Naturfreunde schalten Nationalratsklubs zur Sicherung des freien Schwammerl-Sammelns ein

Wien (TP/OTS) - "Seit vielen Jahrzehnten ist es in Österreich gelebte Praxis, dass Familien, Wanderer, Urlaubsgäste und alle anderen Naturfreunde täglich bis zu 2 Kilo Schwammerl in den Wäldern ohne Lizenzen und Gebühren sammeln dürfen. Damit diese gelebte Kultur auch erhalten bleibt, wenden wir uns heute als Naturfreunde-Organisation an die österreichischen Nationalratsklubs mit dem Ersuchen, eine entsprechende Klarstellung im Forstgesetz vorzunehmen. Denn der Geschäftemacherei beim Waldspaziergang - wie derzeit im Kärntner Lavanttal - muss unverzüglich Einhalt geboten werden", betont Naturfreunde-Bundesvorsitzender Dr. Karl Frais.

Es ist Zeichen überzogener Geschäftemacherei, wenn Waldbesitzer Gebühren für das Sammeln von Pilzen verlangen, die sie weder gesät, noch bewässert oder gedüngt haben und von deren Existenz sie meist gar nichts wissen. "Dem muss Einhalt geboten werden", so Frais. Schon jetzt regelt das österreichische Forstgesetz ausdrücklich, dass die Wälder frei betreten werden dürfen und dass nicht mehr als 2 Kilo Schwammerl oder Beeren pro Person und Tag gesammelt werden dürfen. "Damit ist einerseits der Pilzbestand gesichert und andererseits wird dem Bedürfnis der Naturliebhaber, ein paar Pilze fürs Abendessen zu sammeln, Genüge getan", argumentiert der Naturfreunde-Vorsitzende.

Die Naturfreunde Österreich treten nun an die Nationalratsklubs heran mit dem Ersuchen, im Gesetz eine Klarstellung einzufügen, dass keine zusätzlichen Gebühren - weder privat noch öffentlich - für das Sammeln der erlaubten 2 Kilo Schwammerl oder Waldfrüchte verlangt werden dürfen. "Was jahrzehntelang in Österreich Realität war und den Zauber manches Waldspaziergangs ausgemacht hat, darf nicht durch die Gier einzelner Großwaldbesitzer verloren gehen", stellt Frais klar. Bis Ende August erwarten die Naturfreunde die Antworten der Nationalratsklubs zur Sicherung des freien Schwammerl-Sammelns für den Eigenbedarf aller Naturbesucher.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0003 2008-08-07/13:22

071322 Aug 08

Naturfreunde Österreich
Viktoriagasse 6
A-1150 Wien
Tel.: +43 (0)1 892 35 34-31
Fax: +43 (0)1 892 35 34-48
pressestelle@naturfreunde.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0003