Kärntner Nassfeld: Start zum längsten Skirennen der Welt

Hermagor (TP/OTS) - Start frei für das längste Skirennen der Welt, das erstmals vom 29. bis 30. Jänner 2010 am Kärntner Nassfeld über die Bühne geht: Bei der "Wulfenia Trophy" im größten Skigebiet der Südalpen bewältigen Hobbysportler, darunter auch jede Menge Promis, beachtliche 32,2 Streckenkilometer und 7.450 Höhenmeter in einem einzigen Durchgang.

Damit wartet eine echte Herausforderung auf Hobbyskifahrer, denn da heißt es: Tempo machen und durchhalten. Erholungspausen bieten nur die Liftfahrten, die die Rennstrecken miteinander verbinden. Vor dem Zieleinlauf bei der Talstation des Millennium-Express müssen die Teilnehmer noch den mit 7,6 km längsten Streckenabschnitt, die Carnia-Abfahrt, meistern, die von rund 1.800 auf 600 Meter Seehöhe führt.

Unter dem Motto "Schlag das Ass" - in Anspielung auf den Ex-Skistar und TV-Moderator Armin Assinger, der die Patronanz für den Event übernommen hat - gehen am Samstag, dem 30. Jänner 2010, geschätzte 300 Damen und Herren mit Rennfahrer-Ambition an den Start bei der Bergstation Gartnerkofel. Richtungstore sorgen für Tempokontrolle und geben den Kurs vor, der über neun Hauptpisten führt. Die Zeitnehmung erfolgt über einen in die Startnummer eingebauten Chip, der die Bruttozeit für Abfahrten inkl. Liftfahrten ermittelt.

Nach der Streckenbesichtigung am Freitag, dem 29. Jänner ab 13.00 Uhr erfolgt die Auslosung der Startnummern für das längste Skirennen der Welt am nächsten Tag. An den Start zu der "Wulfenia Trophy" geht es am Samstag, ab 8.15 Uhr. Im Anschluss daran knallen bei der Preisverleihung und der Winner's Party die Sektkorken (ca. ab 11.00 Uhr).

Starterpackage: 1 Übernachtung inkl. Nenngeld und Gutscheine für Speisen und Getränke bei der Winner's Party, Einzelperson 60 Euro, Dreierteams 57 Euro pro Person; ermäßigter Tagesskipass für beide Tage 32 Euro pro Tag und Person.

Anmeldung: Tourismusbüro Hermagor, E-Mail: info@hermagor.at, Tel.: +43/(0)4282/2043, www.nassfeld.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/8215

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Kurt Genser
Nassfeld-Hermagor,
Tel.: +43/4282/31 31-0
presse@nassfeld.at
Weitere Fotos unter www.gh-pr.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001