Urlaub in Österreich: Mehr deutsche Gäste denn je

2008 - Rekordjahr. Aufwärtstrend ungebrochen.

Wien (TP/OTS) - 2008 war ein Rekordjahr für den österreichischen Tourismus. Das sagen die Zahlen der Statistik Austria, der Österreichischen Bundesanstalt für Statistik. 32,584 Millionen Ankünfte (+ 4,7 % gegenüber 2007) und 126,565 Millionen Übernachtungen (+ 4,2 %) wurden registriert. Den absolut größten Zuwachs verzeichnete Österreich dabei aus dem deutschen Markt mit 10,695 Millionen Ankünften (+ 5,2 %) und 50,081 Millionen Nächtigungen (+ 4,0 %). Allein in den Sommermonaten kamen um über 200.000 deutsche Gäste mehr nach Österreich als im Jahr zuvor. Die ebenfalls steigende Zahl an Übernachtungen belegt, dass es sich dabei auch um längere Aufenthalte gehandelt hat.

"Österreich ist für deutsche Gäste attraktiver denn je: Nicht nur die leichte Erreichbarkeit sondern Werte wie intakte Natur, gewachsene Weltkultur, eine touristische Infrastruktur von verlässlicher Qualität, aber auch Sicherheit und Sauberkeit sprechen deutsche Gäste an", erklärt Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung. "2009 haben wir einen dichten Marketingplan für Deutschland erstellt. In einer Nahmarktkampagne, die auch durch Sonderbudgetmittel aus dem BMWFJ und der WKÖ möglich ist, werden wir jene Zielgruppen punktgenau erreichen, die Urlaub in Österreich schätzen".

Zusätzlich zu den bereits geplanten Aktivitäten wird in den Nahmärkten heuer erstmals eine gemeinsame Imagekampagne der 9 Landestourismusorganisationen gemeinsam mit der Österreich Werbung -der Allianz der 10 - im Ausmaß von rund 1 Mio. EUR stattfinden: "Ich bin überzeugt, dass sich der positive Trend aus dem Herkunftsmarkt Deutschland auf diese Art fortsetzen wird", so Stolba abschließend.

"Natürlich hat es Österreich angesichts des globalen Wettbewerbs um den multi-optionalen deutschen Gast nicht leicht", analysiert Dr. Martin Lohmann von der FUR (Forschungsgesellschaft Urlaub und Reisen e.V.). "Dennoch steht Österreich auch bei den Interessensbekundungen für die nächsten drei Jahre weit oben: 27% der Deutschen ziehen eine Urlaubsreise zu den Nachbarn in Erwägung, größer ist das Potential nur für Italien (29%) und Spanien (39%). Mit deutlichem Abstand folgen Türkei (23%) und Griechenland (22%), alle anderen Destinationen erreichen Interessens-Werte unter 20%."
Über den Preis mit "Sun&Beach" konkurrieren zu wollen, hält Stolba für unsinnig - im Gegenteil: "Gerade jetzt ist Preistransparenz angezeigt, nicht aber Dumping!".

Sehr gut startete der Herkunftsmarkt Deutschland in den Winter 2008/09: Steigende Übernachtungszahlen aus Deutschland (+ 7,9 % November-Dezember 2008) geben Anlass zur Freude. Schon jetzt zeigen mehrere Indikatoren, dass die Deutschen den Urlaub in Österreich wieder zunehmend lieben lernen. So verzeichnet z.B. der Incomer Eurotours für den Sommer aus Deutschland aktuell zweistellige Zuwachsraten.

Um diese positive Tendenz zu verstärken, setzt die Österreich Werbung in Deutschland auf die Themen Kultur, Kulinarik und Naturerlebnis. Die Initiative "Österreich. Von Natur aus Wandern." beispielsweise bündelt drei Jahre lang die schönsten Wanderangebote Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0005 2009-02-11/14:23

111423 Feb 09

Mag. Eleonore Gudmundsson
Unternehmenssprecherin
Österreich Werbung
Tel.: +43 (0)1 588 66-299
eleonore.gudmundsson@austria.info
http://www.austriatourism.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0004