Wien im April - 3 Prozent Gästenächtigungen

Wien (TP/OTS) - In Wien wurden im heurigen April insgesamt 808.000 Gästenächtigungen registriert, das sind um 3 Prozent weniger als im April 2008. Dies ergibt von Jänner bis April insgesamt 2.521.000 Nächtigungen, was im Vergleich zum ersten Drittel des Vorjahres ein Minus von 7,4 Prozent bedeutet. Die Wiener Hotellerie verzeichnete von Jänner bis März 2009 einen Netto-Nächtigungsumsatz von 75,2 Millionen Euro und damit einen Rückgang von 11,6 Prozent zum ersten Quartal 2008.

Der rückläufige April ist "hausgemacht", denn während die Ausländernächtigungen ein Plus von 2,4 Prozent aufweisen, sanken die Nächtigungen aus Österreich um 21 Prozent, was sich entsprechend im Gesamtergebnis auswirkte. Von Wiens Hauptmärkten gab es Nächtigungszuwächse aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Japan. Unter den Vergleichszahlen von April 2008 blieben neben den Inländernächtigungen auch jene aus Italien, den USA, Russland, Großbritannien und Rumänien. In der Hotellerie bekam die 4-Sterne-Kategorie den Rückgang im April zu spüren, in der Luxus- und Mittelklasse sowie in den einfacheren Betrieben wurden hingegen mehr Nächtigungen verzeichnet als im April der vorigen Jahres. Wiens Bettenauslastung betrug im heurigen April durchschnittlich 51,0 Prozent (4/08: 57,7 Prozent), was einer durchschnittlichen Zimmerauslastung von etwa 63 Prozent gleichkommt (4/2008: ca. 72 Prozent). Wiens Bettenstand erhöhte sich von April 2008 auf April 2009 um 3.600 Betten (+ 8 Prozent).

Von Jänner bis April 2009 hatte Wien insgesamt 2.521.000 Nächtigungen, um 7,4 Prozent weniger als im ersten Jahresdrittel 2008. Die Hotelbetten waren heuer in dieser Periode zu durchschnittlich 40,8 Prozent ausgelastet (1 - 4/2008: 47,6 Prozent), die Zimmer zu rund 51 Prozent (1 - 4/2008: ca. 59 Prozent). Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe im Zeitraum Jänner bis März 2009 lag mit 75.211.000 Euro um 11,6 Prozent unter dem Vergleichswert 2008.

Die Ergebnisse im Detail:

Nächtigungsumsatz Herkunftsland Nächtigungen Nächtigungen netto *) in Euro Jänner-April April Jänner-März 2009 2009 2009 AUT 552.000 - 8% 152.000 - 1% 15.777.000 - 3% D 513.000 - 4% 184.000 +13% 13.989.000 -12% Italien 146.000 -17% 48.000 -14% 3.823.000 -22% USA 98.000 -20% 37.000 - 4% 3.410.000 -25% Russland 96.000 - 9% 20.000 -28% 3.625.000 -12% GB, Nordirland 88.000 -18% 30.000 - 9% 2.961.000 -26% Rumänien 83.000 - 5% 18.000 -21% 2.445.000 - 6% Frankreich, Monaco 75.000 - 5% 26.000 + 2% 2.129.000 - 9% Schweiz, Liechtenstein 74.000 - 7% 31.000 + 7% 2.087.000 -18% Japan 64.000 - 3% 18.000 + 2% 2.167.000 - 9% Übrige 734.000 243.000 22.798.000 alle Länder 2.521.000 -7,4% 808.000 - 3% 75.211.000 -11,6%

*) ohne Frühstück, Heizungszuschlag, Umsatzsteuer

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0005 2009-05-19/09:58

190958 Mai 09

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Vera Schweder
WienTourismus
Tel.: +43 (0)1 211 14-110
schweder@wien.info
Mag. Robert Nürnberger
WienTourismus
Tel.: +43 (0)1 211 14-111
nuernberger@wien.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0002