Eine Skiregion wächst endgültig zusammen

Maria Alm (TP/OTS) - Mit dem Bau einer 3,6 Kilometer langen Kabinenbahn von Hintermoos auf den Gabühel wird in diesen Sommermonaten endlich die skitechnische Lücke zwischen Hintermoos und Hinterthal im Gemeindegebiet von Maria Alm geschlossen. Diesen Abschnitt mussten Wintersportler bisher mit einem Skibus überbrücken.

Die Skiregion Hochkönig mit ihren drei Orten Maria Alm, Dienten und Mühlbach wird nach dieser Investition endlich und endgültig zu einem großen Ganzen verbunden sein. 150 Kilometer Piste stehen den Wintersportlern ab der Saison 2010/11 nahtlos zusammenhängend zur Verfügung.

Weiters werden im Zuge der Ausbauarbeiten auch die Anlagen in Hinterthal (Schlepplift und Doppelsessellift) durch eine moderne, kuppelbare, kindersichere 6er Sesselbahn ersetzt.

Die Investitionssumme für das Gesamtprojekt in Maria Alm beträgt 31,2 Millionen Euro.

Verbunden mit diesem Vorhaben ist auch der Bau eines neuen, attraktiven Skizentrums mit Parkplätzen, Kassen und Shops im Bereich der Talstation der neuen Kabinenbahn in Hintermoos.

"Der Zusammenschluss unserer Skiregion bedeutet einen Quantensprung für ein Seilbahn-Unternehmen in unserer Größenordnung. Bereits vor 20 Jahren gab es die ersten Bemühungen, nun haben wir nach fünf jähriger Planungszeit unser Ziel endlich erreicht. Der Aberg wird der Skiregion Hochkönig angeschlossen.

Für uns war und ist es wichtig dem Gast ein qualitätsvolles Produkt bieten zu können. Gerade im Wintertourismus ist das Angebot eines Skigebietes im Bezug auf Pistenqualität und Seilbahnanlagen ein wesentlicher Faktor und ausschlaggebend für die Buchungsentscheidung des Gastes. Ein gut ausgebautes, schneesicheres und modernes Skigebiet anbieten zu können, ist daher ein Muss", so Hartwig Moßhammer, Vorstand der Aberg Hinterthal Bergbahnen AG bei der heutigen Pressekonferenz.

Alois Gadenstätter, Bürgermeister der Gemeinde Maria Alm: "Dieser Zusammenschluss ist wirtschaftlich für unsere Region von höchster Wichtigkeit, da wir nun mit unserem Skigebiet, das in der Saison 2010/2011 durchgehend Maria Alm über Mühlbach und Dienten befahrbar wird, mit den besten Wintersportdestinationen Österreichs mithalten können."

Rückfragen & Kontakt:

Aberg-Hinterthal-Bergbahnen AG
Katharina Peroutka
Marketing
5761 Maria Alm, Hochkönigstraße 8
Tel.: +43 / (0)6584 / 7301 DW 250
Fax: +43 / (0)6584 / 7761
k.peroutka@hochkoenig.at
www.hochkoenig.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0004