Hotelstars Union - harmonisierte Hotelklassifizierung erfolgreich gestartet

Gemeinsamer Kriterienkatalog wird bereits in Deutschland, Österreich, Schweden, Tschechien angewandt - Informationen auf www.hotelstars.eu jetzt in sechs Sprachen

Wien (TP/OTS) - Anlässlich ihres ersten Arbeitstreffens in 2010 zogen die Mitglieder der Hotelstars Union eine erfolgreiche Zwischenbilanz zur Umsetzung der harmonisierten Hotelklassifizierungskriterien. Seit Januar 2010 wird der gemeinsame Kriterienkatalog bereits in Deutschland, Österreich, Schweden und Tschechien ohne Probleme angewandt. Die Niederlande, Schweiz und Ungarn werden im Laufe dieses Jahres folgen. Unter der Schirmherrschaft von HOTREC - Hotels, Restaurants & Cafés in Europa -wurde die Hotelstars Union am 14. Dezember 2009 in Prag gegründet, um Hotelgästen ein harmonisiertes Klassifizierungssystem anbieten zu können.

Die Gäste profitieren von einer grenzüberschreitenden, zuverlässigen Leitlinie für die Auswahl ihres Hotels - sei es für den Urlaub oder für die geschäftliche Tagung. Um den Zugang zu Informationen über Hotelsterne in Europa so einfach wie möglich zu gestalten, hatte die Hotelstars Union bereits unter www.hotelstars.eu eine Internetseite in englischer Sprache geschaltet. Anlässlich ihres Berliner Treffens konnten die Repräsentanten der sieben Gründungsmitglieder mit Deutsch, Französisch, Italienisch, Schwedisch und Tschechisch sechs weitere Sprachfassungen freischalten, um das Informationsangebot weiter zu optimieren.

Die gemeinsame Hotelklassifizierung basiert auf insgesamt 270 einzelnen Kriterien - einer Kombination von Mindestkriterien je Kategorie und fakultativen Kriterien, mit denen notwendige Punktwerte gesammelt werden können. Diese Kriterien wurden durch repräsentative Gästebefragungen entwickelt und auf die Erwartungen und Ansprüche der Gäste abgestimmt. Den Erkenntnissen folgend wurden Schwerpunkte in den Bereichen Qualitätsmanagement, Wellness und Schlafkomfort gesetzt. Die Hotelsterne der Partnerschaft übernehmen auch eine Brückenfunktion zwischen dem realem Hotelprodukt und seinem virtuellen Abbild im Internet.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/240

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Hotellerie
Mag. Matthias Koch
Tel.: +43-(0)5-90-900-3554
hotels@wko.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0006