Hotellerie: Mit Zukunftstechnologie den Gästeerwartungen einen Schritt voraus

Forschungspartnerschaft zwischen ÖHV und Krems Research Präsentation des IPTV von Kapsch

Wien (TP/OTS) - Die ÖHV und Krems Research heben die Servicequalität in Österreichs Hotellerie auf ein international einzigartiges Niveau: Im Future HotelroomLab werden Produkte vor ihrem Einsatz im Hotel unter realistischen Bedingungen wissenschaftlich geprüft. Die ersten Tests verliefen hervorragend.

"Die Zukunft der österreichischen Hotellerie hat begonnen", erklärten Thomas Reisenzahn, Geschäftsführer der ÖHV Touristik Service GmbH, und Mag. Hans Lichtenwagner, Geschäftsführer von Krems Research, bei der Präsentation der Innovationspartnerschaft zwischen den beiden Institutionen. Im Zentrum der zukunftsträchtigen Zusammenarbeit steht das Future HotelroomLab: Dort können neueste technische Errungenschaften auf ihre Praxistauglichkeit getestet, bevor sie in den Betrieben eingesetzt werden. "Wir decken hier das gesamte Spektrum jener Produkte ab, die in Hotelzimmern zum Einsatz kommen. Produkte, die unsere Tests bestehen, sind absolut Gast-tauglich", so Reisenzahn.

Breites Spektrum: Von der Beleuchtung bis zur Sicherheitstechnik In einem realistischen Nachbau eines Hotelzimmers der gehobenen Kategorie wird die Wirkung unterschiedlicher Beleuchtungskonzepte ebenso erforscht wie die Funktionalität von Möbelstücken oder berührungslose Technologien bei Zutrittssystemen. "Das Future HotelroomLab bietet die Möglichkeit, Hotelprodukte in einer realistischen Umgebung, aber dennoch in einer kontrollierten Laborsituation zu testen. Testpersonen bewerten die Produkte, die Ergebnisse werden mittels empirischer Forschungsmethoden ausgewertet", so Lichtenwagner. Der Aufwand zahlt sich aus: "Unser Verfahren liefert dem jeweiligen Hersteller Informationen zum Status Quo hinsichtlich der Gebrauchstauglichkeit und Empfehlungen zur Optimierung des Produktes. ÖHV-Partner können damit ein Qualitätssiegel auf einem Niveau, das seinesgleichen sucht, vorweisen. Diese Sicherheit wünscht sich jeder Hotelier, der vor einer Investition steht - denn gemäß Branchenrichtwerten liegen die Einrichtungskosten für ein 4-Sterne Standardzimmer bei ungefähr 10.000,- Euro. Das ist die untere Grenze. Bei einer Durchschnittsgröße von ca. 55 Zimmern sind das Großinvestitionen", so Reisenzahn.

Interaktives IPTV von Kapsch im Future HotelroomLab-Test
Die Premiere in der Zusammenarbeit mit der ÖHV und Krems Research hatte das Future HotelroomLab mit dem Test des IPTV von Kapsch. Dieses komplett neuartige TV-System überrascht Gäste mit Information und Interaktion auf Internetbasis. Pay-TV und Video on Demand sind mittlerweile "state of the art". Mit Timeshift sind IPTV-User der Konkurrenz einen Schritt voraus: Die ständige Aufzeichnung des TV-Programms ermöglicht dem Gast, Sendungen zeitversetzt zu sehen. Darüber hinaus ist auf einen Blick erkennbar, welche Angebote aus dem umfangreichen Service-Spektrum eines modernen Hotels aktuell verfügbar sind. Massagen und andere Wellness- oder Pflegeanwendungen im hoteleigenen Spa können via IPTV gebucht, Produkte aus dem Hotelshop gekauft werden. Mit dem neuen IPTV von Kapsch kann auch via Fernseher ausgecheckt werden - schnell und unkompliziert.

Test hervorragend bestanden: Future HotelroomLab IPTV von Kapsch Das System hat bei den Tests hervorragend abgeschnitten. Die Probanden bewerteten insbesondere die kurze Eingewöhnungsphase positiv, das System sei selbsterklärend und intuitiv. "Ein besseres Ergebnis kann man sich gar nicht wünschen", so Antonio de Vall, Bereichsleiter Business Solutions Infrastructure bei Kapsch BusinessCom. Als besonders wertvoll hat sich aber für Kapsch das Feedback der Tester erwiesen: Dieses floss sofort in die Produktentwicklung ein. "Damit können wir unser Produkt noch einmal verbessern", so de Vall.

Die ÖHV vertritt die Interessen von über 1.100 Betrieben der Ferien-, Konzern- und Stadthotellerie. Das ist der höchste Mitgliederstand seit der Gründung der ÖHV. Die Bettenkapazität der ÖHV-Mitgliedsbetriebe entspricht damit über 63 % der Betten in der 4-und 5-Sterne-Hotellerie. Diese Betriebe zeichnen sich durch ausgeprägte Servicequalität, Spezialisierung und/oder nachhaltige Innovationskraft aus. Die Mitgliedsbetriebe der ÖHV beschäftigen rund 30.000 Mitarbeiter, das sind 30 % aller Mitarbeiter in der Beherbergung. Der Logisumsatz der ÖHV-Mitglieder beträgt ca. 900 Mio. Euro.

Weitere Pressemeldungen und Infos finden Sie unter http://www.oehv.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/5473

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt:
Thomas Reisenzahn, Geschäftsführer
Tel.: +43 (0)1 533 09 52
Fax: +43 (0)1 533 70 71
office@oehv.at
http://www.oehv.atÖHV Touristik Service GmbH
Piaristengasse 16/7
A-1080 Wien

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003