Verkehrsbüro Group mit Rekordumsatz und -ergebnis 2008*):

Wien (TP/OTS) -

  • Konzernergebnis vor Steuern um 35,3 Prozent auf 34,9 Mio. Euro beachtlich erhöht
  • Konzernumsatz wuchs um 3,2 Prozent auf 853,2 Mio. Euro
  • Wachstumsmotor ist Hotellerie (inkl. Managementbetriebe) mit 21,8 Prozent Umsatzplus und 6,9 Prozent Ergebniszuwachs
  • Neuerliches Rekordjahr für Eurotours mit 10,5 Prozent Umsatzsteigerung
  • Umsatzplus von 4,3 Prozent im Business Travel

"Die Verkehrsbüro Group verzeichnete trotz eines schwierigen Marktumfelds und der beginnenden Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2008 ein Rekord-Konzernergebnis vor Steuern mit einem beachtlichen Ergebniszuwachs im Vergleich zum Vorjahr", so Mag. Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group, zum abgelaufenen Ge-schäftsjahr 2008. Im Geschäftsjahr 2008 steigerte die Verkehrsbüro Group den Kon-zernumsatz um 3,2 Prozent auf insgesamt 853,2 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr. Das Konzernergebnis vor Steuern konnte gegenüber 2007 um signifikante 35,3 Prozent auf insgesamt 34,9 Mio. Euro angehoben werden.

I. Detailentwicklung im Geschäftsbereich Hotellerie 2008

2008 konnte die Verkehrsbüro Group in der Hotellerie-Sparte an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen und mit den Austria Trend Hotels & Resorts der Verkehrsbüro Hotellerie GmbH - einer 100-Prozent-Tochtergesellschaft der Verkehrsbüro Group - die führende Marktposition in Österreich weiter ausbauen.

Der Geschäftsbereich Hotellerie erzielte einen Umsatz von 147,6 Mio. Euro (inkl. Mana-gement-Hotels). Dies entspricht einem hervorragendem Plus von 21,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Ergebnisentwicklung war wieder erfreulich: Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich in der Hotellerie gegenüber 2007 um 6,9 Prozent auf 13,9 Mio. Eu-ro.

110,6 Mio. Euro Umsatz wurden von insgesamt 22 Pachtbetrieben erwirtschaftet, 31,9 Mio. Euro wurden in den 10 Managementbetrieben verbucht. In den letzten beiden Mona-ten des Jahres 2008 war bedingt durch die globale Finanz- und Wirtschaftskrise ein Nachfragerückgang vor allem bei Geschäftsreisenden und im Firmen- und Incentivege-schäft spürbar.

Die erfreuliche Entwicklung im Berichtsjahr beruht einerseits auf der Neueröffnung des Austria Trend Hotel Salzburg Mitte und des Austria Trend Hotel Lambrechterhof in der Steiermark sowie des operativen Einstiegs in den slowenischen Markt mit der Übernahme eines Hotels in Ljubljana. Die Bettenkapazität der Austria Trend Hotels & Resorts wuchs mit diesen Expansionsschritten 2008 um 9,4 Prozent auf über 9.700 Betten der insgesamt 32 Pacht- und Managementbetriebe. Zudem wurden 2008 das Hotel Schloss Lebenberg und das Austria Trend Hotel Salzburg West wiedereröffnet.

Andererseits führte erfolgreiches Yieldmanagement zu einer Erhöhung der durchschnittli-chen Zimmererlöse (Average Room Rate) um 9,3 Prozent, der eine gesunkene Aus-lastung um 5,2 Prozentpunkte gegenüber stand. Damit wurde der ertragsorientierte Wachstumskurs fortgesetzt. Zudem führte die gezielte Vertriebssteuerung zu einer For-cierung des MICE-Geschäfts (Meetings, Incentives, Conventions und Events). Im Juni sorgte die UEFA EURO 2008TM für einen sehr guten Geschäftsverlauf.

II. Detailentwicklung im geschäftsbereich LEISURE Touristik 2008

In Summe erwirtschaftete die Verkehrsbüro Group im Geschäftsbereich Leisure Touristik (Freizeitreisen) mit den Tochtergesellschaften Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH und Eurotours Ges.m.b.H. sowie den konsolidierten touristischen Beteiligungen (Kärntner Reisebüro GmbH, Intertravel GmbH und Ruefa Reisen Direktbuchung GmbH) einen Umsatz von 569,7 Mio. Euro (plus 0,8 Prozent) und ein Ergebnis vor Steuern von 9,2 Mio. Euro (minus 1,1 Prozent). Damit konnte der Umsatz und das Ergebnis trotz
eines schwierigen Umfeldes stabil auf Vorjahresniveau gehalten werden.

Weit mehr als die Hälfte des Leisure-Umsatzes (59 Prozent) entfällt auf den Filialvertrieb als wichtigste Vertriebsschiene, ein Fünftel (20 Prozent) auf den Incoming-Tourismus, rund 12 Prozent auf den Direktvertrieb und rund 9 Prozent auf das Reiseveranstalterge-schäft.

Insgesamt verreisten 2007 rund 1,5 Mio. Passagiere mit der Verkehrsbüro Group im Leisure. 979.000 davon verbuchte die Eurotours Ges.m.b.H.

1. Eurotours Ges.m.b.H. im Jahr 2008

Die Eurotours Ges.m.b.H. ist die größte Incoming-Agentur in Zentraleuropa mit Sitz in Kitzbühel und erzielte im Geschäftsjahr 2008 erneut Rekordzahlen. Der Umsatz erhöhte sich um kräftige 10,5 Prozent auf 194,2 Mio. Euro. Die Zahl der Passagiere wurde um 6,6 Prozent auf 979.000 gesteigert.

Der Vertriebsweg Hofer Reisen, der seit Ende 2003 besteht und exklusiv von Eurotours Ges.m.b.H. betreut wird, legte 2008 bei den Passagieren neuerlich um 15,4 Prozent auf 323.800 zu. Bei der Vertriebsschiene Aldi Suisse Tours konnte die Passagierzahl 2008 gegenüber 2007 fast verdoppelt werden.

2. Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH im Jahr 2008

Der Umsatz der Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH belief sich 2008 auf 341,3 Mio. Euro (minus 3,1 Prozent). 2008 wurde die Filialnetzoptimierung konsequent fortgesetzt. Mit 137 österreichweiten Reisebüros - Standorte der Marken Ruefa und Verkehrsbüro Reisen sowie Billige Reisen - wird mit einem Marktanteil von rund 20 Prozent weiterhin die führende Marktstellung in Österreich eingenommen.

Die Reisedestinationen mit den höchsten Umsatzzuwächsen 2008 (nach Passagieren) im Filialvertrieb waren Ägypten (plus 19,0 Prozent), die USA (plus 11,7 Prozent), die Verei-nigten Arabischen Emirate (plus 7,2 Prozent), Österreich (plus 5,0 Prozent) und Thailand (plus 4,8 Prozent). Der Trend nach Urlaub in Nahziele macht sich auch in den Umsätzen für Österreichurlaub positiv bemerkbar.

Griechenland blieb weiter die Nummer 1 unter den beliebtesten Urlaubsländern trotz an-haltenden Nachfragerückgangs. 12,7 Prozent der Kunden verreisten nach Griechenland gefolgt von Spanien (9,4 Prozent). Österreich (9,0 Prozent) schaffte einen großen Sprung nach vorne und verdrängte Italien (8,0 Prozent) von Platz drei. Die Türkei belegte (6,3 Prozent) Platz fünf.

III. Detailentwicklung im geschäftsbereich Business TRAVEL 2008

In Summe erwirtschaftete die Verkehrsbüro Group im Geschäftsbereich Business Travel im Berichtsjahr 2008 - mit ihren beiden 100-Prozent-Tochtergesellschaften Verkehrbüro Business Travel GmbH und Verkehrsbüro Kongress Management GmbH - einen Umsatz von 141,8 Mio. Euro. Dies entspricht einem Umsatzplus von 4,3 Prozent.

Davon verbuchten die Geschäftsreisen einen Umsatz von 139,8 Mio. Euro mit einer Steigerung von 6,4 Prozent, die über dem durchschnittlichen Marktwachstum liegt. Es konnten zahlreiche Neukunden - verstärkt auf dem KMU-Sektor - gewonnen werden. Als größter Umsatzbringer fungierte 2008 weiterhin das Fluggeschäft. Die Entwicklung in den ersten drei Quartalen verlief hervorragend während im vierten Quartal die wirtschaftlich schwierige Lage den gesamten Geschäftsreise-Markt stark beeinflusste. Einsparungen der Firmenkunden bei Reisekosten führten zu einem deutlichen Geschäftsrückgang in der Branche.

Im Kongress Management - geführt unter der Marke Austropa Interconvention - war das Jahr 2008 geprägt durch die UEFA Euro 2008TM, die eine Verlegung mehrerer Kongresse ins Jahr 2009 zur Folge hatte. Mit 33 Kongressen und einem halbierten Umsatz von 2,0 Mio. Euro im Vorjahresvergleich war die Verkehrsbüro Group jedoch wiederholt führender Anbieter Österreichs.

Das Ergebnis vor Steuern im Bereich Business Travel reduzierte sich aufgrund der an-geführten Faktoren im Berichtsjahr auf insgesamt 2,5 Mio. Euro (minus 35,9 Prozent). Ausschlaggebend waren zudem erhöhte Aufwendungen durch die veränderte Konzern-umlage sowie für die Neustrukturierung der touristischen Aktivitäten.

IV. Ausblick 2009

Aufgrund der wirtschaftlich unsicheren Lage kann derzeit keine verlässliche Prognose zur Umsatz- und Ergebnisentwicklung 2009 der Verkehrsbüro Group abgegeben werden.
Mit der Nutzung von Synergien innerhalb des Konzerns und der Fortsetzung von unter-nehmensweiten Optimierungs- und Anpassungsmaßnahmen sollen Auswirkungen der aktuellen Lage auf den Geschäftsverlauf gering gehalten werden.

Der sehr hohe Anteil an Stammkunden, die große Vertriebsstärke, die führenden Markt-positionen in allen Geschäftsfeldern und ausgezeichnet ausgebildete Mitarbeiter werden den weiteren Unternehmenserfolg unterstützen.

Im Geschäftsbereich Hotellerie wird die Verkehrsbüro Group die Expansion 2009 fort-setzen: Im September 2009 wird das zweite Austria Trend Hotel in CEE eröffnet - ein Pachtbetrieb mit rund 200 Zimmern in Bratislava. In Fieberbrunn, Tirol wird ein zweites
Ferienhotel mit mehr als 140 Zimmern zum Start der Wintersaison 2009/2010 eröffnet. Projekte wie das Austria Trend Hotel im T-Center und ein Austria Trend Hotel beim Technischen Museum sind schon fixiert. An der bisherigen defensiven Preispolitik hält der Konzern weitestmöglich fest, intensiviert Marketing- und Vertriebsaktivitäten und realisiert Kostenoptimierungen.

In Geschäftsbereich Leisure Touristik hat sich die Verkehrbüro Group durch die Um-setzung der Einmarkenstrategie mit Ruefa 2009 bis 2011 eine Stärkung des Marktauftritts im Filialvertrieb zum Ziel gesetzt. Durch die breit angelegte Qualitätsoffensive, die so-wohl ein neues Shopkonzept für die Filialstandorte als auch die Zertifizierung der Reise-büro-Mitarbeiter vorsieht wird die hohe Qualität der Kundenberatung nachvollziehbar si-chergestellt und das Erscheinungsbild der Reisebürostandorte neu ausgerichtet. Durch fortgeführte Standortoptimierung in den kommenden Jahren werden weitere Möglichkei-ten für Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen möglich.

Mit dem Ausbau bestehender und Erschließung neuer Geschäftsfelder wird die Eurotours Ges.m.b.H. ihre Position als einer der führenden Reiseveranstalter in Öster-reich weiter ausbauen. Anfang 2009 erfolgte die Gründung der Eurotours Italia S.r.l. - Italien ist einer der wichtigsten Quellmärkte für den heimischen Tourismus. Ebenso wurde zu Beginn 2009 über Aldi UK die Reiseveranstaltertätigkeit erfolgreich in Großbritannien aufgenommen. Der Vertriebsweg Hofer-Reisen bzw. Aldi Suisse Tours in Österreich und der Schweiz verzeichnet Anfang 2009 erneut hohe Passagierzuwächse. Es ist geplant, in weiteren Ländern vornehmlich im CEE-Raum als Reiseveranstalter tätig zu werden. Dank der dadurch zu erwartenden Passagierzuwächse ist die Eurotours Ges.m.b.H. zuversichtlich 2009 erstmals mehr als eine Million Passagiere abzuwickeln.

Für die Kongressdestination Wien wird das Jahr 2009 - nach der Verlegung von Kon-gressen aufgrund der UEFA EURO 2008TM ins Folgejahr - ein sehr gut gebuchtes Jahr. Es wird davon ausgegangen, dass 2009 wieder an die Rekordzahlen von 2007 anknüpfen wird. Die Verkehrsbüro Group wird ihre starke Marktposition im Kongressmanagement mit Fokus auf wissenschaftliche und daher krisenresistente Kongresse nutzen, um an die starken Erfolge der Vorjahre anzuschließen und erwartet für 2009 ein Rekordjahr.

Das Jahr 2009 wird sich im Bereich Geschäftsreisen besonders herausfordernd gestal-ten. Die Verkehrsbüro Group wird in diesem Umfeld nicht nur bestehende Kundenbezie-hungen intensivieren und neue aufbauen, sondern verstärkt auf Consulting-Leistungen zur Realisierung von Reisekosteneinsparungen bei Firmenkunden setzen. Weiters soll das Potenzial von Klein- und Mittelbetrieben verstärkt ausgeschöpft und weitere Expan-sionsmöglichkeiten mit Fokus CEE überprüft werden. 2009 ist die Gründung einer eigenen Tochtergesellschaft in der Slowakei für Geschäftsreisen geplant.

V. Kennzahlen 2008

Umsatz der Geschäftsbereiche

Veränderung in Mio. EUR 2008 2007 in % Verkehrsbüro Group 853,2 826,7 +3,2 Leisure Touristik 569,7 564,9 +0,8 Business Travel 141,8 135,9 +4,3 Hotellerie (inkl. Managementbetriebe) 147,6 121,2 +21,8 Ergebnis vor Steuern der Geschäftsbereiche Veränderung in Mio. EUR 2008 2007 in % Verkehrsbüro Group 34,9 25,8 +35,3 Leisure Touristik 9,2 9,3 -1,1 Business Travel 2,5 3,9 -35,9 Hotellerie 13,9 13,0 +6,9 Weitere Konzernkennzahlen Veränderung in Mio. EUR 2008 2007 in % Bilanzsumme 278,8 317,8 -12,3 Eigenkapital 117,6 100,9 +16,6 Eigenkapitalquote in % 42,2 31,8 +32,9 Cash flow (operativ) 30,1 29,4 +2,4 Eigenkapitalrentabilität in % 29,7 25,6 +16,0 Umsatzrentabilität in % 4,2 3,2 +33,3

Verkehrsbüro Group

Die Verkehrsbüro Group ist Österreichs führender Tourismuskonzern. In den drei Geschäftsberei-chen Hotellerie, Leisure Touristik und Business Travel sind rund 3.100 Mitarbeiter tätig. Der Jah-resumsatz betrug 2008 über 850 Mio. Euro.

Mit derzeit 32 Austria Trend Hotels & Resorts mit einer Kapazität von über 9.700 Betten betreibt die Verkehrsbüro Group die führende Hotelgruppe in Österreich. Der Schwerpunkt liegt auf der Vier-Sterne-Kategorie und der Stadthotellerie mit 19 Hotels allein in Wien. Ergänzt wird das Portfo-lio durch vier Resorthotels in Kitzbühel, Loipersdorf und in St. Lambrecht. In CEE ist die Verkehrs-büro Group mit dem Austria Trend Hotel Ljubljana präsent. 2009 werden zwei Hotels in Bratislava und in Fieberbrunn neu eröffnet. Im Segment Low-Budget-Design-Hotels errichtet die Verkehrsbü-ro Group ein Motel One in der BahnhofCity Wien West im Joint Venture mit der deutschen Motel One AG.

In Österreich ist der Konzern Marktführer im Bereich Leisure Touristik mit einem dichten Filialnetz von 137 Standorten und einem Marktanteil von mehr als 20 Prozent. Derzeit werden die Standorte noch unter den Marken "Ruefa" und "Verkehrsbüro Reisen" geführt. 2009 bis 2011 findet jedoch die Umstellung auf eine Einmarkenstrategie mit Fokus auf "Ruefa" statt. An sieben Standorten sind Verkaufsschalter der Marke "Billige Reisen" in Form eines Shop-in-Shop-Konzepts für Last-Minute-Angebote integriert. Als Reiseveranstalter ist die Verkehrsbüro Group im Spezial- und Ni-schensegment positioniert. Weiters zählen die Eurotours als größte Incoming-Agentur Zentraleu-ropas sowie touristische Beteiligungen in Österreich und in der Slowakei, Tschechien, Polen, Ru-mänien und Ungarn zum Konzern.

Auch im Bereich Geschäftsreisen ist die Verkehrsbüro Group Marktführer in Österreich. Für die optimale Abwicklung von Geschäftsreisen stehen den Geschäftskunden derzeit acht Standorte in Wien, Linz, Salzburg, Graz, Bregenz und Klagenfurt zur Verfügung. Im Kongressmanagement - geführt unter der Marke Austropa Interconvention - ist die Verkehrsbüro Group einer der führenden Anbieter.

*)Die Zahlen des Geschäftsjahres 2008 verstehen sich vorbehaltlich der Prüfung des Wirtschaftsprüfers und der Feststellung durch die Hauptversammlung der Österreichisches Verkehrsbüro AG. Einmaleffekt im Jahr 2007: Veräußerungserlös der Liegenschaft Friedrichsstraße Weiters weist die Verkehrsbüro Group konsolidiert im Jahr 2007 aufgrund der Vereinheitlichung der Berichtsperioden 13 Monate bei Eurotours auf.Einmaleffekte im Jahr 2008: Ergebnis der Entkonsolidierung der Sparte Kulinarik, Veräußerung Gut
Guggenthal

Presseaussendungen und Pressefotos der Verkehrsbüro Group finden Sie unter http://www.verkehrsbuero.com/presse.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0003 2009-04-16/09:41

160941 Apr 09

Verkehrsbüro Group Konzernkommunikation
Mag. Birgit Reitbauer
Dresdner Straße 81-85
A-1200 Wien
Tel.: +43 (0)1 588 00-172
Fax: +43 (0)1 588 00-180
presse@verkehrsbuero.at
http://www.verkehrsbuero.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0001