Bartenstein: 50 Jahre Erfolgsgeschichte Hofburg Vienna

Wirtschaftsminister überreicht Luster als Leihgabe des Hofmobiliendepots

Wien (TP/OTS) - "Die Entwicklung des österreichischen Tourismus -und im besonderen des Kongresstourismus - ist höchst erfreulich und trägt zum Wachstum der österreichischen Wirtschaft bei. Der Ruf Österreichs und Wiens in dieser immer wichtiger werdenden Tourismussparte ist hervorragend", sagte Wirtschaftsminister Martin Bartenstein heute im Rahmen des Festaktes "50 Jahre Hofburg Vienna". Zum dritten Mal hintereinander habe Wien 2007 die Rangliste der internationalen Kongressstädte der International Congress and Convention Assocation vor Berlin und Singapur angeführt. Wien zählte 270.000 Kongressgäste, die insgesamt 1,1 Millionen Nächte in den Wiener Hotels verbrachten. Damit gehen bereits 14 von 100 Übernachtungen auf das Konto von Kongressteilnehmern.

Die ersten zehn Jahre wurde das Kongresszentrum von der Burghauptmannschaft selbst geführt. 1969 wurde eine der ersten Privatisierungen durchgeführt und die Leitung an die private Wiener Kongresszentrum Hofburg Betriebsges.m.b.H. übergeben, die seither mit großem Erfolg die Hofburg als internationalen Kongressstandort vermarktet. In den vergangenen Jahren ist es in einer Zusammenarbeit zwischen dem Wirtschaftsministerium (Sektion Tourismus und Historische Objekte sowie der Burghauptmannschaft Österreich) und dem Kongresszentrum Hofburg gelungen, den Hofburgkomplex konsequent zu modernisieren.

Bartenstein brachte ein Geschenk in Form einer unbefristeten Leihgabe des Hofmobiliendepots: "Dieser Luster soll im Eingangsbereich des Kongresszentrums Hofburg Vienna montiert werden und kommt damit wieder zurück an seinen ursprünglichen Platz", so der Wirtschaftsminister abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0005 2008-09-11/13:24

111324 Sep 08

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Mag. Christoph Hermann, Tel.: +43 (0)1 711 00-5193
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: +43 (0)1 711 00-5130
presseabteilung@bmwa.gv.at
http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0005