HOFBURG Vienna punktet mit guten Ergebnissen

Erfolgreiche Geschäftsbilanz 2009 und optimistische Vorschau auf 2010

Wien (TP/OTS) - Trotzte die HOFBURG Vienna im Veranstaltungsjahr 2009 mit knapp 10 Millionen Euro Umsatz und über 400.000 Nächtigungen der Wirtschaftskrise, ist das Kongresszentrum auch mit fast 60 Prozent Stamm- und Wiederholungskunden im Jahre 2010 gut aufgestellt. An die 70 Prozent des Geschäftsvolumens sind bereits gebucht. Eine Zunahme von internationalen Veranstaltungen ist zu erwarten.

2009 - eine erfolgreiche Geschäftsbilanz

Das Geschäftsergebnis 2009 war ein sehr erfolgreiches, gelang es doch dem Kongresszentrum Hofburg, die Vorjahresergebnisse zu übertreffen. "Wesentlich dazu beigetragen hat das Segment der internationalen Kongresse und Tagungen, das sich im Vergleich zum Euro-Jahr 2008 verdoppelte.", so HOFBURG Vienna Geschäftsführerin Renate Danler. Allein aus diesem Bereich konnten über 50.000 Nächtigungen für Wien generiert werden. Nicht darin enthalten ist der permanente Konferenzsitz der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) mit seinen 220 Sitzungstagen und über 65.000 Delegierten. Firmenveranstaltungen allgemein stragnierten allerdings. Positiv erwies sich mit fast 60 Prozent des Veranstaltungsumsatzes der Anteil an Stamm- und Wiederholungskunden, der gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten stabil blieb.

Auch der breite Veranstaltungsmix bot eine gute Risikostreuung. So entfielen 60 Prozent des Umsatzes auf Kongresse und Firmentagungen sowie die Konferenztätigkeit der OSZE. Der Umsatzzuwachs in diesem Geschäftsfeld unterstreicht die klare strategische Ausrichtung auf Kongresse und Tagungen ab 300 Personen. Bälle und Konzerte machten 13,5 Prozent aus und liegen damit im Trend der Vorjahre. Auch der Kaiserball, der zum Jahreswechsel in Eigenregie durchgeführt wird, trägt mit gut sieben Prozent zum Umsatz bei. Ein weiteres beachtliches Geschäftssegment sind mit 12 Prozent die Bankette und Gala-Abende, die im Vorjahresvergleich einen leichten Rückgang erlebten. Messen und Ausstellungen wirken sich mit 7,5 Prozent Umsatz auf das Geschäftsergebnis aus. Von den 35 Veranstaltungsräumlichkeiten haben die imperialen Prunkräume Festsaal, Zeremoniensaal und Großer Redoutensaal die höchste Auslastung. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch die moderne Architektur im Dachfoyer und der Hofburg Galerie. Insgesamt wurden in der HOFBURG Vienna 305 Veranstaltungen mit 303.000 Besuchern durchgeführt. Dies entspricht einem täglichen Besucherstrom von mehr als 830 Personen. Dem Umsatzerlös von knapp 10 Millionen Euro in der HOFBURG Vienna (ohne Cateringumsätze) steht die immense Wertschöpfung für die Stadt und das Land gegenüber, die sich in etwa mit 190 Millionen Euro niederschlägt. Zudem wurden 2009 rund 3 Millionen Euro in Technologie, Ausstattung und Einrichtung investiert.

2010 - eine optimistische Vorschau

Dem laufenden Geschäftsjahr schaut Geschäftsführerin Renate Danler optimistisch entgegen, ist die HOFBURG Vienna mit ihren Stamm- und Wiederholungskunden, aber auch dem professionellen Team auch für 2010 und die Folgejahre gut aufgestellt. "An die 70 Prozent des Veranstaltungsvolumens sind für 2010 bereits gebucht," freut sich die Direktorin. Dennoch macht sich der Trend der Veranstalter zur neuen Bescheidenheit, vor allem in den Bereichen Catering und Eventinszenierung, sowie ein kurzfristigeres Buchungsverhalten bemerkbar. "Erfreulich ist, dass internationale Kongresse und Tagungen zunehmen und darüber hinaus die Wirtschaft beleben," meint Danler.

So findet mit der Bologna Ministerial Anniversary Conference vom 11. bis 12. März mit gut 800 Teilnehmern und dem WFNR-Kongress (World Federation of NeuroRehabilitation Congress) vom 20. bis 24. März mit rund 2.000 Ärzten ein hochkarätiger wissenschaftlicher Austausch statt. Stark vertreten sind medizinische Kongresse wie der Europäische Kongress des Roten Kreuzes vom 13. bis 16. April und der Österreichische Zahnärtzekongress vom 30. September bis 2. Oktober oder aber auch der 27. AGA Kongress von der deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Arthoskopie vom 9. bis 11. September mit gut 1.200 Experten. Internationaler Höhepunkt bei den Messen und Ausstellungen ist heuer die Weinmesse "VieVium" vom 29. bis 31. Mai mit über 15.000 Weinkennern. Rund 55.000 Gäste sind auf den 17 Traditionsbällen der Wiener Hofburg, die eine Wertschöpfung von 10 Millionen Euro bringen. Nach wie vor punktet die HOFBURG Vienna stark als Veranstaltungsort für Bankette und Galaabende.

Die Internationalität liegt in der HOFBURG Vienna voll im Trend. "Derzeit ist das Verhältnis zwischen internationalen und nationalen Veranstaltungen sogar 70 zu 30.", so Danler.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10910

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Claudia Lohschmid
HOFBURG Vienna
Heldenplatz
A-1014 Wien
Tel.: +43 (0)1 5873666 37
Fax: +43 (0)1 5356426
c.lohschmid@hofburg.com
http://www.hofburg.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001