Wer bekommt die "Goldene Cloche" 2009 - und warum?

Als Cloche wird die Abdeckhaube der Speisen bezeichnet, die in der gehobenen Gastronomie benutzt wird. Oft verbirgt sich eine wahre Sensation für alle Sinne darunter.

Wien (TP/OTS) - Die Sektion Wien des "Verband der Köche Österreichs" würdigt alljährlich einen österreichischen Koch, der auszog um die Welt zu erobern - eben mit der besagten Trophäe - und der Leistung entsprechend, in Gold gehalten.

War es im Vorjahr Sarah Wiener, die Österreich mit einem sehr unkonventionellen Kochstil international bekannt macht(e), so ist es heuer der Grandseigneur der Kochkunst schlechthin: Eckart Witzigmann.

Der "Koch des Jahrhunderts" nimmt diese Auszeichnung am 6.März 2009 im Rahmen der Galanacht der Wiener Gastronomie, veranstaltet vom "Gastronomieclub Wien" aus den Händen des Obmanns der "Wiener Köche" Siegfried Dörre, entgegen.

Eckhart Witzigmann freut sich wieder in Wien zu sein und steht der Presse gerne zur Verfügung.

Bitte koordinieren Sie Ihre Fragen/Fotos/Interviews und Filmbeiträge mit Hrn.Witzigmann unter
Tel.: +43 (0)669 11910076
mit Frau Elisabeth Brandl
info@wedding-vienna.com

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0003 2009-02-11/10:14111014 Feb 09Siegfried Walter Dörre
Obmann der "Wiener Köche"
wien@vko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0002