Mailänder schufen riesiges Straßengemälde für Wien

Wien (TP/OTS) - Die hochfrequentierte Einkaufsstraße Via Dante in Mailands Fußgängerzone steht seit 10. April ganz im Zeichen Wiens:
Alle 30 Plakatstellen, die sie säumen, zeigen Österreichs Hauptstadt von ihren schönsten Seiten und erklären Sehenswürdigkeiten und sonstige Wiener "Spezialitäten". Am Samstag, 24. April, wurde die Fotoausstellung mit einem spektakulären Publikums-Event gekrönt. Auf 25 Metern schufen die MailänderInnen ein riesiges Straßengemälde mit ihren Assoziationen zu Wien - "Vienna Street Art made in Milan". Überraschungseffekt: Sie hatten damit gleichzeitig die zunächst verborgene Botschaft "Wien - jetzt oder nie" auf 25 Metern Länge kreiert.

60-mal begegnen seit 10. April den Passanten auf der nach Italiens berühmtestem Dichter benannten Via Dante Bilder von Wien auf 30 eleganten beidseitig bestückten und nachts beleuchteten Plakatständern. Von traditionellen Sujets wie den Lipizzanern der Spanischen Hofreitschule über moderne Ansichten wie der "Enzi"-Landschaft im MuseumsQuartier bis zu kulinarischen Verlockungen wird alles präsentiert, was Österreichs Hauptstadt für BesucherInnen attraktiv macht. Mit der Open-Air-Ausstellung, die noch bis 7. Mai läuft, macht der WienTourismus Lust auf eine Reise in Österreichs Hauptstadt. Am 24. April krönte er das Ganze mit dem Publikums-Event "Vienna Street Art made in Milan". Regisseur der Aktion war der in Mailand geborene und international höchst erfolgreiche Pionier der italienischen Street Art Bewegung "ivan". Er lud am Nachmittag gemeinsam mit seinem Team die Menschen auf der Via Dante ein, ihre Assoziationen zu Wien aufzuschreiben oder zu malen -auf einer 25 Meter langen und 1,5 Meter breiten Folie, die direkt auf der Straße aufgebracht war. Darauf schufen die MailänderInnen das großformatige Straßengemälde "Vienna Street Art made in Milan" - aber nicht nur das.

Street Artwork mit Überraschungseffekt: die Botschaft hinter dem Kunstwerk

Um 18.00 Uhr gab es die Überraschung: Teile der Folie mit dem Straßengemälde wurden abgezogen und es zeigte sich eine Botschaft hinter dem Kunstwerk, welche lautete "Vienna. Ora o mai piú.'" - der neue Werbeslogan des WienTourismus "Wien - jetzt oder nie" auf Italienisch. Mit der Fotoausstellung, die zeitlich so platziert wurde, dass sie auch die Laufzeit von Mailands berühmter Möbelmesse "Salone del Mobile" (16. - 18. April) abdeckt, zeigt der WienTourismus die klassischen Attraktionen Wiens in der hochmodernen Ästhetik seiner neuen Werbelinie. Das spektakuläre Publikums-Event rund um den Slogan hat der Botschaft, dass man etwas versäumt, wenn man nicht gleich nach Wien kommt, reichlich Aufmerksamkeit verschafft. Außerdem verteilten schon zwei Tage zuvor und am Tag des Events Hostessen Flyer, die ein Wien-Arrangement eines italienischen Reiseveranstalters enthielten.

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Robert Nürnberger
WienTourismus
Tel.: +43 (0)1 211 14-111
nuernberger@wien.info

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Vera Schweder
WienTourismus
Tel.: +43 (0)1 211 14-110
schweder@wien.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003