HeuART begeisterte 7.000 Zuschauer

Abtenau (TP/OTS) - Der Heufiguren-Umzug am 29. August war ein
voller Erfolg. Knapp 7.000 Besucher zählte St. Martin am Tennengebirge
Rund 7.000 begeisterte Zuschauer pilgerten am vergangenen Sonntag zum Höhepunkt des Lammertaler HeuART Festes - dem weltgrößten Heufigurenumzug - nach St. Martin am Tennengebirge. Allein 60 Busgruppen nutzten das Fest für einen Sonntagsausflug.

Zauberhaftes Lammertal

"Zauberhaftes Lammertal" - so das Motto des diesjährigen HeuARTfestes. So breit gefächert dieses Motto ist, so individuell und vielfältig waren auch die Interpretationen aus Heu, die in wochenlanger Arbeit und mit viel Liebe in sämtlichen Scheunen und Schobern im ganzen Lammertal durch die fleißigen Hände der Heukünstler entstanden sind.

Begleitet von den örtlichen Trachtenmusikkapellen und Schnalzern beteiligten sich heuer 25 Figuren - gezogen von kunstvoll geschmückten Traktoren und Pferdegespannen - am Umzug und genossen das Blitzlichtgewitter und den Applaus der Zuschauer.

Das Rahmenprogramm zeigte sich facettenreich: 15 Handwerker, wie Gamsbartbinder, Instrumentenbauer und Schindlmacher gaben tiefe Einblicke in längst vergessene Künste, die Genussmeile verwöhnte die Gäste mit regionalen Schmankerln von Grillspezialitäten bis Heu-Burger. Zahlreiche Musikgruppen und ein vielfältiges Kinderprogramm sorgten für Unterhaltung.

500 km Bindedraht

Etwa 10 Tonnen Heu, 40.000 Arbeitsstunden und 500 km Bindedraht -das ist fast so weit, wie von St. Martin nach Frankfurt am Main -wurden seit Beginn des HeuARTfestes vor 10 Jahren investiert - und es hat sich gelohnt! Die Besucherzahlen sprechen für sich! Die Veranstaltung ist weit über die Grenzen des Salzburger Landes und Österreichs bekannt und hat bisher rund 50.000 Besucher aus ganz Europa begeistert. Mehrere hundert Busunternehmer kennen das HeuART Fest, haben es bereits besucht oder planen dies in den nächsten Jahren.

Reinhard Lanner, Initiator des Heuartkonzeptes, zeigt sich nach dem diesjährigen Fest begeistert:
Viel größer als die Fakten, aber schwer messbar, ist der Werbe- und Imagewert.
Dazu beigetragen hat vor allem die Lammertaler Bevölkerung, die bereits monatelang vor dem Fest in Gedanken Heufiguren entstehen lässt und dann mit viel Ideenreichtum zum "Leben" erweckt.
Ebenso die Fuhrleute und Pferdebesitzer, die jedes Jahr weder Mühe noch Aufwand scheuen und mit ihren prachtvollen Gespannen den HeuART-Korso bereichern. Auch die Sponsoren und Wirtschaftstreibenden leisten einen bedeutenden Beitrag zu dieser Veranstaltung."

Rückfragen & Kontakt:

Ferienregion Lammertal Dachstein-West
Sandra-N. Roßner
Markt 165
A-5441 Abtenau
Tel.: +43 (0)6243 4040-50
sandra-nadine.rossner@lammertal.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004