PK: Osteuropa als Zukunftsmarkt für den österreichischen Tourismus, 30.7.

Wien (TP/OTS) - Die Bedeutung der mittel- und osteuropäischen Länder als touristische Quellmärkte nimmt stark zu. Heimische Hoteliers sprechen vor allem dem russischen Markt großes Potential zu, auch aus Rumänien und Bulgarien wird ein starker Anstieg der Nächtigungen erwartet.

Die Österreichische Hoteliervereinigung und Roland Berger präsentieren die zentralen Ergebnisse der neuen Studie "Zentral- und Osteuropa als Hoffnungsträger für Österreichs Tourismus und Hotellerie" im Rahmen einer Pressekonferenz.

"Osteuropa als Zukunftsmarkt für den österreichischen Tourismus"

Termin: Mittwoch, 30. Juli 2008, 10:00 Uhr
Ort: Le Meridien Vienna, Opernring 13-15, 1010 Wien,
Raum Eternal Black

Um Anmeldung per Email an office@oehv.at wird gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt:
Thomas Reisenzahn, ÖHV-Generalsekretär
Tel.: +43(1) 533 09 52-13
Fax: +43(1) 533 70 71
Email: office@oehv.at
Web: www.oehv.at

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0001 2008-07-18/09:25

180925 Jul 08

Österreichische Hoteliervereinigung
Hofburg
1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001