Der Sonnberghof**** eröffnet

Bad Sauerbrunn (TP/OTS) - "Der Sonnberghof" in Bad Sauerbrunn
wurde heute feierlich durch LH Hans Niessl eröffnet. Ab sofort können hier Menschen während oder nach einer Krebserkrankung Ruhe, Geborgenheit und Erholung in Kombination mit einem maßgeschneiderten Therapieangebot gemäß den neuesten wissenschaftlichen Standards der onkologischen Rehabilitation finden.

Nach rund zweijähriger Bauzeit wurde heute, Freitag, "Der Sonnberghof" nach der Segnung durch die evangelischen und katholischen Pfarrer von Landeshauptmann Hans Niessl feierlich eröffnet. "Der Sonnberghof ist eine wichtige Einrichtung für onkologische Patienten. Umso mehr freut es mich, dass für dieses Haus der Standort Bad Sauerbrunn gewählt wurde", betonte dabei der Landeshauptmann. "Mit den 80 neu geschaffenen Arbeitsplätzen ist der Sonnberghof ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region." Zahlreiche prominente Vertreter aus Politik, Medizin und Wirtschaft informierten sich über das Angebot und die besonderen Therapieleistungen des neuen Hauses. Unter Ihnen auch LH-Stv. Mag. Franz Steindl, LR Dr. Peter Rezar, LR Mag. Michaela Resetar, Bgm. Gerhard Hutter, die WIBAG Vorstandsdirektoren Peter Schmitl und Franz Kast, Mag. Paul Lintner von der Immoconsult sowie Univ.-Prof. Christoph Wiltschke und Univ.-Prof. Richard Crevenna von der Medizinischen Universität Wien.

Besondere Freude bedeutet die Eröffnung des "Sonnberghofs" auch für die Österreichische Krebshilfe: Seit Jänner 2010 bekommt die Burgenländische Krebshilfe im Sonnberghof Räumlichkeiten für ihre regionale Beratungsstelle zur Verfügung gestellt Als Symbol für diese Unterstützung bekam Krebshilfe-Burgenland Präsident Prim. Dr. Wilfried Horvath im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten einen Schlüssel überreicht.

Für den fröhlichen Abschluss sorgte Karlheinz Hackl mit einem Auszug aus seinem aktuellen Programm "Lachen macht gesund". Hackl, der 2003 selbst an einem Gehirntumor erkrankte, unterstützt den Sonnberghof mit Kabarettabenden und Lesungen für die Rehabilitationsgäste. "Mit meiner Unterstützung möchte ich allen Betroffenen Hoffnung und Mut auf ihrem Weg mitgeben", so der Kammerschauspieler.

Bedarfsgerechte Betreuung für Menschen bei oder nach Krebserkrankung

"Bei der Planung des Sonnberghofs haben wir die Bedürfnisse von Menschen bei oder nach einer Krebserkrankung in den Mittelpunkt gestellt. Sowohl die Architektur als auch unser umfangreiches Therapieangebot sind auf sie ausgerichtet", erklärt Geschäftsführer Bernhard Schuster, der gemeinsam mit Mag. Christian Breitfuß im Auftrag der VAMED das neue 125-Betten-Haus führt.

Ein erfahrenes Team von Ärzten, Psychotherapeuten, Psychoonkologen, Physiotherapeuten und Ernährungsberatern betreut, unterstützt und begleitet die Gäste des Sonnberghofs. Zu den drei Behandlungsbereichen Entspannung - Aktivierung - Schmerztherapie stehen eine Reihe unterschiedlicher Therapien im Sonnberghof zur Verfügung.

Eine Kooperation mit der Medizinischen Universität Wien garantiert die regelmäßige Weiterentwicklung des Therapieangebotes auf den neuesten Stand. "Unser Ziel ist es, die Gesundheit, Aktivität und Leistungsfähigkeit der PatientInnen wiederherzustellen," erklärt der onkologische Konsiliar Univ.- Prof. Dr. Christoph Wiltschke von der Medizinischen Universität Wien. "Durch gezielte Therapie-Maßnahmen für Körper und Seele sowie im sozialen Bereich schaffen wir es, die Lebensqualität - insbesondere im psychosozialen Bereich - nachhaltig zu verbessern."

Ein Haus der VAMED Gruppe

Der Sonnberghof wird von der VAMED AG geführt. Im Jahr 1982 gegründet, hat sich die VAMED AG zum international führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt. In 50 Ländern hat der Konzern bereits knapp 500 Projekte realisiert. Die VAMED deckt mit ihrem Angebot sämtliche Gesundheitsbereiche von Wellness & Prävention über die Akutversorgung und Pflege bis zur Nachsorge und Rehabilitation ab. Das Portfolio reicht von der Projektentwicklung sowie der Planung und der schlüsselfertigen Errichtung über Instandhaltung, technische, kaufmännische und infrastrukturelle Dienstleistungen bis hin zur Gesamtbetriebsführung in Gesundheitseinrichtungen. Darüber hinaus ist die VAMED mit rund 2 Millionen Besuchern pro Jahr in den sieben Resorts der VAMED Vitality World der größte Betreiber von Thermen-und Gesundheitsresorts in Österreich.

Im Burgenland ist die VAMED bereits mit dem Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn, der St. Martins Therme und Lodge sowie den Pflegeheimen Neudörfl und Oberpullendorf vertreten. Mit dem neuen Sonnberghof in Bad Sauerbrunn hat die VAMED ein weiteres Projekt im Burgenland und gleichzeitig ein innovatives Vorzeigeprojekt für ganz Österreich im Bereich der Rehabilitation von Krebspatienten geschaffen.

Rückfragen & Kontakt:

Presseinformationen:
Gabriele Klampfer-Heider
E: g.klampfer@dersonnberghof.at
T: 02625/300-8511

Der Sonnberghof****
Hartiggasse 4
7202 Bad Sauerbrunn
E: info@dersonnberghof.at
T: 02625/300-8500
dersonnberghof.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001