Mitterlehner: "Inlands- und Nahmärkte-Kampagne wirkt"

Zahlen sprechen für Angebotsorientierung der Tourismusbetriebe

Wien (TP/OTS) - Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner ist angesichts der heute veröffentlichten Ankunfts- und Nächtigungszahlen im Sommertourismus froh, dass die Optimisten recht behalten haben. "Angekündigte Katastrophen finden nicht statt. Im Vergleich zu anderen Branchen hat der Tourismus nur sehr wenig verloren", sagte Mitterlehner.

"Die Zahlen sprechen auch für die Angebotsorientierung der heimischen Betriebe und sind eine Bestätigung dafür, dass die Inlands- und Nahmärkte-Kampagne gegriffen hat", so Mitterlehner weiter. Vor allem die Bewerbung des Inlandsmarktes zeigt Wirkung -mit einem Zuwachs der Inländernächtigungen von 1,5 Prozent. Der ebenfalls beworbene, wichtigste Herkunftsmarkt Deutschland blieb stabil. In den anderen zusätzlich beworbenen Märkten stiegen die Gästezahlen merklich an.

Rückfragen & Kontakt:

Referat Presse: Mag. Alexandra Perl,Tel:(01)711 00- 5130
presseabteilung@bmwfj.gv.at
http://www.bmwfj.gv.at*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0005 2009-10-23/14:28231428 Okt 09Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Sprecherin des Ministers: Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: (01) 711 00-5108; Mobil: +43 664 813 18 34

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0005