Falkensteiner und die Investoren haben Hotel Bad Leonfelden vorgestellt

Linz (TP/OTS) - Im Rahmen einer Pressekonferenz im Presseclub
Linz, haben heute die Falkensteiner Michaeler Tourism Group, gemeinsam mit den Investoren S-Tourismusfonds und Sparkasse Mühlviertel/West das neue Wellness- und Golfhotel Bad Leonfelden vorgestellt. Das 117-Zimmer Hotel öffnet am 1. Juli 2009. Dabei wurde zudem das Gesamtkonzept durch den Architekten, Mag. Gabriel Kacerovsky, die Bauentwicklung durch das Projektteam von Michaeler & Partner und das Gesamtangebot durch den General Manager, Walter Breg, vorgestellt.

Dr. Alexander Rössler, Vorstandsvorsitzender der S-Tourismusfonds Management AG, erläuterte in seiner Stellungnahme zum einen allgemeinen Details wie das Gründungsjahr des S-Tourismusfonds 1997, das Ziel, der österreichischen Tourismuswirtschaft eine alternative Finanzierung in Form von Eigenkapital zur Verfügung zu stellen und den vor allem Neuprojekten, in Wachstumsfinanzierungen und Umstrukturierungen der Tourismuswirtschaft liegenden Focus. Zum anderen erläuterte er die möglichen Beteiligungsformen via S-Tourismusfonds (stille Beteiligungen, Anteil am Kommanditkapital bis hin zu Anteilen an Kapitalgesellschaften) und stellte zum Engagement bei dem neuen Hotel in Bad Leonfelden fest:"Wir sehen im Mühlviertel immer noch ein großes Wachstumspotenzial in der Hotellerie. Es gibt im Vergleich zu anderen Regionen im Mühlviertel noch relativ wenige 4-Sterne-Plus Häuser. Wettbewerb ist immer ein belebender Impuls und wir sind überzeugt, dass die Betreiber Falkensteiner ganz in unserem Sinne zu einer optimalen Auslastung und einer für uns als Investoren attraktiven Rendite alles tun werden."

Ähnlich äußerte sich der zweite Investorenvertreter, Mag Ignaz Kopf, Vorstand der Sparkasse Mühlviertel/West. Er sagte während der Pressekonferenz: "Wir sind als Sparkasse Mühlviertel West natürlich auch regional sehr stark verankert und deshalb ist dieses Hotelprojekt für uns von so großer Bedeutung. 94% der Aufträge wurden an österreichische Firmen vergeben, mehr als ein Drittel sogar an regionale Unternehmen. Und das entspricht aus Sicht eines regionalen Investors natürlich unseren Vorstellungen."

Für das neue Hotel in Oberösterreich, dessen Bau im Dezember 2007 begann, wurden insgesamt mehr als 11.000m2 Fläche verbaut, wie Dr. Arnold Harrasser vom Projektteam Michaeler & Partner erläuterte. Michaeler & Partner gilt als einer der profiliertesten Projektmanager von touristischen Immobilien im In- und Ausland. Für ihn war die größte Herausforderung an diesem Bau nach eigenen Angaben: "Als Michaeler & Partner haben wir schon eine Reihe von Hotelprojekten umgesetzt. Bad Leonfelden ist dahingehend eine Ausnahme, weil die lokalen Unternehmen und Handwerker mit denen wir seit Baubeginn im November 2007 zusammenarbeiten, zeigen ein unglaubliches Engagement bei diesem Projekt. Bei Wind und Wetter auf der Hügelspitze zu arbeiten, ist manchmal eine echte Herausforderung, die exzellent gemeistert wurde."

Der gesamte Bau wurde von dem Wiener Architektenbüro "archisphere" unter der Gesamtleitung von Mag. Arch. Gabriel Kacerovsky entworfen.Die Gesamtkonstruktion geht auf die Tradition der Vierkanthöfe zurück, den traditionellen Mühlviertler Höfen. Viel Liebe zu Natur und Tradition zeigt die trotzdem sehr moderne Architektur dieses Teams auch beispielsweise durch eine Bloßsteinwand und durch die Tatsache, dass die Räume so angelegt sind, dass die Sonne dem Tagesablauf der Gäste folgt.

Das neue Wellness-Hotel, dass die aus Südtirol stammende Falkensteiner-Gruppe betreibt bietet ein vierstufiges ganzheitliches und genußorientiertes Konzept, bestehend aus Genuß, Wellness, Lifestyle und Natur. Was auf den ersten Blick Ähnlichkeiten mit anderen Wellnesshotels zeigen könnte, ist für General Manager Walter Breg, eines der Unterscheidungsmerkmale gegenüber dem Wettbewerb."Wir offerieren", so Breg im Rahmen der heutigen Veranstaltung, "die fünf Elemente des Wohlbefindens von Sebastian Kneipp in einer erfrischenden Neuinterpretation. Wir bieten aber auch modernste Tagungstechnik auf mehr als 450m2 inkl. Boardroom und wir bieten unterstützt durch die Falkensteiner Servicequalität, eine erfrische Kulinarik. Es wird eine einzigartige Fusion der besten Produkte aus dem Genussland Oberösterreich und aus der mediterranen Alpe-Adria-Küche geben."

"Wir sind", so Breg zum Ende der Pressekonferenz, "überzeugt, dass wir nicht nur im Raum Bad Leonfelden, sondern in ganz Oberösterreich eine Lücke füllen, die Besucher in den letzten Jahren bemerkt haben. Und deshalb wird dieses Hotel eine erfolgreiche Ergänzung des vorhandenen oberösterreichischen Hotelangebotes werden."

Die Falkensteiner Michaeler Tourism Group ist eine 2006 gegründete Holding mit Sitz in Wien. Neueröffnungen 2009: Falkensteiner Hotel & Spa Bad Waltersdorf, Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden, Falkensteiner Family Hotel Diadora in Punta Skala/Kroatien.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/album/1/54/200903/20090305_b/

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0003 2009-03-05/13:22051322 Mär 09Götz Lachmann, FMTG
Tel.: +43 (0)1 6054037
Mobil: +43 (0)664 6250761

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0004