Drohende Minopolis-Schließung: Initiative auf WWW.QUAX.AT

Österreichs bestes Familienmagazin startet Initiative zur Rettung der Stadt der Kinder

Stockerau (TP/OTS) - Minopolis ist Europas erste Stadt der Kinder und bietet auf 6000m2 im Cineplexx Reichsbrücke mehr als 25 Themenstationen mit über 90 Berufen für Mädchen und Buben von vier bis zwölf. Minopolis wurde vor drei Jahren eröffnet und wird jährlich von mehr als 250.000 Kindern besucht.

Jetzt soll Minopolis der Finanzkrise zum Opfer fallen? Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, dann wird die Stadt der Kinder an der Wiener Reichsbrücke aufgrund der durch die Wirtschaftskrise erschwerten Rahmenbedingungen Ende Februar für immer ihre Pforten schließen.

Setzen wir gemeinsam ein Zeichen zur Rettung von Minopolis! WWW.QUAX.AT startet mit einer Initiative und lädt Leser ein,
ihre Meinung zum Aus für die "Stadt der Kinder" zu sagen.

Auf WWW.QUAX.AT kann die Meinung zur drohenden Schließung abgegeben werden!

Über QUAX:

Das Familienmagazin WWW.QUAX.AT sammelt und kommentiert familienfreundliche Qualitäts-Angebote aus den Bereichen Lokale, Shopping und Freizeit. Dazu gibt es eine bunte Mischung an aktuelle News und Tipps über alles, was Familien interessiert. Weiters bietet QUAX ein in Art und Umfang einzigartigen Terminkalender mit familienfreundlichen Veranstaltungen. Alle Einträge sind redaktionell recherchiert und aufbereitet. Alle User sind eingeladen, QUAX nicht nur als Informationsquelle zu nutzen, sondern die Angebote auch zu bewerten und eigene Tipps einzusenden. Veranstalter können der QUAX-Redaktion über eine Einsendefunktion Termine bekannt geben. Damit wächst der QUAX Familien Kalender Tag für Tag.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0001 2008-12-23/11:04

231104 Dez 08

Gabriella Haller-Gallée, Redaktionsleitung
Tel.: +43 (0)676 5501230
g.haller-gallee@quax.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001