Blumenkarneval in Debrecen am 20. August

Wien (TP/OTS) - Debrecen ist die zweitgrößte Stadt Ungarns. Wegen ihrer Rolle während der Reformation hat die Universitätsstadt im Osten des Landes schon früh den Namen "das kalvinistische Rom" erhalten. Zudem ist sie als eine der "Hauptstädte" der Revolution und des Freiheitskampfes von 1848/49 bekannt.

Ihr Blumenkarneval zieht alljährlich tausende Besucher in die Stadt. Eine ganze Veranstaltungsserie - in diesem Jahr vom 15. bis 21. August 2009 - bestehend aus Theateraufführungen, Trödelmarkt, Tanzveranstaltungen, Konzerten und anderem mehr führt zum Festtag des staatsgründenden Königs Stefan I. und des neuen Brotes am 20. August hin, der durch den Blumenkarneval gekrönt wird. Dessen Geschichte geht bis in die 1910er Jahre zurück. Der erste in der jetzigen Form wurde 1967 veranstaltet. Er endet traditionell abends mit einem Straßenball und Feuerwerk. Seine Besonderheit: Die teilnehmenden Motivwagen werden nur mit frischen Schnittblumen oder anderen natürlichen Materialen dekoriert. Für das Schmücken eines Wagens werden dabei zwischen 150.000 und 180.000 Schnittblumen verwendet, was diesen Umzug einzigartig in Mitteleuropa macht. http.//www.fonixinfo.hu

Gleichzeitig zur Karnevalwoche findet in Debrecen die Ausstellung "Messiaten" (geöffnet vom 13. August bis 31. Dezember 2009) statt.

Werke von Picasso, Dalí, Chagall, Munch, Kokoschka, Andy Warhol, Bacon und den größten Künstlern des Wiener Aktionismus sind in der außergewöhnlichen Ausstellung zu sehen. Die ausgestellten Kunstwerke stammen aus mehr als 80 europäischen und amerikanischen Museen und Galerien, aus solchen berühmten Museen wie Belvedere, dem Pariser Musée D’Orsay, dem amerikanischen Andy Warhol Museum oder der Tretjakov Galerie in Moskau. Dabei kommen noch zahlreiche Meisterwerke aus Österreich, aus der Sammlung Essl und der Galerie Hummel nach Debrecen..

Weitere Infos: www.modemart.hu bzw. www.messiasok.hu.
MODEM, Baltazár Dezsó tér 1, H-4026 Debrecen, Ungarn

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0004 2009-07-23/16:44

231644 Jul 09

Ungarisches Tourismusamt
Opernring 1/R/707
Tel.: 0043/1/5852012-13
Fax: 0043/1/5852012-15
ungarnsekr@ungarn-tourismus.at
http://www.ungarn-tourismus.at
http://www.hungary.com
kostenloses Infotelefon nach Ungarn: Tel.: 00800 3600 0000

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0003