KORRIGIERTE NEUFASSUNG zu OTS0129 von gestern - Wunderwelt Wasser - So "cool" ist das Loipersdorfer Thermalwasser!

Loipersdorf (TP/OTS) - KORRIGIERTE NEUFASSUNG: Wussten Sie...???

..., dass täglich 620.000 Liter Thermalwasser über 3 Brunnen (Binderberg, Lautenberg, Barbaraquelle) aus einer Tiefe von 1.100 Metern gefördert werden? Das entspricht rund 51.700 Kisten Mineralwasser (á 12 Liter).

..., dass die Summe der im Loipersdorfer Thermalwasser gelösten Stoffe 650 % ÜBER jenem Wert liegt, der im Wasser enthalten sein muss, damit es die Bezeichnung "Thermalwasser" führen darf?

..., dass mit dem jährlichen Gesamtwasserverbrauch der Therme (Thermal- und Süßwasser, 356.000 m3) rund 1.600 Haushalte ein ganzes Jahr lang versorgt werden könnten?

..., dass sich die Füllmenge unserer insgesamt 35 Badebecken auf 4,5 Mio. Liter Wasser beläuft? Das entspricht rund 45.000 vollen Badewannen.

..., dass die Therme Loipersdorf über insgesamt 500 Kilometer wasserführende Rohrleitungen verfügt? Das entspricht einer Autobahnstrecke von Loipersdorf nach Innsbruck.

..., dass alleine täglich 100.000 Liter Wasser für die Reinigung bzw. Rückspülung der Wasseraufbereitungsanlagen (Filter) benötigt werden? Das ist gleich viel wie in rund 2.000 Fässer Bier passen.

..., dass mit der täglich geförderten Thermalwassermenge ein durchschnittliches Einfamilienhaus das ganze Jahr hindurch beheizt werden könnte?

..., dass der Inhalt unseres größten Beckens (Spiel- und Sportbecken) rund 120.000 Gießkannen füllen würde?

..., dass unser Trinkwasser-Vorratsbehälter genau 4.080.000 Krügerl Bier fasst?

..., dass der Wasser-"Verbrauch" pro Badebesucher täglich 570 Liter beträgt (Thermal- und Süßwasser zusammen)? Das ist so viel, wie eine neue Waschmaschine für 11 durchschnittliche Waschgänge benötigt.

..., dass die Thermalwasser-Förderpumpe (Einbautiefe: 850 m) einen Druck von über 90bar erzeugen muss, um das Wasser zur Oberfläche zu bringen? Das entspricht dem 36-fachen Reifendruck eines PKW.

..., dass die gesamte Wasserfläche der 35 Badebecken 4.000 m2 beträgt. Das entspricht ungefähr der Größe eines Fußballfeldes (90 x 45 m)

Daten & Fakten zum Loipersdorfer Thermalwasser:

Das 62GradC heiße Loipersdorfer Thermalwasser vom Typ Natrium-Chlorid-Hydrogencarbonat stammt aus einer Tiefe von 1.100 Meter. Das heiße Thermalwasser hat in den Becken angenehme 36GradC. Die Restenergie des heißen Thermalwassers wird über Wärmepumpen für die Gebäudeheizung und dergleichen genutzt.

Gelöste Heilkraft: Die Quellen der Therme Loipersdorf sind 20.000 Jahre alt. 226 Millionen Liter Thermalwasser werden daraus jährlich gewonnen. Und jeder Liter davon enthält 7.500 mg gelöste, mineralische Inhaltsstoffe mit natürlichen Heilkräften, die bei Störungen des Bewegungsapparates, Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, Weichteilrheumatismus, Nachbehandlung nach Verletzungen und bei Erschöpfungszuständen zum Einsatz kommen.

Höchste Wasserqualität - non stop

Die Therme Loipersdorf verfügt über 9 Thermalwasser- und 9 Süßwasseraufbereitungsanlagen, die 24 Stunden täglich in Betrieb sind. Die Thermalwasseraufbereitungsanlagen haben außerdem eine zusätzliche Ozonstufe. Ozon hat eine 30-fach höhere Desinfektionswirkung als Chlor! Daher kommt auch die ausgezeichnete Wasserqualität. Außerdem gibt es den typischen Hallenbad-Chlorgeruch nicht. Die Aufbereitung erfolgt nach der Verfahrensvariante "Flockung - Filtration - Ozonoxydation - Aktivkohlefiltration - Chlorung". 100% des Beckenwassers wird über die Überlaufrinne ins Ausgleichbecken abgeleitet. Von hier wird es von den Badewasserumwälzpumpen über einen vorgeschalteten Haarfänger angesaugt. Die Filtration erfolgt dann über einen Filterkessel. Danach werden mit der Ozon-Oxydationsstufe alle Belastungsstoffe aus dem Wasser abgebaut. Bevor das Badewasser wieder zurück ins Schwimmbecken strömt, wird der gesamte Filterstrom über einen Aktivkohlefilter geschickt, um die noch verbliebenen organischen und geruchsbildenden Stoffe sowie bei Bedarf das überschüssige Ozon zu entfernen.

Durch die hohe Menge an Frischwasserzugabe ist der Beckenwasserinhalt schon nach 3-4 Tagen (Winter), aber max. nach 8-10 Tagen (Sommer) komplett ausgetauscht. Die ganz kleinen Badebecken wie Saunatauchbecken oder Whirlpools werden täglich entleert, gereinigt und frisch aufgefüllt. Zwischen 33 und 42 Personen kommen dabei zum Einsatz. Insgesamt beträgt die tägliche Reinigungszeit 158 Stunden (alleine vor dem Badebetrieb!). Weitere 23 MitarbeiterInnen sichern während des täglichen Badebetriebes saubere, hygienisch einwandfreie Verhältnisse.

Die größeren Badelandschaften werden nach Bedarf alle 2-3 Monate für eine gründliche Reinigung entleert. Außerdem wird das Wasser 24 Stunden täglich über die Wasseraufbereitungsanlage gereinigt. Die einzelnen Umwälzpumpen der Wasseraufbereitungsanlagen haben eine Leistung von bis zu 145m3/h. Der gesamte Inhalt des größten Beckens (Spiel- und Sportbecken) läuft so z.B. mithilfe von insgesamt 4 Pumpen in rund 2:30 Std. einmal durch die Filter. Die gesamte Wassermenge aller 35 Becken (4,5 Mio. Liter!) kann mit Hilfe aller Umwälzpumpen ebenfalls in nur 2 Stunden komplett gefiltert werden.

Hygieneparameter wie Desinfektionsmittelgehalt, ph-Wert und Redoxpotential werden mehrmals täglich gemessen und dokumentiert. Außerdem werden sämtliche Badebecken weit über das gesetzlich geforderte Ausmaß viermal jährlich von der staatlich akkreditierten Prüf- und Überwachungsstelle am Institut für Hygiene der medizinischen Universität Graz nach Richtlinien und Anforderungen der Bäderhygieneverordnung (BGBI 420/1998) untersucht und beurteilt. Parallel dazu werden auch die wasserführenden Systeme (Kalt- und Warmwasser, Duschwasser) einem Hygienemonitoring unterzogen. Die hygienische Beurteilung der unangemeldet erfolgten Kontrolluntersuchungen des Hygieneinstitutes ergab stets, dass die Beckenwässer den vorgeschriebenen Indikatorwerten voll entsprechen!

Unsere Hygienestandards auf einen Blick:

  • Im 2-Stunden-Takt durchfließt die gesamte Wassermenge der 35 Badebecken die Filteranlagen.
  • Täglich mehrmalige, händische Messung, Kontrolle und Dokumentation der Qualität in allen Badebecken
  • Saubere Verhältnisse durch den Einsatz von 23 Reinigungskräften während des Badebetriebes
  • Reinigung und Desinfektion der Saunakabinen nach jedem Sauna-Aufguss
  • In den Nachtstunden werden alle Becken mit Unterwassersaugern gereinigt
  • Exakter Hygieneplan für laufend geschultes Reinigungspersonal
  • 4 x jährlich werden alle großen Schwimmbecken komplett ausgelassen und grundgereinigt
  • 4 x jährlich Hygiene-Monitoring aller wasserführenden Systeme von Kalt-, Warm- und Duschwasser
  • 4 x jährlich unangemeldete, hygienische Kontrolluntersuchungen durch das Hygieneinstitut der Uni Graz
  • 4 x jährlich mikrobiologische und physikalische Untersuchung sämtlicher Beckenwässer
  • Regelmäßig erfolgen Abklatsche zur Kontrolle von Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen von Böden im Nassbereich, Sanitärbereich, Duschen und Saunabänken durch unsere ärztliche Leiterin Dr. Herta Rath.
  • Wöchentlich werden sämtliche Überlaufrinnen und Roste der Badebecken grundgereinigt

Rückfragen & Kontakt:

Thermalquelle Loipersdorf GmbH & CoKG
Nr. 152
8282 Loipersdorf
Tel.: +43 (0)3382 8204 -930
Fax: +43 (0)3382 8204 -19
t.stolz@therme.at
http://www.therme.at

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0007 2009-11-12/08:50

120850 Nov 09

Mag. (FH) Tanja Stolz
Marketing & PR

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0009