationalen Trend zu Kulinarik und Stilbewusstsein entgegen. Top-Repräsentanten der arabischen Reiseindustrie lässt er Wien persönlich erleben, in Australien nützt er Publikumsliebling André Rieu als Werbeträger. Für 2009 wird Europa aufs Haydn-Jahr eingestimmt, und ein Großauftritt Wiens als Design-Stadt in Japan vorbereitet. Außerdem wird an einem Innovationsschub für Wiens Image, die Marke Wien und den WienTourismus selbst gearbeitet.

"Wir setzen in der zweiten Jahreshälfte 2008 zusätzlich zur Vermarktung von Wiens aktuellen Ausstellungen, Musikevents, bewährten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen vor allem in Europa einen inhaltlichen Themenschwerpunkt mit Wein & Design", erklärte Tourismusdirektor Norbert Kettner am Donnerstag. "Es ist eine auf unseren Gesamtslogan ,Lebenslust & Kunstgenuss’ abgestimmte Weiterentwicklung der in den letzten vier Jahren erfolgreich durchgeführten Kampagne 'Wien & Wein' um eine derzeit international stark im Trend liegende Facette, zu der Wien über ein reiches und vor allem authentisches, lokaltypisches Potenzial verfügt. Nicht nur in historischer Hinsicht, sondern auch was zeitgenössische und avantgardistische Spitzenleistungen betrifft: von Mode und Accessoires über Wohn- und Alltagskultur bis zu Architektur und Kulinarik. Damit unterstützen wir gleichzeitig auch die angestrebte Image-Erweiterung für Wien, durch die die Faszinationskraft des aktuellen, heutigen Angebots unserer Stadt ebenso als Besuchsanreiz wirken werden soll wie ihr imperialen Glanz. Außerdem fällt auch die Vienna Design Week genau in den Aktionszeitraum von 'Wien: Wein & Design', wodurch sich gute Synergie-Effekte ergeben, darüber hinaus kommt uns zugute, dass Weinliebhaber generell auch eine dessignaffine Zielgruppe sind."****

Die Kampagne "Wien: Wein & Design" erstreckt sich über 15 Länder und umfasst Beilagen zu renommierten Gourmet-Zeitschriften, Inserate, und Online-Werbung. All diese Tools kommen in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Italien zum Einsatz, in den deutschsprachigen Märkten und Frankreich zusätzlich noch "mobile" Werbung. In Rumänien werden 30 Mega-Boards werben, in Großbritannien Inserate. Online sind Russland, Polen, Kroatien, Ungarn, Tschechien, die Niederlande und Dänemark eingebunden. Für Spanien - den Europameister 2008 - wird soeben ein besonders umfangreicher Marketing-Mix ausgearbeitet, der auch die Kooperation mit regionalen Tageszeitungen (Auflage insgesamt 265.000) samt redaktioneller Berichterstattung inkludiert. In den durch ihre EM-Spiele in Wien ebenfalls besonders sensibilisierten Ländern Kroatien und Polen finden zusätzlich zur Berücksichtigung in der "Wien: Wein & Design"-Kampagne noch Workshops für die Reiseindustrie, Mailings an große Reiseveranstalter sowie Abend-Events für Medien und Reiseveranstalter statt. Ein solches Event wird erstmals auch in Istanbul veranstaltet, denn auch in der Türkei gilt es, den EM-Effekt zu nutzen.

Nachbarn werden zum Shopping geladen - Arabia meets Vienna -Australien erlebt Wien mit André Rieu

An größeren Aktionen ist noch die Kampagne "Shop & Win" im Dezember zu erwähnen. Sie geht heuer ins siebente Jahr, ihre Hauptzielmärkte sind Deutschland, die Schweiz, Österreich und Italien. Eine Premiere hingegen ist der Workshop "Arabia meets Vienna", zu dem in Kooperation mit der Fluglinie Emirates sowie den Hotels Marriott, Imperial und Grand Hotel 25 Top-Repräsentanten der arabischen Reiseindustrie eingeflogen werden. Sie haben dabei fünf Tage lang Gelegenheit, Wien persönlich zu erleben und ihre Kontakte zu Wiener Anbietern auszubauen. In Australien wird eine Tournee von André Rieu durch Sydney, Melbourne, Brisbane, Perth und Adelaide genützt, bei der der Geiger vor einem riesigen Nachbau von Schloss Schönbrunn als Kulisse zu "A Romantic Night in Vienna" lädt. Die mit der Österreich Werbung Sydney in Zusammenarbeit mit Universal Music konzipierte Aktion umfasst TV-Spots, Inserate und Verkaufsdiplays im Musikhandel. Außerdem werden 570.000 Rieu-DVDs mit Wien-Werbeaufklebern bestückt, 70.000 davon enthalten auch vier Seiten über Wien im Begleitheft.

2009: Haydn für Europa , Design für Japan

Um das Gedenkjahr für Joseph Haydn (200. Todestag) optimal zu vermarkten, haben sich WienTourismus, Burgenland Tourismus, Niederösterreich-Werbung und Österreich Werbung schon 2006 zur Marketing-Gemeinschaft "ArGe Haydn 2009" zusammengeschlossen, der mittlerweile auch die Stadt Sopron angehört. Das gemeinsame Budget für 2007 bis 2009 beträgt 865.000 Euro, Hauptzielmärkte sind Deutschland, die Schweiz und Großbritannien, Sekundärmärkte Ungarn und Österreich. Bereits 2007 Jahr wurde mit der Produktion einer eigenen Werbelinie und der Einstimmung von Reiseindustrie und Medien begonnen. Der Werbefilm "2009: Ein Jahr für Haydn" gewann heuer bereits 3. Preise Internationalen Filmfestivals (Silber in Los Angeles und Le Creusot , Bronze in Campulung Muscel/Rumänien). Ab November wird er auf allen mit Bordvideo ausgestatteten AUA-Maschinen laufen. Im Herbst finden in Berlin, Hamburg, München, Zürich und London eigene Pressegespräche zum Haydn-Jahr statt und die Publikums-Werbekampagne beginnt.

Derzeit laufen die Vorbereitungen zu einem vor allem auf die Präsentation von Zeitgenössischem ausgerichteten Großauftritt in Tokio 2009 anlässlich des 140-Jahre-Jubiläums diplomatischer Beziehungen zwischen Japan und Österreich. Wien und Österreich werden "offizielles Gastland" der Ausstellung "100% Design Tokyo" im Rahmen der "Tokyo Designer’s Week" sein. Mit flankierenden Marketing-Maßnahmen wird der Auftritt, bei dem der WienTourismus mit der Stadt Wien als Partner agiert, optimal genützt werden.

Innovationsschub für das Wien-Image, die Marke Wien und den WienTourismus

Die von Tourismusdirektor Kettner bei seiner Amtsübernahme vor knapp einem Jahr als eines seiner Ziele angekündigte Image-Erweiterung Wiens - "schöne Stadt mit großer Geschichte" gleichwertig mit "kreativen Stadt mit großer Innovationskraft" in der internationalen Wahrnehmung - hat medial schon begonnen: Die weltweite Medienberichterstattung konnte bereits weitgehend darauf gelenkt werden, wie die Belege der letzten Zeit zeigen. Die mediale Darstellung ist zwar die wichtigste Voraussetzung für die Imagebildung doch es sind noch grundlegendere Maßnahmen nötig: Es gilt, die mit dem Image der Stadt untrennbar verknüpfte Marke Wien ganzheitlich zu erfassen und aktuell zu positionieren, um anschließend das Destinationsmarketing darauf abzustimmen. Zu diesem Zweck sucht der WienTourismus eine Markenentwicklungs-Agentur, die internationale Ausschreibung erfolgt Ende Juli. Deren Arbeit soll heuer noch abgeschlossen sein, danach wird ein, vom WienTourismus ebenfalls gesuchter, Markenführer den Markenentwicklungsprozess im Haus betreuen. Auf dieser Basis ist der künftige Gesamtauftritt des WienTourismus neu zu entwickeln, wofür es Anfang nächsten Jahres eine Werbeagentur-Ausschreibung geben wird.

Zu einem effizienten Markenentwicklungsprozess gehört auch "Arbeit nach innen". Sie wurde im WienTourismus im letzten halben Jahr mit der "Zukunftswerkstatt" geleistet, die für einen Innovationsschub im Haus sorgen soll. Dabei haben durch MitarbeiterInnen aus verschiedensten Abteilungen besetzte "Task forces" und "Fact finding missions" Bestehendes hinterfragt, Vergleiche mit anderen Tourismusorganisationen angestellt, neue Ideen diskutiert und Zielvorgaben formuliert. Das ganze Haus war eingebunden, und die Ergebnisse werden nach entsprechender Evaluierung allmählich in die Kultur, Strategie und Struktur des WienTourismus einfließen. Es soll künftig verstärkt nach qualitativen und quantitativen Zielvorgaben und mittels Projektmanagement über Abteilungsgrenzen hinweg gearbeitet werden. (Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Robert Nürnberger
Stv. Unternehmenssprecherin
Tel.: 211 14/111
E-Mail: nuernberger@wien.info*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0003 2008-07-17/12:08171208 Jul 08PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Vera Schweder
Unternehmenssprecherin
Tel. +43 - 1 - 211 14-110
E-Mail: schweder@wien.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0004