Verkehrsbüro Group setzt mit Ruefa auf Einmarkenstrategie bei Reisebüros

Wien (TP/OTS) -

  • Ruefa als Österreichs Reisebüromarke Nummer eins
  • Ruefa-Markenrelaunch - dynamische Welle als neues Logo symbolisiert Urlaub und Reisen
  • Erlebnisorientiertes Shopkonzept geplant
  • Zertifizierung der Reisebüro-Berater ab 2009

Mit der Konzentration auf eine Marke im Reisebürovertrieb startet die Verkehrsbüro Group ins Geschäftsjahr 2009. Österreichs führendes Tourismusunternehmen und Kooperationspartner der Ferienmesse Wien präsentiert pünktlich zum Messeauftakt den Relaunch der Marke Ruefa.

Parallel zum Markenrelaunch läuft derzeit eine Architekturausschreibung zur Erstellung eines innovativen Shopkonzepts zur schrittweisen Umgestaltung der Reisebüros in den kommenden Jahren. Zudem startet der Konzern eine Ausbildungsoffensive zur Zertifizierung der Reisebüromitarbeiter innerhalb der Verkehrsbüro-Akademie, der größten innerbetrieblichen Weiterbildung eines Tourismusunternehmens in Österreich.

"Im Zuge der Umstellung auf eine gezielte Einmarkenstrategie bei unseren Reisebüros starten wir eine Qualitätsoffensive mit einem umfassenden Ruefa-Markenrelaunch, einer österreichweiten Neugestaltung unserer Reisebüros und einer Ausbildungsoffensive für die Reiseberater", so Mag. Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group.

Seit der Übernahme der Ruefa Reisen GmbH im Jahr 2004 ist die Verkehrsbüro Group mit einem dichten Standortnetz von insgesamt 137 Reisebüro-Filialen der Marke Verkehrsbüro Reisen und Ruefa Reisen und einem Marktanteil von über 20 Prozent die unangefochtene Nummer eins am Reisebüromarkt.

Bis 2011 wird die Umstellung aller Reisebürofilialen auf Ruefa österreichweit abgeschlossen sein. Verkehrsbüro wird weiterhin als Marke für den Geschäftsbereich Business Travel und als Dachmarke für die Group im Einsatz sein.

Wettbewerbsvorteile durch Fokussierung auf eine Marke

Laut einer Imageanalyse der Karmasin Motivforschung steht die Marke Ruefa für hohe Beratungskompetenz und genießt einen ausgezeichneten Ruf. Auch bei der Analyse des Österreichischen Instituts für Markenwertung stellte Ruefa seine Markenstärke bei spontaner (23 Prozent) als auch gestützter Bekanntheit (84 Prozent) unter Beweis.

Mit der Bündelung der Mittel steigert die Verkehrsbüro Group ihre Wettbewerbsfähigkeit im stark umkämpften Reisebüromarkt und kann zudem Kostenvorteile für Markenführung, Marketing und Vertrieb erzielen.

Markenrelaunch: Mit Ruefa auf der perfekten Welle

"Mit dem Markenrelaunch setzen wir neue Impulse am Reisebüromarkt. Zudem können wir das Potenzial im Segment der ‚Best Ager’ besser ausschöpfen und im Neukundengeschäft die Zielgruppe der Reisenden von 25 bis 45 Jahre verstärkt ansprechen", bekräftigt Mag. Harald Nograsek.

Die Verkehrsbüro Group stellt Ruefa als Qualitätsmarke einer neuen Reisebürogeneration völlig neu auf. Der hohe Qualitätsanspruch der Ruefa Reisebüros wird im überarbeiteten Markenauftritt nach außen hin sichtbar. Zudem führt der Markenrelaunch zur Vereinheitlichung des werblichen Auftritts. Mit dem neuen Erscheinungsbild setzt die Verkehrsbüro Group bei ihrer Reisebüromarke Ruefa auf Werte wie Modernität, Dynamik und Emotionalität in der Unternehmenskommunikation.

Das neue Ruefa-Logo stellt eine Welle in Weiß vor ruefarotem Hintergrund dar und symbolisiert so Urlaub und Reisen. Die neue Wort-Bildmarke ist optional mit dem bereits gut eingeführten Claim "Wo Träume Urlaub werden" im Einsatz. Das stark modernisierte Logo mit der Welle bringt deutlich Schwung und Bewegung in das Design.

Erlebnisorientiertes Shopkonzept geplant

Im Zuge der Qualitätsoffensive ist geplant, in den kommenden Jahren österreichweit ein modernes Shopkonzept für Reisebüros einzuführen. Dazu läuft derzeit eine Architekturausschreibung, Ende Jänner 2009 soll das Konzept vorliegen.

Im Vordergrund stehen ein einheitlicher Look der Filialen im Einklang mit der neuen Marke, ein reduzierter Gesamtauftritt mit emotionalen Elementen sowie eine optimierte Raumsituation für Beratung in entspannter Atmosphäre. Das Reisebüro selbst soll mehr Lust auf Urlaub machen.

Das neue, modulartige Shopkonzept wird auf drei Filialtypen der Reisebüros anwendbar sein: "small" bis 80 Quadratmeter Verkaufsfläche, "medium" bis 150 Quadratmeter und "large" bis 200 Quadratmeter. Einzelne, größere Standorte werden zu Flagship-Stores mit flexiblen Beratungszonen in loungeartiger Atmosphäre ausgebaut, wie es bereits mit dem Pilotprojekt - der Ruefa Lounge in Graz -gelungen ist.

Neu ab 2009: Zertifizierter Reisebüroberater

Als erstes heimisches Unternehmen führt die Verkehrsbüro Group ab dem 2. Quartal 2009 ein Zertifizierungsprogramm für ihre Reisebüroberater ein, mit dem Ziel, flächendeckend einheitliche Qualitätsstandards in der Kundenberatung zu bieten. Die umfangreichen, für die Branche wesentlichen Kenntnisse und Qualifikationen werden in zwölf bis vierzehn Fachseminaren vermittelt. Rund 80 bis 100 Teilnehmer werden pro Jahr am Programm teilnehmen und zum "Zertifzierten Reiseberater" ausgebildet. Die persönliche Beratung im Reisebüro bietet den Vorteil qualitätsgeprüfter Reiseangebote für eine optimale Urlaubsentscheidung.

Die Verkehrsbüro Group bietet bereits seit zehn Jahren das größte, innerbetriebliche Aus- und Weiterbildungsprogramm im österreichischen Tourismus an und investiert jährlich rund eine Mio. Euro in die Ausbildung seiner Mitarbeiter, davon rund 300.000 Euro im Segment Touristik.

Presseaussendungen und Bildmaterial der Verkehrsbüro Group finden Sie unter http://www.verkehrsbuero.com/presse.

Verkehrsbüro Group

Die Verkehrsbüro Group ist Österreichs führender Tourismuskonzern. In den Geschäftsfeldern Touristik und Hotellerie sind rund 2.900 Mitarbeiter tätig. Der Jahresumsatz betrug 2007 rund 809 Mio. Euro (exkl. abgegebener Sparte Kulinarik). In Österreich beweist der Konzern im Bereich Touristik mit einem dichten Filialnetz mit rund 140 Standorten - geführt unter den Marken "Verkehrsbüro Reisen" und "Ruefa Reisen" - bedeutende Marktpräsenz und Kundennähe. Als Reiseveranstalter ist die Verkehrsbüro Group im Spezial- und Nischensegment positioniert. Marktleader ist die Verkehrsbüro Group zudem im Geschäftsreisesegment mit acht Business Travel Center. Weiters zählen die Eurotours International als größte Incoming-Agentur Zentraleuropas sowie touristische Beteiligungen in Österreich und in der Slowakei, Tschechien, Polen, Rumänien und Ungarn zum Konzern.

In der Hotellerie ist die Verkehrsbüro Group in Österreich mit bald 20 Hotels in Wien, 8 Häusern in den Landeshauptstädten und 4 Resort-Hotels in Kitzbühel, Loipersdorf, Fieberbrunn und in St. Lambrecht vertreten. Das CEE-Portfolio umfasst neben dem Austria Trend Hotel Ljubljana ab 2009 das Austria Trend Hotel Bratislava. Mit bald 35 Hotels mit 10.000 Betten sind die Austria Trend Hotels & Resorts die führende Hotelgruppe in Österreich. Im Segment Low-Budget-Design-Hotels plant die Verkehrsbüro Group in einem ersten Schritt ein Motel One in Top-Lage in der BahnhofCity Wien West im Joint Venture mit der deutschen Motel One AG.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0004 2009-01-15/09:16

150916 Jän 09

Verkehrsbüro Group
Konzernkommunikation
Mag. Birgit Reitbauer
Dresdner Straße 81-85, 1200 Wien
Tel.: 01/588 00-172 , Fax: 01/588 00-180
E-Mail: presse@verkehrsbuero.at
http://www.verkehrsbuero.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0003