Mitterlehner: Der heimische Tourismus trotzt weiterhin der Krise

Winter 2008/2009 wird der zweitbeste in der Geschichte Österreichs

Wien (BMWFJ/OTS) - Statistik Austria und das WIFO haben am
Dienstag die neuesten Tourismusdaten für Österreich präsentiert. Die Ankünfte stiegen von November 2008 bis Feber 2009 um zwei Prozent auf 10,4 Millionen, die Zahl der Nächtigungen um 1,1 Prozent auf 44,1 Millionen gegenüber dem Vorjahr. Auch die Umsätze kletterten in diesem Zeitraum um 2,6 Prozent auf 8,72 Milliarden Euro. "Der Winter 2008/2009 wird der zweitbeste in der Geschichte Österreichs. Der Tourismus - aber auch viele Unternehmen des Mittelstandes und bestimmte Handelszweige - trotzen weiterhin der Krise. Das ist ein sehr erfreuliches Zeichen", sagte dazu Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner.

Im Februar 2009, der heuer um einen Tag kürzer war als im Schaltjahr 2008, gab es mit 16 Millionen Nächtigung einen Rückgang um 5,2 Prozent. Bereinigt beträgt das Minus aber nur 1,8 Prozent. Das sind noch immer deutlich mehr Nächtigungen als in den Jahren 2007 (15,5 Millionen) oder 2006 (15,4 Millionen). "Der Februar 2009 ist im Vergleich zu den Februarzahlen der vergangenen Jahre sehr gut ausgefallen. Die Maßnahmen der Bundesregierung für den Tourismus locken weiter Gäste an und helfen den Betrieben in der Branche. Damit werden auch die kommenden Monate relativ günstig ausfallen", sagte Mitterlehner. Die Inlands- und Nahmärkte-Kampagne der Österreich Werbung ist bereits voll angelaufen. Auch die Förderungen der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) und das Kleinkreditprogramm für Tourismusbetriebe werden stark in Anspruch genommen.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0008 2009-03-31/16:08

311608 Mär 09

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Ministerbüro: Mag. Christoph Hermann, Tel.: (01) 711 00-5193
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (01) 711 00-5130
mailto: presseabteilung@bmwfj.gv.at
Internet: http://www.bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0004