Alpenvereine für ein endgültiges Nein zur Erschließung des Piz Val Gronda - Einladung Pressegespräch

Innsbruck (TP/OTS) - Sehr geehrte Damen und Herren,
geschätzte Kolleginnen und Kollegen,

schon mehr als 30 Jahren existieren Pläne für die Erschließung des Piz Val Gronda. Seither setzen sich DAV und OeAV gegen die schitechnische Erschließung des Piz Val Gronda samt Vesiltal ein und fordern stattdessen die Schaffung eines Schutzgebietes.

Im Rahmen einer Pressekonferenz - zu der wir Sie recht herzlich einladen möchten - erfahren Sie mehr über den Erschließungsdruck in der Region Ischgl, über die Schutzwürdigkeit des Gebietes und welche raumplanerischen Lösungsansätze die Alpenvereine vorschlagen.

PRESSEKONFERENZ Alpenvereine für ein endgültiges Nein zur Erschließung des Piz Val Gronda Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung: - Dr. Christian Wadsack, Präsident des Oesterreichischen Alpenvereins - Thomas Urban, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Alpenvereins - Priv.-Doz. Dr. Peter Schönswetter, Departement für Biogeografie, Fakultätszentrum für Biodiversität, Universität Wien - Peter Haßlacher, Leiter der OeAV-Fachabt. Raumplanung/Naturschutz Um Anmeldung wird gebeten! Datum: 17.5.2010, um 10:30 Uhr Ort: Alpenvereinshaus 3. Stock Olympiastraße 37, 6020 Innsbruck

Rückfragen & Kontakt:

Gerold Benedikter
Oesterreichischer Alpenverein
Öffentlichkeitsarbeit
Redaktion Bergauf
Online Redaktion
Olympiastraße 37
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0)512 59547-11
Mobil: +43 (0)664 8118243
Fax: +43 (0)512 575528
gerold.benedikter@alpenverein.at
http://www.alpenverein.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0010