Interalpin 2009 mit neuem Rekord

Die Fachmesse für alpine Technologien unterstreicht Österreichs Kompetenz nicht nur als Tourismus-, sondern auch als Industriestandort

Innsbruck (TP/OTS) - Insider wie Fachjournalisten hatten es
bereits vermutet: nach einer einträglichen Wintersaison würde die Interalpin 2009 erfolgreich und gut besucht sein. Aber dann wurden alle Erwartungen weit übertroffen. Trotz Wirtschaftskrise machten über 18.000 Fachbesucher aus allen Kontinenten Innsbruck einmal mehr zur Weltstadt der Seilbahn- und Winterdienstindustrie und sorgten damit für einen neuen Besucherrekord. Vom 22. bis 24. April waren die Hallen und das Freigelände der Messe Innsbruck auf 32.000 m2 so voll, dass kaum noch ein Durchkommen möglich war.

Geradezu enorm war der Besucherzuwachs aus Asien, Frankreich, Russland und Osteuropa. Auffallend auch die starke Präsenz von Amerikanern. Trotz Wirtschaftskrise scheint der Investitionsbedarf im Segment Wintertechnik ungebrochen. Die Stimmung unter den Ausstellern war dementsprechend gut, ja fast schon euphorisch. Von ihnen war zu hören, dass die Nachfrage der Käufer nach Qualität, Komfort und Umweltfreundlichkeit am größten war. Von der Ausstattung für Sessellifte oder Gondeln bis hin zur Bediener- und Umweltfreundlichkeit von Pistengeräten - sowohl den Gästen als auch dem Personal will man das jeweils Beste und Neueste am Markt bieten. Zahlreiche dieser Weltneuheiten präsentierte die Interalpin auch heuer wieder und dementsprechend hatten sich 90 Journalisten akkreditiert.

Die Interalpin ist zweifelsohne die bedeutendste Technologiefachmesse Österreichs mit Weltruf. Hier zeigt sich die Kompetenz des Landes nicht nur als Tourismus-, sondern auch als Industriestandort.

"Keine andere Veranstaltung bringt innerhalb kurzer Zeit so viele Nationalitäten aus allen Kontinenten nach Tirol. Die Interalpin ist nicht nur die weltweit wichtigste Fachmesse der Branche, sondern auch ein unschätzbarer Werbeträger für die heimische Industrie. Der bevorstehende Umbau der Messe Innsbruck wird den Erfolg der Interalpin zusätzlich steigern", freut sich auch Georg Lamp, der Geschäftsführer von Congress und Messe Innsbruck, über den Erfolg seiner Paradeveranstaltung.

Die Highlights der Interalpin 2009 sind auf YouTube zu sehen.

http://www.interalpin.eu

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0002 2009-04-28/09:00

280900 Apr 09

Maria Kostner
Leiterin Pressestelle
Head of Press Office
come
congress & messe innsbruck
Tel.: +43 (0)512 5936-111
Fax: +43 (0)512 5936-7
http://www.come-innsbruck.at
http://www.congresspark-igls.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0005