Sprachtechnisch vorsorgen in Zeiten der Rezession

Steigende Nachfrage nach Sprachreisen

Wien (TP/OTS) - Nicht alle Reisebetriebe stöhnen derzeit in Anbetracht der aktuellen Finanzkrise. Denn während es Menschen gibt, die in wirtschaftlich unsicheren Zeiten am Urlaub sparen, gibt es auch jene, die eine Auslandsreise als rentable Investition in ihre berufliche Zukunft sehen und mit einer Sprachreise Freizeitvergnügen und Bildung ideal kombinieren.

Ein deutlich zweistelliges Plus an verkauften Sprachreisen verzeichnete der in Wien ansässige Veranstalter carpe diem Sprachreisen im Dezember 2008 im Vergleich zum selben Monat im Vorjahr.

"Im Trend liegen dabei keineswegs nur nahe gelegene innereuropäische Destinationen wie London oder Barcelona. Gerade Fernziele wie Sydney, Auckland, Kapstadt, New York und Antigua in Guatemala sind gefragt," erläutert Geschäftsführer Martin Martschnig. Es geht also nicht nur um qualitativ hochwertigen Sprachunterricht, sondern auch um den Reiz der Destination, um Landschaft, Kultur und Freizeitmöglichkeiten. Und die Palette der Reiseziele, die carpe diem Sprachreisen anbietet, ist groß: Mehr als 70 Destinationen in über 20 Ländern auf allen fünf Kontinenten stehen zur Auswahl.

Egal, wohin die Sprachreise geht: Neben dem Fremdsprachentraining im Klassenzimmer sollte immer auch Zeit für das Eintauchen ins Alltagsleben vor Ort bleiben. "Wer auf dem Markt in Guatemala handelt, in Sydney die Oper besucht, sich in New York durchs Nachtleben tanzt oder in Südafrika eine Weinprobe macht, kommt ungezwungen mit Einheimischen ins Gespräch und lernt viel über Land und Leute," so Martschnig. "Eine Sprache beherrschen heißt nicht nur Vokabel, Grammatik und Aussprache meistern, sondern auch, das Gelernte situationsbedingt richtig anwenden und im interkulturellen Kontext sicher agieren zu können."

Hervorragende Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenz werden in vielen Jobs vorausgesetzt. So kann eine Sprachreise - neben dem unbestreitbaren Vergnügen, im Ausland auf Entdeckungstour zu sein - eben auch eine karrierefördernde Maßnahme darstellen, die sich auszahlt.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0007 2009-01-15/10:27

151027 Jän 09

Martin Martschnig
Tel.: 01-817 37 80 - 24
mmartschnig@travelplusgroup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0007