AREA 47: Rieseninteresse an "The Ultimate Outdoor Playground"

Ötztal (TP/OTS) - Alle wollten sie sehen, die Abenteuerspielwiese am Eingang des Ötztals. Rund 25.000 Besucher pilgerten am Pfingstwochenende in die AREA 47. Zum Bestaunen gab es viel - die einzigartige Infrastruktur ebenso wie die spektakulären Sportshows zur Eröffnung.

Das Opening der AREA 47 wurde wie angekündigt tatsächlich sehr "Big". Von Freitagabend bis Pfingstmontag herrschte in der AREA 47 Hochbetrieb. Die Menschenmassen strömten ins Gelände der neuen Tiroler Sommerattraktion. Alle wollten sehen, wie das mit Spannung erwartete Projekt in der Realität denn nun aussieht. Und bei den vielen Besuchern dominierte schlichtweg eine Reaktion auf das neue Angebot: Staunen. Höchster Hochseilgarten, höchste künstliche Outdoor-Kletterwand, ein 320 Meter langer Flying Fox, der größte Riesenrutschenpark Österreichs mit der steilsten Rutsche Europas, die sehenswerte Eventhalle - die Dimensionen des einmaligen Abenteuerspielplatzes verblüfften und faszinierten. "Wir schätzen, dass von Freitagabend bis inklusive Montag rund 25.000 Menschen bei uns zu Gast waren. Die Fülle an positiven Reaktionen ist ein enormer Motivationsschub für uns", erzählt Hans Neuner, Geschäftsführer und Initiator der AREA 47.

In den Abend- und vor allem Nachtstunden tummelten sich die Partygäste zu Tausenden in der Eventhalle "AREA Dome" und dem neuen Ausgeh-Hotspot "River Haus". Untertags war dann das gesamte AREA-47-Gelände das wohl meistbestbesuchte Ausflugsziel Tirols am Pfingstwochenende. Auch die Übernachtungsmöglichkeiten in den Holztipis und Lodges der AREA 47 waren am Eröffnungswochenende ausgebucht.

Publikumsmagnete waren die atemberaubenden Sportshows. So zeigten einige der prominentesten Athleten aus dem Red-Bull-Sportstall, wofür die AREA 47 steht - adrenalinträchtiges Sport-Entertainment. Air Race Champion Hannes Arch zog gleich am Eröffnungstag seine Runden am Himmel, die Cliff-Diving-Elite um Superstar Orlando Duque stürzte sich vom 27-Meter-Turm, die Fallschirmstaffel der "Red Bull Sky Diver" begeisterte restlos mit ihren Stunts. Auch Tirols Freestyle-Szene rund um Mastermind Christian Rijavec und die Körperbeherrschung von Slackliner Christian Waldner sorgten für offene Münder im Publikum.

Rückfragen & Kontakt:

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1, A-6430 Ötztal-Bahnhof
Tel. ++43 5266 87676
FAX ++43 8767676
E-Mail: info (at) area47.at
www.area47.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003