SkyEurope: Investor Shklarek bereit, weiteres Kapital zuzuschießen

Ausbau der Beteiligung bis zu 25 Prozent möglich - ASP-Chef sieht trotz hoher Verluste der Airline einen positiven Trend

Wien (TP/OTS) - Alon Shklarek, Chef der ASP Consulting, über die unter seinem Einfluss stehenden Focus Capital Investments B.V. (Amsterdam) einer der Kernaktionäre von SkyEurope, ist bereit, bei der in Vorbereitung befindlichen Kapitalerhöhung voll mitzuziehen und kann sich sogar vorstellen, den derzeit knapp 10 Porzent hohen Anteil auf bis zu 25 Prozent auszuweiten. Das betonte Shklarek in einem Interview mit T.A.I., Österreichs größter Tourismusfachzeitung.

Um "wirklich komfortabel über den Winter zu kommen", benötige SkyEurope ca. 20 Mio. Euro. Shklarek: "Dafür ist die Kapitalerhöhung geplant. Wer dabei genau mitmacht, weiß ich nicht. Wir könnten die ganze Kapitalerhöhung ja schon aus rechtlichen Gründen nicht alleine machen, da sonst ein Übernahmeangebot fällig würde. Mehr als 25 Prozent interessieren mich außerdem nicht. Wir sind aber durchaus bereit, zu den richtigen Bedingungen aufzustocken."

Bei den Kosten gäbe es eine signifikante Verbesserung: "Das ist ein ganz wichtiger Punkt. Excluding Fuel war das Ergebnis heuer im dritten Quartal um 2 Mio. Euro besser, als im dritten Quartal 2007. Die Verbesserungen zeigen sich auch bei den Ticketpreisen. Diese waren früher teilweise viel zu niedrig."

Auch den - trotz Passagiersteigerung - gesunkenen Ladefaktor sieht Shklarek nicht problematisch: "Die Auslastung ist aufgrund der Kapazitätserweiterung nicht wirklich 'year over year' vergleichbar. Die ersten vergleichbaren Quartale beginnen erst mit Oktober."

Shklarek geht davon aus, dass - Ölpreis bereinigt -, im nächsten Geschäftsjahr ein positives EBIT erzielt wird. Sky werde aufgrund von Headging künftig bei jedem Ölpreis, der unter 140 Dollar liegt, gewinnbringend fliegen können. Erst ab 180 Dollar werde es schwieriger.

Shklarek: "Eines möchte ich noch betonen: seit dem wir uns bei Sky als Investor engagiert haben, ist alles, was wir für richtige Maßnahmen halten, auch umgesetzt worden. Wir wollen ja, dass sich das Unternehmen gut entwickelt. Wenn man es richtig macht, dann ist Sky eine tolle Oportunity, mit Standorten in Wien, Prag und Bratislava. Wir haben den Bruchteil der Kostenstruktur einer AUA oder CSA."

Mehr dazu in der Ausgabe von T.A.I. am 12. September 2008.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0007 2008-09-11/16:59

111659 Sep 08

Mag. Christopher Norden
T.A.I. Tourismuswirtschaft Austria & International
Fachzeitungsverlag GmbH
Weyrgasse 8/9
A-1030 Wien
Tel.: +43 (0)1 588 81
Fax: +43 (0)1 588 81 66
norden@tai.at
http://www.tai.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0007