Jahrbuch Berg 2010 - Die 134. Etappe im Langzeitgedächtnis des Alpenvereins

Innsbruck (TP/OTS) - "Das Alpenvereinsjahrbuch ist so etwas wie unser Langzeitgedächtnis", beschreibt Vizepräsident Oskar Wörz die Bedeutung von "Berg 2010", dem bereits 134. Band der Jahrbuchreihe.

Die Alpen als Lebensraum

Die gegenwärtige Krisensituation verleiht dem diesjährigen Topthema des Alpenvereinsjahr-buchs "Lebensraum Alpen im Wandel" Aktualität und ein scharfes Profil. Wandel bedeutet Veränderung, aber - wie wir derzeit verstärkt erfahren - nicht selbstverständlich immer bloß in Richtung mehr und größer. Angst und Zweifel verunsichern und erschüttern gewohnte Selbstverständlichkeiten, verlangen neue Orientierungen und zwingen zu Kurskorrekturen.

Verschwinden die Alpen?

Schlagworte wie "Das Hochgebirge im Schwitzkasten" oder "Auf der Suche nach Korsikas Gletscher" deuten auf die massiven klimatischen Veränderungen hin, die die Menschen und natürlich auch den Alpenverein schon früher beschäftigten, es aber auch heute noch tun. Aber auch andere Themen wie "grenzenlose Mobilität" oder "Spielplatz Berg" werden im Haupthema "Lebensraum Alpen im Wandel" kritisch unter die Lupe genommen.

Die Tuxer Alpen und eine neue Alpenvereinskarte

Warum die "stillen Tuxer" ihren Namen zu Recht tragen, welche Möglichkeiten sie besonders für den Skitourengeher bieten, aber auch welchen Gefahren dieser ursprüngliche und noch weitgehend intakte Naturraum ausgesetzt ist, wird im Karten- und Gebietsthema beschrieben.

"Jahrhundertelang waren die Tuxer nur für Senner, Hirten, Bergleute oder Jäger interessant, heute sind sie unter anderem ein Drehkreuz internationaler Trekkingrouten", beschreibt
Gerald Aichner, einer der besten Kenner der Tuxer Alpen, das Gebiet zwischen Wipp-, Inn- und Zillertal.

Och'n geh i nit ...

Hermi Lottersberger aus Mayrhofen im Zillertal steigt mit 82 Jahren noch immer im steilen Fels herum. Was diese besondere Bergsteigerpersönlichkeit, die mit Größen wie Peter Habeler oder Darshano Rieser geklettert ist, schildert Birgit Antes im Kapitel "Alpine Geschichte".

Das und viele spannende Beiträge aus der Welt des Bergsports, der alpinen Kultur und der alpinen Geschichte finden Sie in Berg 2010.

Berg 2010 - Alpenvereinsjahrbuch

Band 134 der Zeitschrift, 320 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Format 21 x 26 cm, gebunden, kartoniert, Alpenvereinskarte Tuxer Alpen, Nr. 33, 1:50.000, mit Wegmarkierung.
ISBN -13: 978-3-937530-50-5, Deutscher und Oesterreichischer Alpenverein mit Alpenverein Südtirol (Hsg.)

Preis der Mitgliederausgabe EUR 15,80 (zzgl. Versand)
Die Auslieferung an den Buchhandel erfolgt in Österreich über freytag & berndt Artaria KG. (EUR 22,60)

Facts

  • größter alpiner Verein und größte Jugendorganisation Österreichs | 360.000 Mitglieder | 197 Sektionen
  • 22.000 Mitarbeiter/innen und Funktionär/innen | Anwalt der Alpen und gesetzlich anerkannte Umwelt-Organisation
  • größter Beherbergungsbetrieb Österreichs | 241 Schutzhütten | 13.000 Schlafplätze
  • Betreuung von 40.000 km Wanderwegen | mehr als 200 Kletteranlagen

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0003 2009-10-30/11:00301100 Okt 09Gerold Benedikter
Tel.: +43 (0)512 59547-11
Mobil: +43 (0)664 8118243
gerold.benedikter@alpenverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0001