Verkehrsbüro Group im Segment Touristik 2008

Wien (TP/OTS) -

  • Neustrukturierung touristischer Aktivitäten *)
  • Touristikumsatz der ersten acht Monate 2008 liegt 3,2 Prozent über Vergleichszeitraum 2007
  • Leisure Travel: Österreich zählt bereits zu den drei beliebtesten Reisedestinationen / erstmals Österreich-Broschüre in Reisebüros
  • Ausblick: Vorausbuchungen für Wintersaison 2008/2009 laufen gut an Zertifizierung der Reisebüro-Berater in der Verkehrsbüro Group ab 2009

Um auch künftig den Erfolg und die starke Marktposition der Verkehrsbüro Group in ihren Geschäftsfeldern zu sichern und weiter auszubauen, wurden die touristischen Aktivitäten neu strukturiert. Die Geschäftsfelder "Reisebüros und Reiseveranstalter", "Geschäftsreisen" und "Kongressmanagement", die bisher in der 100-Prozent-Tochtergesellschaft Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH zusammengefasst waren, sind nun in drei eigenständigen Gesellschaften organisiert: Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH, Verkehrsbüro Business Travel GmbH und Verkehrsbüro Kongress Management GmbH. Die touristischen Geschäftseinheiten agierten bereits bisher operativ eigenständig und erhielten damit eine juristische Organisationsform. Die Neustrukturierung ist vor allem für den Bereich Geschäftsreisen im Hinblick auf den Ausbau der Aktivitäten in der CEE-Region von Bedeutung.

Die Geschäftsführung der drei touristischen Gesellschaften haben Vorstandsdirektor Mag. Norbert Draskovits und Vorstandsdirektor Martin Bachlechner inne, die auch bisher für die touristischen Aktivitäten der Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH verantwortlich zeichneten.

Eurotours GmbH, die zu 100 Prozent im Eigentum der Verkehrsbüro Group steht, ist von den Änderungen nicht betroffen - sämtliche Incoming-Aktivitäten sind bereits in der Gesellschaft gebündelt. Segment Touristik im Jahr 2008 *)

Die Verkehrsbüro Group liegt in den ersten acht Monaten 2008 im Segment Touristik beim Umsatz insgesamt 3,2 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Besonders erfreulich verläuft die Entwicklung im laufenden Jahr im Bereich Business Travel mit einer kräftigen Umsatzsteigerung von 8,2 Prozent in den ersten acht Monaten 2008 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz im Leisure Travel (Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH und Eurotours GmbH) liegt um 2,1 Prozent über den ersten acht Monaten des Vorjahres. Die Eurotours GmbH trug mit einem zweistelligen Umsatzplus zum Touristikumsatz bei (plus 10,2 Prozent). Der Umsatz der Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH lag von Jänner bis August 2008 unter dem Vorjahreswert (minus 2 Prozent).

Das Veranstaltergeschäft hat wesentlich zur erfreulichen Entwicklung bei der Eurotours GmbH beigetragen. Hofer-Reisen, die exklusiv von Eurotours betreut werden, verzeichnen bei den gebuchten Passagieren gegenüber dem Vorjahreswert ein Plus von rund 15 Prozent, sodass bis Jahresende mit über 300.000 Gästen zu rechnen ist. Davon werden rund 45 Prozent Österreichurlauber sein - dies wirkt sich positiv auf die heimische Nächtigungsstatistik aus. Noch erfolgreicher gestaltet sich das Engagement von Eurotours in der Schweiz. Aktuell hat sich bei den erst 2007 gestarteten Aldi Suisse Tours die Zahl der gebuchten Passagiere fast verdoppelt, sodass 50.000 Gäste für heuer realistisch erscheinen.

Business Travel mit hohem Wachstum

"Im laufenden Geschäftsjahr setzte die Verkehrsbüro Group ihr dynamisches Wachstum im Geschäftsreisesegment fort. Wir konnten unsere unangefochtene Stellung als Marktführer bei Geschäftsreisen weiter ausbauen und werden diese starke Position nutzen, um weiterhin ein profitables Wachstum zu erzielen", so Vorstandsdirektor Mag. Norbert Draskovits. Größter Umsatzbringer ist das Fluggeschäft, wobei die Nachfrage nach der Business Class weiterhin steigt. Zum einen beruht der hohe Zuwachs im Bereich Geschäftsreisen auf gesteigerter Nachfrage bestehender Kunden. Zum anderen gelingt es, neben großen österreichischen Konzernen auch zunehmend Klein- und Mittelunternehmen als Neukunden zu gewinnen. Die Top drei Business-Destinationen im laufenden Geschäftsjahr sind Brüssel, Bukarest und Frankfurt. London rangiert auf Platz vier, Düsseldorf an fünfter Stelle.

Vorausbuchungen für 2009 liegen über dem Vorjahr

Die Entwicklung der Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH im laufenden Jahr ist vor allem geprägt durch die konsequente Fortsetzung der Filialnetzoptimierung und reduzierte Flugkapazitäten seitens der Reiseveranstalter. Bei den Familien kam es zu einer Verlagerung vom Auslands- hin zum Österreichurlaub. Die Vorausbuchungen der Verkehrsbüro-Ruefa Reisen Gmbh für 2009 liegen mit plus 9 Prozent über dem Vorjahr. Die Nachfrage nach Fernreisen verschiebt sich tendenziell vom Sommer in den Winter. Fernreiseregionen, die in der kommenden Reisesaison Zuwächse verzeichnen werden, sind die Karibik mit der Dominikanischen Republik, der Mittlere Osten, die USA und Südostasien.

"Im Reisebüro ist zwar eine Sensibilität im mittleren Preissegment zu spüren. Mittelfristig werden sowohl der günstige Pauschalurlaub als auch die Kultur- und Studienreise weiter an Attraktivität gewinnen", so Vorstandsdirektor Martin Bachlechner.

Qualitätsoffensive: Zertifizierte Berater ab 2009

Die Verkehrsbüro Group startet 2009 mit einer Qualitätsoffensive zur Zertifizierung ihrer Reisebüro-Mitarbeiter. Jährlich werden rund 80 bis 100 Mitarbeiter am zweijährigen Aus- und Weiterbildungsprogramm teilnehmen. Die Ausbildungs-Module reichen von Destinationsschulu ngen, Reiserecht, Verkaufsseminaren bis zur Persönlichkeitsentwicklung. Der letzte Schritt zur Zertifizierung besteht im erfolgreichen Ablegen eines Abschlussexamens. Insgesamt beschäftigt die Verkehrsbüro Group rund 650 Mitarbeiter in Reisebüros in ganz Österreich. Ziel ist ein weiterer Qualitätssprung in der Beratungs- und Verkaufskompetenz, und sich innerhalb der Branche als Vorreiter eines neuen Bildungsstandards zu etablieren.

Österreich verdrängt Italien von Platz drei

Die Urlaubsdestination Österreich schaffte im Ranking der beliebtesten Urlaubsdestinationen der Verkehrsbüro Group-Kunden (per 30.9.2008) im laufenden Jahr einen großen Sprung nach vorne und verdrängte Italien von Platz drei. Griechenland blieb weiter die Nummer eins unter den Urlaubsländern - trotz eines Passagier-Rückgangs (minus 9,5 Prozent). Rund jeder achte Kunde (13,3 Prozent der Passagiere) verreiste nach Griechenland, gefolgt von Spanien (9,6 Prozent der Passagiere), Österreich (8,4 Prozent der Passagiere), Italien (8,2 Prozent der Passagiere), Türkei (6,8 Prozent der Passagiere), Deutschland (6,4 Prozent der Passagiere) und Ägypten (4,7 Prozent der Passagiere).

Ägypten verzeichnet 2008 (per 30.9.2008) den stärksten Umsatzzuwachs mit 20,2 Prozent, gefolgt von Österreich mit 15,0 Prozent und der USA mit 13,0 Prozent. Ein erfreuliches Umsatzplus wiesen auch die Destinationen Thailand (plus 6,1 Prozent) und Türkei (plus 4,1 Prozent) auf.

Punkten konnte die Verkehrsbüro Group vor allem bei Familien durch preiswerte Bade- und Wanderaufenthalte in Österreich. Dieser erfreulichen Entwicklung wird nun erstmals mit einer eigenen Österreich-Broschüre in Kooperation mit der Eurotours GmbH Rechnung getragen. Diese wird ab November 2008 in allen Reisebüros aufliegen. Der Kunde findet darin Ski- und Winterurlaube zu Bestpreisen.

Erweitertes Programm: Fair Reisen

Die erfolgreiche Kooperation mit dem Verein Fairtrade Österreich für fairen Handel wird 2009 verlängert und ausgebaut. Damit entspricht die Verkehrsbüro Group verstärkt der Nachfrage nach sozial verträglichem Tourismus, von dem die lokale Bevölkerung in den Zielländern nachhaltig profitiert. Nach ersten Reisen zu Bio-Bananenbauern in Ecuador werden die Fairtrade-Reisen 2009 um Costa Rica mit einem Besuch von Kakao- und Kaffeekooperativen und Indien mit der Teekooperative Makaibari erweitert. In Ecuador zeigen Blumenfarmer bei Quito ihr Projekt.

Verkehrsbüro Group

Die Verkehrsbüro Group ist Österreichs führender Tourismuskonzern. In den Geschäftsfeldern Touristik und Hotellerie sind rund 2.900 Mitarbeiter tätig. Der Jahresumsatz betrug 2007 rund 809 Mio. Euro (exkl. abgegebener Sparte Kulinarik).

In Österreich beweist der Konzern im Bereich Touristik mit einem dichten Filialnetz mit rund 140 Standorten - geführt unter den Marken "Verkehrsbüro Reisen" und "Ruefa Reisen" sowie mit "Billige Reisen" -bedeutende Marktpräsenz und Kundennähe. Als Reiseveranstalter ist die Verkehrsbüro Group im Spezial-und Nischensegment positioniert. Marktleader ist die Verkehrsbüro Group zudem im Geschäftsreisesegment mit acht Business Travel Center. Weiters zählen die Eurotours International als größte Incoming-Agentur Zentraleuropas sowie touristische Beteiligungen in Österreich und in der Slowakei, Tschechien, Polen, Rumänien und Ungarn zum Konzern.

In der Hotellerie ist die Verkehrsbüro Group in Österreich mit 19 Hotels in Wien, 8 Häusern in den Landeshauptstädten und 4 Resort-Hotels in Kitzbühel, Loipersdorf, Fieberbrunn und St. Lambrecht vertreten. Das CEE-Portfolio umfasst neben dem Austria Trend Hotel Ljubljana ab 2009 das Austria Trend Hotel Bratislava. Mit bald 34 Hotels mit 10.000 Betten sind die Austria Trend Hotels & Resorts die führende Hotelgruppe in Österreich. Im Segment Low-Budget-Design-Hotels plant die Verkehrsbüro Group in einem ersten Schritt Standorte in Wien im Joint Venture mit der deutschen Motel One AG.
Die Presseaussendungen der Verkehrsbüro Group finden Sie unter www.verkehrsbuero.com/presse.

*) Touristische Neustrukturierung erfolgte rückwirkend per 31.12. 2007. Dies ist bei den Zahlenangaben bereits berücksichtigt.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0004 2008-10-09/10:36

091036 Okt 08

Verkehrsbüro Group
Konzernkommunikation
Mag. Birgit Reitbauer
Dresdner Straße 81-85
A-1200 Wien
Tel.: +43 (0)1 588 00-172
Fax: +43 (0)1 588 00-180
presse@verkehrsbuero.at
http://www.verkehrsbuero.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0003