Spartenobmann Bitzinger: Neue Steuerbelastungen - nein danke!

Wien (TP/OTS) - 210 Tage lang müssen alle Steuerzahler (Haushalte und Unternehmer) für den Finanzminister, also für Steuern und Sozialabgaben arbeiten, wie das Austrian Economic Center (AEC) in einer Studie errechnet hat.

Österreich liegt, was die Steuer- und Abgabenquote betrifft im europäischen Spitzenfeld. Die Abgabenquote (Anteil der Steuern und SV-Beiträge am BIP) befindet sich mit 41,5% im absoluten EU-Spitzenfeld, der EU-Durchschnitt liegt bei 38,6%. Eine höhere Abgabenquote weisen lediglich die skandinavischen EU-Mitgliedsstaaten sowie Belgien und Italien auf. Auch die österreichischen Steuersätze sind im obersten Bereich: der Spitzensatz bei der Einkommensteuer (50 %) sowie der Körperschaftssteuer (25 %), ebenso auch der Normalsatz bei der Umsatzsteuer (20 %) werden nur von Schweden, Dänemark, Belgien und den Niederlanden übertroffen.

Spartenobmann Bitzinger: "Vor diesem Hintergrund mutet die Diskussion rund um die Budgetkonsolidierung und den damit verbundenen Rufen nach neuen oder höheren Steuern geradezu grotesk an. Daher ein klares NEIN zu neuen Steuerbelastungen, die den Wiener Tourismus in der schwierigen Aufbauphase nach der Wirtschaftskrise erheblich belasten würden! Eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer, Erhöhung der Grundsteuer, der Mehrwertsteuer, der Mineralölsteuer, und ähnliche Grauslichkeiten sind keine geeigneten Mittel, das Budget zu sanieren.
Standortschädliche Steuererhöhungen, mit denen Betriebe und Konsumenten zur Kasse gebeten werden, können nicht toleriert werden."

Vielmehr sollten sämtliche Einsparungsmöglichkeiten, die nach Expertenmeinung noch ein gewaltiges Potenzial bieten, zur Rettung des Budgets herangezogen werden, hält Bitzinger ergänzend fest.

Rückfragen & Kontakt:

Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Judenplatz 3 - 4
A-1010 Wien
Tel.: +43 (0)1 514 50-4104
tourismus@wkw.at
wko.at/wien/tourismus

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004