Hotellerie und Gastronomie profitieren von der Heimtextil

Jung-Designer entwerfen textile Sitzmöbel für die Systemgastronomie

Perchtoldsdorf (TP/OTS) - Mit den Coffee Shops und ihren stoffbezogenen Ohrensesseln ist eine neue Gemütlichkeit in die deutsche Systemgastronomie eingezogen. Die Nachfrage nach der geeigneten Textilie als Bepolsterungsmaterial für die mehrgliedrige Gastronomie von Restaurant- und Caféketten im passenden Design ist groß.

Mit dem Young Contract Creations Award: Upholstery werden Jung-Designer in diesem Jahr dazu aufgerufen, textile Sitzmöbel für diese spezielle gastronomische Gattung zu entwerfen. Aufgrund des großen Teilnehmerzuspruchs und der positiven Resonanz auf die erste Verleihung des Nachwuchspreises zur Heimtextil 2008, wird der Young Contract Creations Award: Upholstery 2009 erneut von der Heimtextil und ihren Partnern, dem Faserhersteller Trevira und der Fachzeitschrift PolsterFashion ausgeschrieben. Die inhaltliche Ausrichtung bezieht sich dabei auf die Systemgastronomie im Allgemeinen und auf drei Themenwelten im Speziellen: Coffeebars, American Diners und International Cooking.

Die Herausforderung für die Nachwuchs-Designer liegt in der Kombination aus Kreativität, Know-how und Geschick. Darüber hinaus steht der Nutzen der Stoffe im Fordergrund. Die Stoffe mit einem hohen Anspruch für Hotellerie und Gastronomie müssen einer starken Nutzung standhalten und zahlreichen Sicherheitsstufen entsprechen. Dem Teilnehmer werden Materialien aus schwer entflammbaren Trevira CS-Kollektionen des Polyesterfaserherstellers Trevira kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Ob für Hotel, Restaurant, Bar oder Café - die Anwendungen von Textilien sind vielfältig, ihre Märkte anspruchsvoll.
Weltweit begleitet die Messe Frankfurt diese Textilbranchen und ihre Themen seit inzwischen 20 Jahren. Die erste Auslandsmesse in der Geschichte der Messe Frankfurt war 1987 die Bekleidungsstoffmesse Interstoff Asia in Hongkong. Für Wohn- und Objekttextilien fand die erste Auslandsmesse 1999 in Russland statt. Seitdem spannt die Messe Frankfurt ein Kommunikationsnetzwerk zwischen den wichtigsten Textilzentren weltweit und stützt damit ihre Kernkompetenz bei Textilmessen für ihre Kunden in aller Welt.

Das übergeordnete Ziel aller Textilmessen der Messe Frankfurt ist es, Hersteller, Händler und Einkäufer dabei zu unterstützen, neue Geschäftskontakte zu knüpfen, zusätzliche Geschäftsfelder zu erschließen, das Import- und Exportpotenzial zu erhöhen sowie die Sensibilisierung für neue Trends zu schärfen. Textilmessen bieten in einem hochglobalisierten Markt, der ständig in Bewegung ist, die Möglichkeit, immer einen Schritt voraus zu sein.

Weitere Informationen und Ticketbestellungen unter
http://www.heimtextil.messefrankfurt.com

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0001 2008-10-20/08:32

200832 Okt 08

Official Representation of Messe Frankfurt Exhibition GmbH
(Consumer goods & Textile fairs)
n.b.s hotels & locations GmbH
Industriestraße 2
A-2380 Perchtoldsdorf
Tel.: +43 (0)1 8673660 Fax-DW 14
info-nbs@austria.messefrankfurt.com
http://www.messe-frankfurt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001