Badener Tourismusgespräche: "Klasse statt Masse? Marken- und Preispolitik in Zeiten des Umbruchs"

20. Mai 2010 im Congress Casino Baden - Wie handeln? Worauf reagieren? Was wagen?

Perchtoldsdorf (TP/OTS) - Wirtschaft und Gesellschaft verändern sich rapide und beschleunigen auch den Pulsschlag des heimischen Tourismus. Grund genug für die Veranstalter der Badener Tourismusgespräche, die Marken- und Preispolitik in Zeiten des Umbruchs zu hinterfragen, aktuelle Trends aufzuspüren und neue Geschäftsmodelle in den Focus zu rücken.

Als Keynote Speaker konnte der international anerkannte Wettbewerbsstratege Ralph Scheuss gewonnen werden. In seinem Vortrag "Wie verrückt ist noch erfolgreich?" wird er die Auswirkungen der radikalen Veränderungskräfte auf die Businesslandschaft aufzeigen. Der Unternehmensberater Klaus Woltron stellt eine Wendezeit für den Neoliberalismus in den Raum und der Markenspezialist Marco Gardini analysiert, wie man mit Emotionen und Orientierung die Botschaft der Hotelmarke steuern kann.

Ein weiterer Schwerpunkt mit hochkarätigen Referenten sind Pros & Contras zum Thema "Hofer, Aldi & Co - Auslastung um jeden Preis?" mit Eurotours-Geschäftsführer Hans-Dieter Toth, Erich Falkensteiner/CEO Falkensteiner Michaeler Tourism Group, Rudolf Tucek/CEO Vienna International Hotelmanagement AG, sowie Unternehmensberater Jakob Edinger.

Der Wirtschaftspublizist Walter Sonnleitner leitet mit seinem Vortrag ("Nicht den Gierigen, den Glücklichen gehört die Welt") über zum Galadinner, wo die Awards an den "Hotelier des Jahres" und den "Gastronomen des Jahres" von Casino-Generaldirektor Karl Stoss und Flughafen Wien-Vorstandssprecher Herbert Kaufmann übergeben werden. Die Preisträger werden am 20. Mai bekannt gegeben.

Weitere Infos: http://www.hotelundtouristik.at

Rückfragen & Kontakt:

Frau Dr. Sonja Lesjak-Rasch
Chefredakteurin/Verlagsleiterin
Tel.: +43 (0)1 866 48-421
s.lesjak-rasch@manstein.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0004