350 Gäste stürmen den neuen Wellnesstempel in Bad Waltersdorf

Bad Waltersdorf/Wien (TP/OTS) - Im Beisein des steirischen Landeshauptmann-Stellvertreters Hermann Schützenhöfer, des Bürgermeisters der Marktgemeinde Bad Waltersdorf, viel lokaler Prominenz und mehr als 300 geladenen Gästen wurde heute das neue Falkensteiner Hotel & Spa Bad Waltersdorf in der oststeirischen Thermenregion offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Die Investoren, an der Spitze die Unternehmen Pongratz und Mandlbaur, haben mit einem Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro ein 128 Zimmer Hotel der Spitzenklasse errichtet. Laut LH-Stv. Schützenhöfer wird mit diesem neuen Hotel "ein Stück Zukunft eröffnet und das ist das Verdienst beherzter Menschen, die dafür sorgen, dass unsere steirische Herzlichkeit uns im Tourismus erfolgreicher sein lässt als manch anderes österreichisches Bundesland. Gerade in Bad Waltersdorf, mit mehr als 370.000 Nächtigungen im Jahr 2008, wurde mit diesem Hotel ein Flagschiff der oststeirischen Thermenregion eingeweiht."

Bürgermeister Josef Hauptmann bedankte sich in seiner kurzen und prägnanten Ansprache für diese Investition und zeigte sich überzeugt, "dass mit einem Hotel dieser Qualität und Größe die Internationalisierung der Gäste weiter vorangetrieben wird."
Für Alexander Pongratz (Chef der gleichnamigen Baufirma und gemeinsam mit Peter Kothgasser (Mandlbauer AG) für die Projektierung des gesamten Bauunternehmens inklusive angrenzenden Apartments verantwortlich und für die Zahl von über 50 Kommanditisten sprechend, handelt es sich um ein "Vorzeigehotel". Gleichzeitig verwies er in seiner Rede auf die Schlüsselfunktion die bei einem solchen Projekt die Betreiberfirma hat, weshalb er überzeugt ist, mit der Falkensteiner Gruppe auf den richtigen Partner zu setzen. "Wenn jemand in Zukunft in dieses Hotel kommt oder ein angrenzendes Apartment erwirbt, dann ist er sicher, höchste Qualität und exquisites Wohnen zu bekommen. Wie erfolgreich das Hotel sein wird, zeigt sich an einer schon in den ersten Wochen überdurchschnittlichen Auslastung von mehr als 60%."

Die Falkensteiner Michaeler Tourism Group hat damit, nach dem Falkensteiner Hotel & Asia Spa Leoben, bereits das zweite Hotel in der Steiermark. Für Erich Falkensteiner und Otmar Michaeler, CEO’s der gleichnamigen Firma, ist dies ein Vertrauensbeweis. Beide zeigten sich überzeugt, dass das neue Hotel in Bad Waltersdorf sehr erfolgreich sein wird. "Es ist architektonisch gelungen, es hat die Rückendeckung der Investoren, es hat ein exzellentes Team mit Generalmanager Emanuel Eisl an der Spitze und es hat schon in den ersten drei Wochen vor dieser offiziellen Eröffnung einen unglaublichen Zuspruch. Was können wir als Betreiber uns mehr wünschen."

Die Falkensteiner Hotels & Residences sind Teil der Falkensteiner Michaeler Tourism Group. Das Unternehmen mit Sitz in Wien, führt derzeit 20 Hotels in 5 europäischen Ländern mit mehr als 1.300 Mitarbeitern aus über 20 Ländern.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0009 2009-06-05/15:55051555 Jun 09Götz Lachmann
Pressesprecher der FMTG
Tel.: +43 (0)664 6250761

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0005