Fraport Verkehrszahlen im Oktober: Rückgang in Frankfurt, Wachstum bei den Konzernflughäfen

Frankfurt (TP/OTS) - FRA/sw - Die Summe der Höchststartgewichte
lag im vergangenen Monat am Flughafen Frankfurt um 0,8 Prozent über dem Oktober des Vorjahres und kumuliert von Januar bis Oktober um 1,2 Prozent über dem Vergleichswert. Mehr Höchststartgewichte bedeuten den Einsatz größerer Flugzeuge, eine Zunahme von Großraumflugzeugen weist darauf hin, dass sich der Anteil des lukrativen Interkontinentalverkehrs in Frankfurt weiter erhöht hat.

Bei den anderen Verkehrsergebnissen zeigen sich die Einflüsse der weltwirtschaftlichen Entwicklung mit ihren gegenwärtigen Abschwungtendenzen: Im Oktober wurden in Frankfurt 4.718.017 Passagiere gezählt, was einem Rückgang um 4,9 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres entspricht. Das Luftfrachtaufkommen reduzierte sich um 4,1 Prozent auf 176.656 Tonnen und die Flugzeugbewegungen lagen mit 42.559 Starts und Landungen um 1,6 Prozent unter dem Vergleichswert.

Von Januar bis Oktober ergibt sich bei der Fracht noch ein Plus von 0,6 Prozent auf 1.732.053 Tonnen, während die Veränderung bei den Passagierzahlen inzwischen ein Minus von 0,4 Prozent bei insgesamt 45.801.555 Fluggästen aufweist und die Flugbewegungen sich um 0,8 Prozent auf 410.795 verringert haben.

Für das Gesamtjahr 2008 geht Fraport inzwischen von einem Passagierrückgang zwischen 1,0 und 1,5 Prozent aus, das besonders attraktive Marktsegment Interkontinentalpassagiere wird sich jedoch mit rund einem Prozent Wachstum weiter positiv entwickeln. Und auch konzernweit wird auf Jahresbasis mit rund einem Prozent mehr Fluggästen gerechnet.

An den Konzernflughäfen mit Fraport-Mehrheitsbeteiligung haben sich im Oktober besonders Antalya mit einem Passagierzuwachs von 14,7 Prozent und Lima mit einer Steigerung um 6,4 Prozent erfreulich entwickelt. Im Plus lagen auch Burgas mit 1,3 Prozent und Varna mit 2,0 Prozent. Franfurt Hahn stagnierte hingegen bei minus 0,2 Prozent.

Im Berichtszeitraum von Januar bis Oktober wiesen die Konzernflughäfen einschließlich Frankfurt einen Passagierzuwachs von 1,6 Prozent auf und erreichten eine Gesamtzahl von 67.813.443 Fluggästen. Bei der Cargotonnage gab es einen Zuwachs um 2,0 Prozent auf 2.086.442 Tonnen und bei den Flugbewegungen ebenfalls eine Steigerung um 2,0 Prozent auf 619.128 Starts und Landungen.

Druckfähiges Bildmaterial zum Flughafen Frankfurt und zur Fraport AG steht im Internet unter www.fraport.de, Menüpunkt "Presse", Unterpunkt "Bildarchiv" kostenlos zum Download zur Verfügung.

Unter http://fraport.cms-gomex.com bieten wir für Fernsehredaktionen außerdem kostenloses Footage-Material zum Download an.

Verkehrszahlen im Oktober 2008 am Flughafen Frankfurt

| |Oktober |Veränderung2 |Jan. - |Veränderung2 | | |2008 |Okt. 2008/ |Okt. |Jan. -Okt. | | | |Okt. 2007 |2008 |2008/2007 | | | | | | | |Passagiere(1) |4.718.017 |-4,9 % |45.801.555|-0,4 % | | | | | | | |Luftfracht(1) |176.656 |-4,1 % |1.732.053 |0,6 % | |in Tonnen | | | | | | | | | | | |Luftpost |7.501 |-9,6 % |73.386 |-3,9 % | |in Tonnen | | | | | | | | | | | |Flugbewe- |42.559 |-1,6 % |410.795 |-0,8 % | |gungen(3) | | | | | | | | | | | |Höchststart- |2.487.819 |0,8 % |23.964.395|1,2 % | |gewichte | | | | | |(MTOW) in Tonnen | | | | | | | | | | | |Pünktlichkeit | | | | | |Anteil |73,9 | |74,6 | | |pünktlicher | | | | | |Ankünfte und | | | | | |Abflüge | | | | | |in Prozent | | | | |

(1) Gesamtverkehr (an + ab + Transit)
(2) Veränderungen zum Vorjahr
(3) ohne Militärflüge

Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im Oktober 2008

| |Passa- |Verän- |Cargo (t) |Verän- |Bewe- |Verän- | | |giere(1) |derung |abs. |derung |gungen |derung | | |abs. |in % |(Fracht & |in % |abs. |in % | | | | | | | | | | | | |Luftpost) | | | | |Frankfurt |4.717.437 |-4,9 |181.816 |-4,7 |42.559 |-1,6 | |Antalya(2)|872.214 |14,7 |n.a. |n.a. |6.427 |19,1 | |Burgas |41.034 |1,3 |98 |-48,6 |738 |25,5 | |Frankfurt-|371.779 |-0,2 |10.784 |-9,5 |3.458 |-3,4 | |Hahn | | | | | | | |Lima(3) |721.809 |6,4 |22.302 |-5,7 |8.384 |2,3 | |Varna |61.465 |2,0 |n.a. |n.a. |920 |0,4 | |Konzern(4)|6.785.738 |-1,2 |215.000 |-5,1 |62.486 |0,9 |

(1) Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit)
(2) Terminal 1 + Domestic-Terminal (Basiswert 2007 angepasst)
(3) Eigene Angaben von Lima 4 Basiswert 2007 = Konzernflughäfe (Mehrheitsbeteiligungen) Stand 2007 plus Antalya Domestic- Terminal
(4) Basiswert 2007 = Konzernflughäfen (Mehrheitsbeteiligungen) Stand 2007 plus Antalya Domestic-Terminal

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0002 2008-11-13/08:29130829 Nov 08Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)
D-60547 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 690-70555
Fax: +49 (0)69 690-55071

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001