Jubiläums- Kunsthandwerksmarkt der gallischen Sensationen

Villach (TP/OTS) - Der 25. Kunsthandwerksmarkt in Ossiach bietet heuer Außergewöhnliches. Ein gallisches Dorf und internationale Akteure in historischen Gewändern, versetzen die Besucher in die Zeit von Astrix & Obelix.

"Die Gallier kommen", dieser Ruf wird beim diesjährigen Kunsthandwerksmarkt, der der größte seiner Art in Österreich ist, wohl mehrfach zu hören sein. Hochkarätige Handwerkskünstler, jeder Meister seines Faches, geben sich im gallischen Dorf in Ossiach ihr "Stell dich ein". 130 internationale Künstler aus sieben europäischen Ländern werden vom 12.- 15. August Ossiach belagern. Erwartungsgemäß, werden diesmal 25000 Besucher das kunstvolle - gallische Spektakel miterleben. Dabei verspricht Organisator, Initiator und Holzkünstler Jean Luc Lenoble ein Ambiente und eine Stimmung am Markt wie es Kärnten noch nie erlebt hat. Dafür sorgt ein aufwändig gebautes gallisches Dorf, das unter Mithilfe der Forstschule Ossiach und der Gemeinde Ossiach entstanden ist.

Dorf hatte viele Helfer

"Die Planungs- und die Vorbereitungszeit für das Dorf erstreckte sich über ein Jahr, den Bau selbst verwirklichten zahlreiche Helfer innerhalb von einer Woche", sagt Lenoble. Dass das 30 x 60 Meter große Dorf nun mit Leben gefüllt wird, dafür sorgen Kunsthandwerker, die in den Hütten des Dorfes ihr Können live unter Beweis stellen. Kunstschmiede, ein Raku Brenner, ein Töpfer, ein Bogen- und ein Holzkünstler werden ebenso im Dorf vertreten sein, wie der Druide Muca und die keltische Musikgruppe O-Croi. Dass es dabei auch einen Zaubertrank gibt und die "Taferna Kulinarix" den Besuchern Wildschweine serviert, liegt in der Natur der Sache. Passend dazu, hat der Lizenzgeber von Astrix & Obelix, Christian Behr, vom Egmont Verlag in Berlin - Wien, sein Kommen zugesagt.

Kunsthandwerk im Mittelpunkt

Trotzdem spielen die Comichelden am Markt nur eine Nebenrolle, denn die Hauptdarsteller sind die Kunsthandwerker, die auch vor dem gallischen Dorf passend adjustiert ihre Kunstwerke zum Kauf anbieten. Dazu meint der gebürtige Franzose Jean Luc Lenoble: "Die Mitwirkung aller Künstler bei dem Thema war von Anbeginn an von Begeisterung getragen. Ihnen gehört ein großer Teil vom Erfolg dieses Jubiläumsmarktes".

Wikingerschiffe am Ossiacher See

Dass sogar erstmals drei originale Nachbauten von Wikingerschiffen, die in das Rahmenprogramm integriert sind, sich in Kärnten befinden, hat weniger mit historischer Genauigkeit zu tun, sondern entspringt der künstlerischen Kreativität des Organisators. Dabei werden die Besucher die Möglichkeit haben, rudernd den See zu erobern.

Die Öffnungszeiten des Marktes sind

Donnerstag bis Samstag 10.00- 22-00 Uhr, Sonntag bis 20.00 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.kunsthandwerksmarkt.com

Rückfragen & Kontakt:

Villach-Warmbad / Faaker See / Ossiacher See Tourismus
Mag. Thomas Michor
Töbringer Straße 1
A-9523 Villach-Landskron
Tel.: +43 (0)4242 42000-0
Fax: +43 (0)4242 42000-42
michor@region-villach.at
http://www.region-villach.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0012