Best Western Central Europe Jahreskongress 2010: Plus bei Stammkunden und Hotelanzahl; Start "Grün"-Initiative

Bereits im 1. Halbjahr 10% Plus bei Kundenclub und Hotelanzahl mit 15% Zuwachs

Wien (TP/OTS) - Mehr als 80 Best Western-Hoteliers und HotelmanagerInnen aus neun Ländern Zentraleuropas freuten sich anlässlich des Jahreskongress' 2010 von Best Western Central Europe in Budapest über ungebrochene positive Trends bei Kundenclub "Best Western Rewards", internationalen Qualitätsauszeichnungen und dem hohen Interesse an der Marke "Best Western" in den südöstlichen Mitgliedsländern.

Schon im 1. Halbjahr '10 wurde wieder das Plansoll von zweistelligen Zuwachsraten erfüllt, nicht zuletzt durch 10 neue exklusive Mitgliedshotels. Die heurigen Schwerpunkte der jährlichen Mitgliedstagung: Globale Strategien für Weiterbildung, Marke und Promotion, der Start der "Grün"-Initiative sowie die bedeutenden Erfolgsfaktoren 'Kundenbindungsprogramm' und 'Kontrollierte Qualität' für Best Western Central Europe, mit aktuell 76 Hotels in 9 Ländern der vielfältigste Teil der weltgrößten Hotelgruppe.

Best Western Zentraleuropa: Bei Qualität an der internationalen Spitze

Best Western Central Europe zählt zu den absoluten Qualitäts-Spitzenreitern der Gruppe: Der äußerst anspruchsvolle "International Quality Award", dessen Anforderungen weit über die vorgeschriebenen Standards hinausreichen, wurde 2010 an nur 78 Hotels von über 4.000 Hotels weltweit vergeben: Immerhin 12 davon (>15%) waren Best Western Central Europe - Hotels, eine Verdoppelung im Vorjahresvergleich.

Weitere Highlights des Kongresses als kommunikativer Mittelpunkt der Mitgliedshotels und ihrer Servicezentrale BWCE waren der stark frequentierte Revenue-Workshop sowie Keynotes zu den Themen "Psychologische Preisgestaltung" und "Umweltbewusstsein und nachhaltige Wirtschaft im Hoteltourismus".

Best Western "Green"-Initiative und weiteres Wachstum in Südosteuropa

Umweltprogramme werden von Großkunden vermehrt vorausgesetzt. Diesem Umstand trägt Best Western durch ein sorgfältig konzipiertes System kontrollierter Standards Rechnung:

"Unsere 'Grünen Standards' schaffen eine Win-Win-Situation für Gäste, Umwelt und Hoteliers, denn Nachhaltigkeit bedeutet Kostenreduktion bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung", so BWCE COO Ivona Meissner: "Was uns gegenüber Hotelketten auszeichnet, ist das persönliche Interesse unserer ausschließlich privat geführten Hotels an dieser Initiative - echte Unterstützung statt 'bloßem Ausführen einer Ketten-Anordnung'".

Und BWCE CEO Christian Hofer führt aus: "Unser Erfolg vor allem auch in Südosteuropa erklärt sich nicht nur durch die Kraft der international renommierten Marke - es ist auch genau diese Zukunftsorientierung, die eine Entscheidung für Best Western so attraktiv macht'".

Unternehmensinformation Best Western / Best Western Central Europe

Best Western ist mit über 4.000 Häusern in 80 Ländern weltweit größte Marketingkooperation eigenständiger Best Western, Best Western Plus (TM) und Best Western Premier(R) (Premiumklasse)
Privathotels und größte Einzelmarke im Hoteltourismus mit über 400.000 täglichen Übernachtungen in den Mitgliedsbetrieben, die herzliche Gastlichkeit und landestypischen Flair mit internationalen Standards einer globalen Hotelkette verbinden. Zudem können sich Mitglieder des kostenlosen weltweiten Kundenprogramms "Best Western Rewards(R)" über Gratisübernachtungen und attraktive Prämien freuen.

BWCE betreut als regionale Organisation fast 80 Hotels in Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro und Mazedonien. Erfahren Sie alles über uns und buchen Sie Ihr Hotel unter http://www.bestwestern-ce.com

Rückfragen & Kontakt:

Press relations
Tel.: +43 (0)1 5054706 F: -29
presse@bestwestern.at
http://www.bestwestern.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003