Tourismus mit Sommersaison recht zufrieden

WKÖ-Schenner: Optimismus siegt - Die Katastrophen-Propheten sollen sich bitte ein bisschen schämen

Wien (OTS/PWK797) - Recht zufrieden zeigt sich die
österreichische Tourismuswirtschaft mit der bisherigen Sommersaison 2009. Von Mai bis September konnten 55,55 Mio. Gästenächtigungen verzeichnet werden - um 1,2% weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Rekordergebnis des Vorjahres bei den Ankünften wurde mit 15,15 Mio. um nur 0,5% verfehlt. "Das ist ein durchaus passables Ergebnis und zeigt einmal mehr, dass Optimismus siegt.", zeigt sich Hans Schenner, Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zufrieden. "Die Katastrophen-Propheten sollen sich bitte ein bisschen schämen. Die Saison schon im Vorfeld krank reden, hilft keinem etwas und am wenigstens unseren Betrieben und Mitarbeitern, denen für ihre hervorragende Arbeit unser Dank gebührt!"

Auch Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, freut sich über die mehr als respektablen Ergebnisse im Sommertourismus. So konnte etwa bei den Nächtigungen das beste Septemberergebnis seit 1998 erzielt werden. Leitl: "Diese positiven Tourismuszahlen sind nicht nur erfreulich, sie sind auch ein ermutigendes Zeichen, dass wir die internationale Wirtschaftskrise bisher viel besser bewältigen als befürchtet".

"Besonders freut uns die Urlaubstreue der Österreicherinnen und Österreicher", kommentiert Schenner den Anstieg der Zahl der Inländernächtigungen um 1,5% oder rd. 259.000 Nächtigungen. Mit 17,53 Mio. Nächtigungen konnte das höchste jemals erhobene Ergebnis erreichen. Schenner: "Schöne Grüße an den Media Markt: Urlaub kann man doch nicht durch einen Laptop ersetzen!"

Auch der wichtigste Herkunftsmarkt Deutschland blieb weitgehend stabil (-0,1%), Gäste aus der Tschechischen Republik (+14,2%), aus Italien (+3,5%), der Schweiz (+1,8%), Belgien (+0,7%) und Frankreich (+0,7%) nächtigten ebenfalls häufiger in Österreich. "Damit war die Inlands- und Nahmärktekampagne des Wirtschaftsministeriums und der Wirtschaftskammer Österreich erfolgreich. Die gute Zusammenarbeit mit den Landestourismusorganisationen zeigt Früchte!", betont Schenner abschließend. (IP)

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0004 2009-10-23/10:53231053 Okt 09Wirtschaftskammer Österreich, Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Mag. Rainer Ribing
Tel.: Tel.: (++43) 0590 900-3567
rainer.ribing@wko.at
http://wko.at/bstf

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001